CEO (Werbeagentur) über Vermögenssicherung und Vermögensaufbau: Next Level Steuercoaching Erfahrungen

Langfristiges Investment, Experten Wissen, Know-How für Krisenzeiten und jetzt fragen viele in Richard Albrechts Umfeld: „Erzähl doch mal, wie ist das und das?“ – Fachwissen um Steuergestaltung klingt nicht sexy. Für Unternehmer sind Steuern aber Pflichtprogramm, ganz nach dem Motto: „Steuern sind Chefsache“. Statt teure Lehrkosten zu zahlen, lohnt sich ein Blick auf die Erfahrungen, die CEOs beim Steuercoaching machen. Steuercoaching? Im Next Level Steuer Coaching lernst Du, wie Du nur mit Köpfchen allein ein Cashflow-trächtiges Millionen-Vermögen aufbauen und somit Dein Leben immer entspannter gestalten kannst. Viele Fragen, was Teilnehmer des Steuer Coachings berichten. Im Interview geht es unter anderen um Vermögenssicherung und Vermögensaufbau. Hier kommst Du zurück zur Übersicht: Erfahrungen Steuer Coaching und hier geht es direkt zum Next Level Steuercoaching.

Teilnehmer Stimmen: CEO Erfahrungen vom Steuer Coaching

Next Level Steuer Coaching Review mit Richard Albrecht (CEO: Homepage Helden GmbH)​

Kontrolle durch Wissen: Verantwortung „statt“ Steuerberater

Mein Name ist Richard. Ich komme aus Hamburg und habe eine Webagentur: Wir erstellen Webseiten. Ich möchte gerne im Bereich Immobilien investieren und bin dabei, etwas im Bereich Steuergestaltung in meiner Firma zu optimieren.

„Vielleicht ist es nicht so schlau, sich nur auf den Steuerberater zu verlassen. Vielleicht muss ich da auch selber ein bisschen Verantwortung für übernehmen.“

Bevor ich das Steuer Coaching besucht habe, waren Steuern ein Thema, das ich gemieden habe und bei dem ich auch das Gefühl hatte, dass ich keine Kontrolle darüber habe. Ich muss mich dabei auf jemanden verlassen. Der wird das hoffentlich ordentlich machen und in meinem Sinne arbeiten. Vielleicht hatte ich sogar die Einstellung: „Ach, es ist doch eigentlich auch egal, was ich an Steuern bezahle…Es muss halt gezahlt werden.“ – Aber ich hatte diesbezüglich wirklich keine Kontrolle.

Zu viel bezahlt durch Unwissen: Lehrkosten

Dann gab es zum Beispiel das Problem, dass wir eine Steuerprüfung hatten und wir eine Erstattung bekommen haben. Das heißt: Wir haben eigentlich zu viel Steuern bezahlt – mehr, als wir hätten zahlen müssen. Und dann wurde ich ein bisschen misstrauisch und dachte mir: „Vielleicht ist es nicht so schlau, sich nur auf den Steuerberater zu verlassen. Vielleicht muss ich da auch selber ein bisschen Verantwortung übernehmen.“ – Da kam das Steuer Coaching gerade passend.

Ich habe ursprünglich das Problem gehabt, dass ich über dieses Thema keine Kontrolle hatte; dass Sachen auch schiefgegangen sind; im Grunde aber, dass ich Geld verschenkt habe. Eigentlich habe ich jahrelang Geld verschenkt! Ich habe gutes Geld verdient und Steuern bezahlt, die ich teilweise gar nicht hätte bezahlen müssen.

„Ich habe jahrelang Geld verschenkt!“

Ich habe aus vorauseilendem Gehorsam einfach mal alles bezahlt. Das Geld fehlt – oder fehlte – mir natürlich, um es in mein Business zu investieren, wo ich für Wachstum sorgen kann, sodass im Endeffekt in der Summe sowieso mehr Steuern für den Staat anfallen. Das war die Situation vor dem Coaching bei Alex Fischer.

