Immobilienmanagement Fernstudium

Du hast Lust auf eine leitende Position in der Immobilienwirtschaft? Dann ist das Immobilienmanagement Fernstudium für Dich möglicherweise genau richtig. Wie der Name bereits verrät, kannst Du dieses Studium an einer Fern-Uni erledigen, wobei die Anforderungen auch hier entsprechend hoch sind.

Im Anschluss an das Studium warten allerdings hervorragende Karrieremöglichkeiten auf Dich. Die Zeit und investierte Arbeit zahlen sich also in aller Regel doppelt und dreifach aus. Doch wie genau funktioniert das Fernstudium und welche Möglichkeiten habe ich hierfür? Diese Fragen beantworte ich Dir im Folgenden.

Immobilienmanagement: Berufsfeld und Tätigkeiten

Ist das Fernstudium Immobilienmanagement erfolgreich abgeschlossen, darfst Du Dich offiziell als Immobilienmanager bzw. Immobilienmanagerin bezeichnen. Grundsätzlich liegt Dein Fokus im Arbeitsalltag darauf, verschiedene Immobilienprojekte zu betreuen oder zu realisieren.

So kannst Du zum Beispiel für die Bestandsimmobilien eines Unternehmens zuständig sein. In diesem Fall würdest Du dafür sorgen, dass die Ressourcen optimal genutzt werden und die Immobilien dementsprechend kostengünstig und lange betrieben werden können.

Ebenso kannst Du aber auch für die Realisierung ganz neuer Projekte zuständig sein und diese Projekt leiten. Du führst Gespräche mit Geschäftspartnern, gleichzeitig verhandelst Du mit Auftragsunternehmen die Konditionen. Damit aber nicht genug: Neben der Realisierung von neuen Projekten und der Betreuung von Bestandsprojekten kannst Du auch im Bereich der Investitionen tätig werden. Du bewertest dann für Deinen Arbeitgeber verschiedene Objekte und entscheidest, ob hier investiert werden soll oder nicht.

In den letzten Jahren ist der Beruf zudem immer internationaler geworden, da zum Beispiel zahlreiche deutsche Unternehmen in Immobilienprojekte im Ausland investieren. Das Ganze muss natürlich nicht auf Basis eines Angestelltenverhältnisses geschehen. Stattdessen kannst Du Dich als Immobilienmanager auch selbstständig machen.

Immobilienmanager/in: Ist der Beruf überhaupt gefragt?

Auch wenn die Immobilienbranche in den letzten Jahren durchaus das eine oder andere Mal in die Kritik geraten ist, lässt sich noch immer von einer sehr sicheren und wirtschaftlich starken Branche sprechen. Du musst Dir also grundsätzlich keine Sorgen darüber machen, dass Du mit Deiner Ausbildung möglicherweise keinen passenden Arbeitgeber finden wirst.

Ohnehin ist die Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften in dieser Branche anhaltend hoch bzw. eher gestiegen. Gerade in Deutschland ist die Immobilienbranche einer der wichtigsten Arbeitgeber. Kurzum: Ein sicherer Arbeitsplatz winkt. Solltest Du selbstständig als Immobilienmanager/in arbeiten, ist dies in aller Regel ebenfalls problemlos möglich. Mit den richtigen Kunden und Kontakten wirst Du hier immer ausreichend zu tun haben und keiner finanziellen Krise entgegenblicken.

Im Fernstudium brauchst Du viel Selbstdisziplin beim Lernen.

Immobilienmanagement Fernstudium: Inhalte, Dauer und Co.

Unterschieden wird beim Immobilienmanagement Fernstudium zwischen zwei unterschiedlichen Varianten: Zum einen kann ein nicht-akademischer Abschluss angestrebt werden. Diese sogenannten Zertifikats-Fernlehrgänge bringen in der Regel eine Dauer von sechs bis 16 Monaten mit sich.

Wer einen regulären akademischen Abschluss anstrebt, durchläuft zunächst einen Bachelor-Studiengang mit einer Dauer zwischen drei und sechs Jahren. Anschließend wird möglicherweise ein Master-Studiengang durchlaufen, der sich entweder über zwei Jahre zieht oder als berufsbegleitender Studiengang rund vier Jahre Zeit beansprucht.

Generell lässt sich sagen, dass in allen Studiengängen Grundkenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre mit den Fachkenntnissen aus dem Bereich der Immobilienwirtschaft verbunden werden. Hierzu gehören zum Beispiel das Marketing, das Management oder der Vertrieb. Innerhalb des Studiums werden in einzelnen Modulen dann tiefere Kenntnisse vermittelt.