Steuercoaching Erfahrung: Themen, Kosten & Aufbau

Wie ich auf das Steuer Coaching von Alex Fischer gekommen bin? Wenn man Fragen zum Thema „Steuern“ hat, dann guckt man natürlich erstmal im Internet. Vielleicht hat man den ein oder anderen im Freundeskreis, den man fragen kann. Das Problem ist, wenn ich die Google Suche benutzen würde oder wenn ich einen Freund fragen will, dann muss ich schon die Frage kennen. Das heißt: Wenn ich meine Frage klar formulieren kann, dann finde ich in der Regel auch im Internet Antworten.

Aber wenn man gar nicht weiß, welche Frage man sich eigentlich stellen sollte, dann kommt man da natürlich nicht weiter. Deshalb ist so ein Coaching im Grunde genommen klasse, weil ich so einen Gesamtüberblick bekomme und Antworten auf Fragen erhalte, die ich mir bisher noch gar nicht gestellt habe.

Fokus: Wissensvermittlung in Steuergestaltung & -Optimtimierung

Das Steuer Coaching hat sich von anderen Angeboten dahingehend unterschieden, dass Alex großen Wert darauf legt, dass man Wissen vermittelt bekommt – zwar nicht, dass man zu einem Steuerberater wird, aber eben insoweit zu einem Fachmann, dass man mit den Spezialisten arbeiten kann. Außerdem geht es darum, dass einem nicht nur ein paar Steuertricks an die Hand gegeben werden, wie: „Hier musst Du das so abrechnen“ oder: „Da kannst Du das so abrechnen“, sondern, dass im Grunde genommen ein Gesamtpaket geliefert wird – natürlich mit ein paar tollen Tricks drin, die jeder haben will… Aber im Grunde genommen wird Wissen vermittelt und das hat mich angesprochen.

„Im Grunde genommen wird Wissen vermittelt und das hat mich angesprochen.“

Bevor man so ein Coaching bucht, hat man natürlich Einwände – gerade, wenn man ein bisschen Geld in die Hand nehmen muss: dass man vorher nicht weiß, was man bekommt und ob man die Kohle auch wieder einspielen kann. Interessanterweise hat Alex viele dieser Einwände auch vorher schon durch die Art und Weise, wie das kommuniziert wurde, gehandhabt und ich habe das für mich selbst durchgerechnet.

Hohe Kosten, aber auch hoher Nutzen

Aber auch, wenn man mit jemandem darüber spricht, wie: „Ich mache jetzt so ein Steuer Coaching“, ist es nicht so, dass man das Feedback bekommt: „Mensch, geil! Du bist aber clever!“, sondern da ist das Feedback eher: „Was?! Wie viel hast Du dafür bezahlt? Bist Du bescheuert?“ – Das ist das Standard-Feedback, das man bekommt. Es kommt natürlich ein bisschen darauf an, mit wem man spricht.

Aufgrund der Kosten das Coaching nicht machen? Das ist meiner Meinung nach sehr kurz gedacht.

Interessanterweise war es – wenn ich mit sehr erfolgreichen Leuten gesprochen und das erwähnt habe – für diejenigen selbstverständlich, nach dem Motto: „Ja, klar… Okay!“ – Wenn ich aber mit Leuten darüber gesprochen habe, die vielleicht noch auf dem Weg sind, sehr erfolgreich zu werden, dann habe ich eher negatives Feedback bekommen, von wegen: „Ah, da würde ich nie so viel Geld für ausgeben!“ und so weiter. Das ist meiner Meinung nach sehr kurz gedacht.

Steuercoaching als langfristiges Investment für Familie & Unternehmen

Ich habe mich beim Coaching für das Platin-Paket entschieden. Ich glaube, ich war auch jemand, den man nicht lange überreden musste. Erstmal kam es passend, denn ich hatte gerade für mich entschieden, dass ich über das Thema irgendwie mehr wissen muss. Dann kam dieses Coaching und dann habe ich mit Konstantin telefoniert. Er hat mir vorgestellt, was das so ist, und ich habe nach Kurzem schon gesagt: „Ja, ja… Kannst aufhören zu reden – ich will das machen!“

Trotzdem muss man natürlich gucken, dass man die Summe irgendwie zusammenkriegt. Aber ich finde, man sollte das auch als langfristiges Investment betrachten – wobei ich für mich das Investment innerhalb von ein paar Monaten wieder raus hatte. Wenn man ein gewisses Rad dreht, dann ist da so viel Musik drin, dass man das schnell wieder raus hat. Der Anspruch sollte eigentlich sogar ein bisschen höher sein. Ich möchte nicht nur das Investment wieder raus haben, sondern auch noch ein bisschen mehr davon haben.

Mit erfolgreichen Unternehmern auf Augenhöhe

Das Next Level Steuer Coaching ist definitiv eine Investition fürs Leben. Einmal ist es eine rein geschäftliche Investition: Ich lege Geld auf den Tisch und erwarte dafür einen Return, der sich für einen normalen Unternehmer auch innerhalb kürzester Zeit einstellen sollte. Die Investitionen sollten sich wieder einspielen, mehrfach sogar.

Aber: Es ist tatsächlich auch eine Investition fürs Leben! Erstmal wird man in Gesprächen mit anderen erfolgreichen Unternehmern zu einem sehr interessanten Gesprächspartner, weil man auf einmal wirklich mit denen auf Augenhöhe sprechen und teilweise Input geben kann – wo die wiederum sagen: „Hm… Das kriege ich nicht mal von meinen Spezialisten so!“ Diese erfolgreichen Unternehmer verstehen eben, dass das Ganze Hand und Fuß hat. Man wird also zu einem sehr interessanten Gesprächspartner.

„Das Next Level Steuer Coaching ist definitiv eine Investition fürs Leben.“

Absicherung für die Familie: Vorsorge für die Zukunft

Außerdem ist es natürlich auch ein Generationenthema: Natürlich baue ich hier etwas auf, das nicht nur für mich und meinen eigenen Nutzen ist, sondern ich möchte, dass auch andere davon profitieren – wie zum Beispiel meine Geschäftspartner, meine Mitarbeiter, meine Kunden… aber natürlich auch meine Familie. Altersvorsorge ist mir wichtig. Ich baue hier etwas auf, das vielleicht über Generationen Bestand hat, wenn alles gut läuft. Dafür setze ich mich natürlich ein und von daher ist es definitiv ein mega gutes Investment!

Auch Privat Vorteile nach Steuercoaching

Ausgewirkt hat sich das Coaching in meinem Leben auf unterschiedliche Bereiche. Man wird, wie bereits erwähnt, zu einem sehr interessanten Gesprächspartner, weil man ein breites Wissen – und an entscheidenden Stellen auch ein sehr tiefes Wissen – erlangt hat. Das heißt erstmal, dass ich mich relativ breit über finanzielle Themen mit Leuten unterhalten kann; an entsprechenden Stellen aber auch in die Tiefe gehen kann. Das merken die Gesprächspartner definitiv! Man kann durchaus andere Connections zu Leuten bekommen, als wenn man nur eine Art „Partywissen“ hätte, nach dem Motto: „Hier… Wusstest Du eigentlich, dass Du das und das machen kannst?“ –  Das weiß eigentlich jeder.