Hier beschäftigst Du Dich dann also zum Beispiel mit der Bewertung oder Finanzierung von Immobilien, wirst im Bauprojektmanagement geschult oder lernst die Grundkenntnisse im Bereich der Immobilienbewirtschaftung.

Wie sind die Verdienst und Karrierechancen nach dem Fernstudium Immobilienmanagement?

Hast Du das Immobilienmanagement Fernstudium erfolgreich hinter Dich bringen können, winkt einen finanziell starke Zukunft. Das Einstiegsgehalt in dieser Branche liegt mit einem Bachelorabschluss bei rund 35.000 Euro brutto pro Jahr. Zum Einstieg ist das schon einmal nicht verkehrt. Kannst Du sogar ein Fachhochschuldiplom vorweisen, liegt der Verdienst bei rund 40.000 Euro im Jahr. Mit einem Master-Abschluss geht sogar noch mehr und Du kannst mit einem Einkommen von rund 45.000 Euro brutto im Jahr rechnen.

Wichtig zu wissen ist hierbei, dass ganz unterschiedliche Faktoren Deine Verdienstmöglichkeiten beeinflussen. Zwischen den einzelnen Bundesländern in Deutschland gibt es zum Beispiel gewaltige Unterschiede. Zusätzlich dazu hängt die Bezahlung aber oftmals auch von der Größe des Unternehmens ab. Je größer der Konzern, desto vielseitiger sind in der Regel auch die Einsatzgebiete und Aufgabenbereiche. Bei einem globalen Konzern zum Beispiel musst Du mit großer Wahrscheinlichkeit auch die eine oder andere Dienstreise antreten. Die Bezahlung bei derartigen Konzerngrößen fällt daher in der Regel höher aus als bei kleineren Unternehmen in dieser Branche.

Für beide Richtungen gleichermaßen gilt wiederum, dass Du Dich natürlich jederzeit für noch höhere Aufgaben empfehlen kannst. Es stehen verschiedene Weiterbildungen zur Verfügung, zum Beispiel an angesprochener Master-Abschluss. Hierdurch ergeben sich noch einmal neue berufliche Möglichkeiten, die sich natürlich auch finanziell bemerkbar machen. Mit diesem Master-Abschluss könntest Du zum Beispiel auch promovieren.

Heutzutage ist es kein Problem mehr, sich über die unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten und Rahmenbedingungen eines Arbeitgebers im Vorfeld einer Bewerbung zu informieren. Das ist der deutlich bessere Schritt, als im ersten Bewerbungsgespräch sofort nach den Verdienstmöglichkeiten zu fragen.

Bachelor-Studiengang

Um einen Bachelor-Studiengang im Fernstudium für Immobilienmanagement zu belegen, musst Du je nach Hochschule die Fachhochschulreife oder Hochschulreife mitbringen. Alternativ reichen oftmals auch eine abgeschlossene Meisterprüfung oder eine mindestens zweijährige Ausbildung mit anschließender Berufserfahrung von mindestens drei Jahren.

Gerne genutzt wird hierfür der Ausbildungsberuf als Immobilienkaufmann oder Immobilienkauffrau. Wie lange es bis zum Bachelor dauert, hängt unter anderem von der Herangehensweise an das Studium ab. Wer sich für ein Teilzeit-Studium entscheidet, muss mit rund zwölf bis 14 Semestern Studienzeit rechnen. Bei einem Vollzeit-Studium kann diese Dauer in der Regel halbiert werden.

Ebenfalls Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Hochschulen auch bei der Gestaltung des Unterrichts. Teilweise wird ausschließlich auf Online-Materialien und Online-Tests gesetzt. Teilweise wird aber auch eine Kombination aus Online-Testverfahren und Präsenztests gebaut.

So oder so wird das Studium mit der Bachelor-Arbeit abgeschlossen. Das Thema dieser kannst Du in der Regel frei wählen. Bevor es soweit ist, werden pro Semester allerdings noch rund vier bis sechs klassische Klausuren geschrieben. Du wirst während des Studiengangs also bereits massiv gefordert.

Im Anschluss an ein erfolgreiches Bachelor-Studium kannst Du Dir dann überlegen, ob Du auch einen Master-Studiengang anstrebst. Diesen musst Du dann nicht an der gleichen Fernuni absolvieren, sondern kannst Dich auch an einer anderen Hochschule bewerben.