„Auf einmal standen die Leute in einer Traube um mich und hingen an meinen Lippen!“

Auf Netzwerkveranstaltungen hatte ich die Situation, dass ich dann auf einmal mit meinem Thema im Mittelpunkt stand – weil die Leute irgendwie schon rausgehört haben, dass ich etwas von dem verstehe, was ich da rede. Auch die Leute, die vielleicht in rein finanzieller Situation erfolgreicher sind als ich, haben mir aufmerksam zugehört. Denn ich habe ein Wissen, das ich mit anderen teilen kann und an dem viele Unternehmer extrem interessiert sind. – Auf einmal standen die Leute in einer Traube um mich rum, so, wie Alex Fischer es beschrieben hat! – Man sitzt den Leuten auf dem Schoß und sie hängen einem an den Lippen!

Zugang zu wichtigen Netzwerken: Teilnehmer und neue Projekte

Durch dieses Coaching gewinnt man eigentlich in mehrfacher Hinsicht: Zum einen hat man in diesem Coaching das Wissen, das man vermittelt bekommt. Zum anderen erhält man Zugang zu einem Netzwerk… und zwar – entsprechend der Gebühr, die jetzt vielleicht nicht wenig ist – zu einem relativ exklusiven Netzwerk an Unternehmern! Das heißt: Es ergeben sich allein aus diesem Coaching-Umfeld Kontakte für geschäftliche Angelegenheiten und Projekte.

Für mich hat sich beispielsweise schon etwas sehr Konkretes daraus ergeben: Natürlich trifft man auch den ein oder anderen wieder, den man schon kennt, und sagt: „Ach, Du machst auch das Coaching?“ – Ich habe zum Bespiel vor einer Weile mit einem Kunden gesprochen, der sprach über Steuergestaltung. Dann hörte ich etwas raus, das mir bekannt vorkam, und fragte: „Hast Du das Coaching bei Alex Fischer gemacht?“ und er sagte: „Ja, wieso – Du auch?“. Dann haben wir uns auch privat getroffen. Sowas ergibt sich automatisch, dass man sich zu dem Thema austauscht.

Vermögenssicherung in schweren Zeiten: Planung und Strategie

Ausschlaggebend dafür, genau dieses Coaching zu machen, war für mich am Ende noch nicht mal unbedingt das Thema „Steuern sparen“ – wobei das natürlich jeden interessiert! -, sondern es war das Thema Vermögenssicherung, auch für schwere Zeiten. Ich weiß nicht, ob ich es vorausgesehen habe, aber man soll ja aufs Beste hoffen und fürs Schlechteste planen – auch, wenn man mal in einer Zeit ist, in der es ein bisschen schwieriger läuft.

Es kann auch sein, dass man jetzt gerade toll verdient, und dann wird man älter… Man sollte auch fürs Alter planen, also ist Vermögenssicherung grundsätzlich ein wichtiges Thema: Dass man ein bisschen vorausschauend plant… dass man seine harte Arbeit und das Vermögen, das man bis dahin aufbauen konnte, absichern kann… ist das, was mich am meisten – neben allen Steuerspartricks und -gestaltungen – überzeugt hat!

Know-how für Krisenzeiten: Worst-Case-Szenarien

Es ist meistens so – wenn man was Neues lernt, dann wünscht man sich: „Das Wissen hätte ich gerne schon zwei Jahre vorher gehabt!“ Im Grunde fiel das Coaching genau in diese ganze Pandemie-Krise und Wirtschafts-Shutdown-Zeit. Ich habe das Coaching zwar schon vor ungefähr einem Jahr gemacht, aber als ich in der Umsetzung war, kamen auf einmal Probleme, von denen sich vorher noch keiner vorstellen konnte, dass sie auf uns zurollen könnten.

Tatsächlich hat mir das Know-how in dieser Richtung viel Sicherheit gegeben, weil ich sofort Worst-Case-Szenarien für mich ausarbeiten konnte und dafür eine Lösung parat gehabt hätte. Von daher kann ich sagen: Diese Vermögenssicherungsaspekte aus dem Coaching sind sehr wertvoll für Leute, die schon sehr vermögend sind – zu denen ich mich jetzt noch nicht zähle -, aber auch für Leute, die vielleicht gerade an der Schwelle stehen Vermögen aufzubauen.

Es ist natürlich hilfreich, wenn man schon relativ früh in diesem Bereich mitgestalten kann. Ich gebe ein klassisches Beispiel: Ich habe eine Holding über meiner Firma. – Das würde ich mittlerweile jedem, der neu startet, empfehlen: Mach immer eine Holding über Deine Firma! Dann hast Du einfach mehr Flexibilität in Zukunft, ob Du es nutzen musst oder nicht. Aber Du hast es schon mal. – Von sowas gibt es 50 „Klein-Hacks“, die einfach sehr schlau sind: entweder, wenn viel Geld im Spiel ist, oder, wenn man mal in eine bedrohliche Situation gerät.

  • Probleme vorbeugen
  • Probleme rechtzeitig erkennen
  • Rechtzeitig Handeln

Vermögenssicherung und Vermögensaufbau

Vor dem Coaching war mein Blickwinkel auf das Thema „Vermögenssicherung und Vermögensaufbau“ verschwommen. Ich wusste: Es gibt da Sachen, die ich nicht weiß… Da hat man vielleicht mal die Gelegenheit mit einem Superreichen zu sprechen und der erzählt einem dann die Hacks. – Jetzt, nachdem ich das Coaching gemacht habe, habe ich einen sehr guten Überblick darüber, was es für Möglichkeiten gibt: Für ein Vermögen von einer Million bis hin zu einem Vermögen von einer Milliarde gibt es genug Möglichkeiten, um mit diesem Kapital umgehen und arbeiten zu können.

Networking durch Wissen: „Erzähl doch mal: Wie ist das und das?“

Alex Fischer hat auf seinem Coaching mal gesagt: „Mit dem Wissen, das man hier lernt, sitzt man praktisch bei vielen Leuten auf dem Schoß und die hängen einem an den Lippen.“ – Das stimmt tatsächlich, ich habe das genau so beobachtet! Ich war mal auf einem Netzwerktreffen, wo mir irgendjemand dann eine Frage zugeworfen hat. Das artete schließlich darin aus, dass ich mit Nachfragen und Nachfragen auf einmal 45 Minuten über das Thema referiert habe. Dann gab es eine Pause und die Leute sind rausgegangen. Eine Traube stand um mich herum: „Richard, erzähl doch mal: Wie ist das und das?“

Es ist tatsächlich so! Man kann wirklich auf einmal über Themen erzählen und ist ein gern gesehener Gast auf jeder Veranstaltung. Ich habe sogar meinem Steuerberater – der auch irgendwie eher Steuerbuchhalter ist in seiner Position – einen einstündigen Vortrag gehalten. Der hat natürlich seine Einwände vorgebracht, wie: „Ja, aber das geht doch so und so!“ oder „Aber das rechnet sich gar nicht! Das lohnt sich gar nicht!“ Dann habe ich ihm das, was ich zuvor gesagt hatte, auf Papier durchgerechnet. – Am Ende hat er sich tatsächlich bei mir bedankt für das „Seminar“, sozusagen.

Auch im privaten Bereich: Nachfragen, Widerstand & Interesse

Es ist auch im Privaten so, dass man – sobald man anfängt, über das Thema „Finanzen“ zu sprechen – merkt, dass man sehr viel dazu sagen kann. Man überlegt sich sogar eher: „Okay… Mit wem spreche ich jetzt über was? Was kann derjenige überhaupt verarbeiten?“ Aber man kommt natürlich – ob jetzt mit meinen Eltern oder mit meinem Schwiegervater – sofort ins Gespräch und und kann da tatsächlich wertvolle Tipps geben.

„Bei vielen Freunden und Bekannten stoße ich beim Thema Steuern auf Widerstand.!