Tipp: Solltest Du Dich möglicherweise erst nach Deinem ersten Studiengang für die Immobilien interessieren, ist das kein Problem. Mit einem abgeschlossenen BWL-Studium zum Beispiel kannst Du Dich ebenfalls für einen Master-Studiengang im Immobilienmanagement bewerben und Deine Kenntnisse hier verfeinern.

Master-Studiengang Immobilienmanagement

Da sich das Master-Studium an den Bachelor-Studiengang anschließt, gelten hier natürlich veränderte Anforderungen. Gefordert wird von den Hochschulen ein abgeschlossenes Studium zum Immobilienmanagement oder in einem anderen Beruf auf Bachelor-Niveau. Hierzu gehören zum Beispiel das Bauwesen oder Jura.

Je nach Hochschule kann es zudem sein, dass eine einschlägige Berufserfahrung von den angehenden Master-Studenten verlangt wird. In der Regel sind dies mindestens zwölf Monate. Da es sich mittlerweile um einen internationalen Studiengang handelt, werden einige Bestandteile des Studiengangs in englischer Sprache unterrichtet. Notwendig sind daher entsprechende Englischkenntnisse, die möglicherweise mit Nachweisen belegt werden müssen.

Das Studium selber ist vom generellen Aufbau dem Fernstudium Immobilienmanagement auf Bachelor-Niveau sehr ähnlich. Aufgeteilt ist der Studiengang also wieder in verschiedene Module, wobei aber deutlich mehr Spezialisierungsmöglichkeiten für jeden Studenten zur Verfügung stehen. So wird sichergestellt, dass Du Dich genau auf den Bereich spezialisieren kannst, der für Dich am wichtigsten ist.

Abgeschlossen wird das Master-Studium mit einer Master-Arbeit in der Regel nach zwei Jahren. Bei einem Teilzeit-Studium verlängert sich die Dauer auf bis zu vier Jahre.

Bereits über 150.000 Exemplare versendet

Mindset & wichtiges Wissen als Unternehmer Deines Lebens

Knowhow & Forschungsergebnisse aus über 20 Jahren als Unternehmer & Forscher in den Gebieten Immobilien, Finanzen, Erfolg & Glück.

Die Werkzeuge als Manager Deines Lebens

Werkzeuge, die Du benötigst, um Dein Leben erfolgreich zu gestalten.

Wie man eine Geldmaschine baut

Verbindung von Teil 1 und 2. Es geht in die spannende Umsetzung aller Prinzipien und die Anwendung der Werkzeuge, mit denen Du Deine persönliche Geldmaschine baust.

Vor- und Nachteile Fernstudium Immobilienmanagement

Ein klarer Vorteil für Deine berufliche Zukunft ist die enorme Auswahl an den Fernuniversitäten. Du kannst problemlos zwischen unterschiedlichen Schwerpunkten und Abschlüssen wählen, mit denen du die optimalen Grundlagen für Dein späteres Berufsleben schaffst.

Darüber hinaus erwarten Dich im Anschluss hervorragende Verdienst- und Karrieremöglichkeiten. Das wohl wichtigste Argument für das Fernstudium ist allerdings die flexible Einteilung. Du musst auf keine regelmäßigen Termine Rücksicht nehmen, sondern kannst Deinen Unterricht ganz nach den eigenen Verfügbarkeiten planen. Darüber hinaus unterstützen Dich die Fernunis hierbei natürlich, indem zum Beispiel online auf die Unterrichtsmaterialien oder weitere Informationen zugegriffen werden kann.

Der Nachteil eines Fernstudiums liegt wiederum häufig in den erhöhten Kosten. Diese fallen gegenüber einem Studiengang an einer klassischen Hochschule oftmals höher aus, da schlichtweg höhere Studiengebühren anfallen. Darüber hinaus solltest Du aber auch bedenken, dass Du bei einem Studium an einer Fernuni möglicherweise nicht so einfach wichtige Kontakte knüpfen kannst. Das ist ein durchaus großer Vorteil der Hochschulen, denn hier entstehen oftmals nicht nur Freundschaften, sondern eben auch wichtige geschäftliche Beziehungen.