Ich stoße in meinem Privatleben oft auf Widerstand, wenn ich über das Thema „Steuern“ spreche. Das ist tatsächlich so, aber das ist allgemein bei Finanzthemen so. Nehmen wir jetzt folgendes Beispiel: Man spricht mit jemandem darüber und sagt: „Ich möchte in Immobilien investieren.“ Dann kriegt man von sehr vielen Leuten – das hängt natürlich vom Freundes- und Umfeld ab – die Rückmeldung: „Ja, das ist aber kompliziert!“ oder „Dann muss man sich mit Mietern rumschlagen…“ – Fast egal, welches Thema man anbringt: Man kriegt Widerstand.

„Ich bin eigentlich immer in der Position, dass ich locker bleiben kann und niemals in die Ecke gedrängt werde.“

Ich gucke natürlich erstens, mit welchen Leuten ich mich umgebe und mit wem ich darüber spreche: Es gibt Leute, mit denen bespreche ich diese Themen nicht – weil ich weiß, die sind vielleicht einfach noch nicht an dem Punkt, wo sie sich Gedanken über sowas machen können… oder aber: Ich habe nicht nur ein kleines Schlagwort, das ich zuwerfe und wenn Widerstand kommt, stehe ich doof da… sondern, wenn jemand ein Argument einbringt dagegen, dann kann ich sehr schnell sagen: „Ja, aber guck mal: So und so…“ und kann dann Vergleiche ziehen usw. Ich bin eigentlich immer in der Position, dass ich locker bleiben kann und niemals in die Ecke gedrängt werde.

Spannende Kontakte und klarer Fahrplan

Was beim Coaching Team und auch bei der ganzen Veranstaltung auffällt, ist: Es ist wirklich gute Stimmung da; es sind gute Leute da; es ist auch gut durchwachsen. Man hat junge Leute – die jetzt vielleicht gerade am Anfang stehen, man hat auch sehr vermögende Leute – das sieht man irgendwann oder kommt im Gespräch auf einmal drauf und denkt: „Krass! Was Du so für Sachen drehst…“ Man lernt sehr viele spannende Leute kennen. Aber auch das ganze Team – und das Backoffice dahinter – hat eine sehr positive Einstellung.

Seit dem Next Level Steuer Coaching hat sich bei mir verändert, dass ich einen klaren Fahrplan habe: einen Stufenplan für die nächsten Jahre, was ich noch an Gestaltung vornehmen kann. Außerdem habe ich tatsächlich in Immobilien investiert – auch aus dem Steuerthema heraus -, weil ich da die Zusammenhänge verstanden habe. Ich habe auch einfach von der Struktur her etwas verändert. – Vorher hatte ich noch keine Struktur und mittlerweile habe ich da strukturell vieles verändert und aufgebaut.

  • Motivierte Teilnehmer
  • Positives Alex Fischer Team
  • Fahrplan für die nächsten Jahre

Ich bin jemand, der die Sachen gerne versteht. Ich kann mich gut in Sachen einarbeiten. – Von daher entspricht es meiner Natur, Dinge irgendwann gut zu verstehen, wenn ich mich mit ihnen beschäftige. Das Thema „Steuern“ habe ich bisher einfach nur gemieden, weil ich entschieden hatte, dass das ein Thema ist, für das ich mich nicht so interessiere. Das hat sich tatsächlich geändert: Ich habe jetzt wirklich Interesse an dem Thema Steuergestaltung – nicht so sehr Steuerbuchhaltung… -, weil es da sehr viele Möglichkeiten und sehr viel Potenzial gibt.

„Das ist wirklich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!“

Es geht gar nicht mal darum, den Staat um Einnahmen zu prellen – das ist auch nicht meine Einstellung -, sondern es geht darum: Zum einen kann ich mit dem Geld mehr Wert schaffen, als es der Staat kann, – Das kann ich definitiv, weil meine Strukturkosten nicht so hoch sind! – und deshalb gewinnt am Ende jeder: Ich habe mehr Geld, das ich wiederum zum Investieren nutzen kann… Ich kann weitere Mitarbeiter einstellen und dadurch neue Arbeitsplätze schaffen… und der Staat verdient am Ende auch mehr Geld. – Das ist wirklich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Erwartungen übertroffen: Empfehlung für Unternehmer

Ob meine Erwartungen an das Coaching erfüllt wurden? Naja… Wenn man die Versprechungen, die Alex gibt, wenn er das Coaching anpreist, hört, wird man durchaus skeptisch – vielleicht sogar ein bisschen misstrauisch. Man sagt sich: „Gut, wenn 20 Prozent davon zutreffen, dann wäre das ja schon mal was…“ Was tatsächlich der Fall war: Als ich dieses Coaching gemacht habe, war es sogar noch mehr als das, was angeteasert wurde! Das gibt es selten. Normalerweise wird viel versprochen und ein bisschen was wird gehalten… Das passt dann schon und man drückt beide Augen zu.

Ich gebe da mal ein Beispiel: Du buchst Priority Boarding. Dann siehst Du, dass die Schlange im Priority Boarding fast genauso lang ist wie die beim normalen Boarding… Man hat sich eben ein bisschen daran gewöhnt, dass die Versprechungen in der Regel nicht ganz eingehalten werden. – Oder man sieht auf der Karte einen superleckeren Burger und auf den Teller bekommt man einen matschigen Burger, der ganz anders aussieht…

Aber im Fall des Alex Fischer Coachings war es tatsächlich anders: Alex hatte da schon ein Paar Kniffe auf Lager, von denen er vorher noch gar nichts erzählt hatte, die aber wirklich cool sind.

„Alex hatte da ein Paar Kniffe auf Lager, von denen er vorher noch gar nichts erzählt hatte, die aber wirklich cool sind.“

Wichtig: Steuerersparnis, Vermögensabsicherung & Investition

Ich finde, dass nahezu jeder so ein Coaching machen sollte. Meine Perspektive dazu: In jedem Bereich, der für ein Business wichtig ist – und Steuern sind wirklich ein Thema, das einen Großteil des Business ausmacht- ist es sehr hilfreich, wenn man Vertrautheit mit den einzelnen Bereichen und ein gewisses Wissen dazu hat. Ansonsten ist man den Umständen eher ausgeliefert; wird rumgeschubst; der Steuerberater baut Mist oder sagt einem etwas nicht…

Ich finde es wichtig, dass man das grundlegende Verständnis dazu hat. Dann ist für mich der Aspekt, nicht „Steuern sparen“ – das ist natürlich gut, jeder will Steuern sparen! -, sondern „Vermögensabsicherung“, das Entscheidende: Mit gesparten Steuern Investieren und dadurch Vermögen Aufbauen – also gesparte Steuern in Vermögen umwandeln -, das sollte, finde ich, jeder verinnerlichen! Egal, in welcher Position man ist – auch vom Einkommen her -, man kann das Wissen nutzen, um die Situation zu verbessern.

Ja, also: Vielen herzlichen Dank, Alex, dass Du so eine coole Sau bist! Es müssen ja drei Sachen zusammenkommen: Jemand, der erfolgreich ist und auch bereit ist, darüber zu sprechen; der auch weiß, warum er erfolgreich ist, und das auch an andere vermitteln kann. – Bei dir kommt alles drei zusammen. Vielen Dank dafür!

Auszug: Interview mit Richard Albrecht – CEO Homepage Helden

Steuer Coaching: Mehr Erfahrungen von Teilnehmern

Hier kommst Du zurück zur Übersicht: Erfahrungen Steuer Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Level Steuercoaching

2.500 Unternehmer, Selbständige und Freiberufler haben das Steuercoaching in den letzten 12 Monaten durchlaufen! Teilnehmer, Interviews und Erfahrungen zum NLSC findest Du hier:

Steuercoaching Erfahrungen

Hier kommst Du direkt zum: Steuercoaching

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Podcast abonnieren

Häufig gelesen

Neu im Blog