Tipp: Du solltest Dir im Vorfeld gut überlegen, ob ein Fernstudium für Dich wirklich geeignet ist. Du bist in Deiner Einteilung zwar deutlich flexibler, solltest aber darauf achten, dass kein wichtiger Stoff auf der Strecke bleibt. Traust Du Dir diesen selbstständigen Ansatz nur bedingt zu, ist der klassische Gang an eine Hochschule möglicherweise die vielversprechendere Lösung.

Kosten für das Immobilienmanagement Fernstudium

Dass das Fernstudium im Immobilienmanagement nicht umsonst erledigt werden kann, dürfte auf der Hand liegen. Doch wie sehen die Kosten genau aus? Hier muss unterschieden werden, um was für einen Abschluss es sich handelt. Die angesprochenen Zertifikats-Lehrgänge sind hier die günstigste Variante und beginnen in der Regel bei rund 2.000 Euro.

Deutlich teurer wird es bei einem angestrebten Bachelor-Abschluss. Hier müssen in den drei Jahren gut 10.000 bis 20.000 Euro für die Ausbildung in die Hand genommen werden. Wer anschließend auch noch einen Master-Studiengang durchlaufen möchte, sollte hierfür noch einmal zwischen 6.000 Euro und 15.000 Euro einplanen. Und das sind lediglich die Studiengebühren.

Zusätzlich dazu fallen natürlich noch Kosten für Arbeitsmittel oder Lernmaterialien an, die im Laufe der Zeit ebenfalls einen großen Faktor ausmachen können.

Aber: Du bist hier in aller Regel nicht auf Dich allein gestellt. Dein Arbeitgeber ist immerhin ebenfalls interessiert daran, dass Du Dich weiter- und fortbildest. Oftmals werden die Kosten für das Studium deshalb von den Unternehmen übernommen. Zusätzlich dazu kannst Du Dir durch Bildungsgutscheine, Stipendien oder Fördermittel ebenfalls zu geringeren Kosten verhelfen.

Tipp: Du solltest Dich vor dem Einschreiben an einer Fernuni erst einmal gründlich mit dieser und anderen Universitäten auseinandersetzen. Mit Hilfe kostenloser Info-Broschüren geht das in der Regel sehr gut. Diese können von der jeweiligen Fernuni einfach angefordert werden.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für das Studium?

Wie schon angesprochen, gelten für den Bachelor-Studiengang und den Master-Studiengang etwas andere Zulassungsvoraussetzungen. Um in einem Bachelor-Studiengang durchstarten zu können, ist das Abitur oder die Fachhochschulreife notwendig.

Kannst Du diese nicht vorweisen, reicht aber zum Teil auch eine abgeschlossene Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung aus. Möchtest Du anschließend dann einen Master-Studiengang im Immobilienmanagement durchlaufen, muss hierfür wiederum ein abgeschlossener Bachelor-Studiengang vorgewiesen werden. Hierbei muss es sich aber nicht zwingend um einen Bachelor im Immobilienmanagement handeln.

Stattdessen sind auch Studiengänge in einem verwandten Fach auf Bachelor-Niveau ausreichend. In jedem Fall solltest Du Dich im Vorfeld des Studiengangs einmal gründlich damit beschäftigen, welche Voraussetzungen die jeweilige Hochschule an Deinen gewünschten Studiengang stellt. Erfolgsversprechend ist die Bewerbung nur, wenn sämtliche Anforderungen erfüllt werden können.

Immobilienmanagement: Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Ein Grund für die enorme Beliebtheit dieses Studiengangs bei jungen Menschen ist die Tatsache, dass Dir im Anschluss zahlreiche Türen offenstehen. Du kannst natürlich jederzeit bei einem Immobilienunternehmen anfangen. Zusätzlich dazu kannst Du Dich aber auch für eine Karriere bei Versicherungen, den Behörden oder Banken entscheiden.

Überall dort, wo gewerbliche oder private Immobilien geplant und bewirtschaftet werden müssen, kannst Du mit Deinem Fachwissen überzeugen. Auch nach dem Studium wartet also eine vielseitige Zukunft auf Dich, die Du ganz nach Deinen Wünschen frei gestalten kannst.

Darüber hinaus kannst Du Dich als Immobilienmanager selbstständig machen. Dann betreust Du zum Beispiel die Bauprojekte großer Unternehmen oder bist für diese als externer Manager der Immobilien zuständig.

Karriere nach dem Immobilienmanagement Fernstudium: Ist der Job das Richtige für mich?

Jedes Unternehmen und jede Hochschule stehen formale Anforderungen auf, die für diesen Karriereweg erfüllt werden müssen. Zusätzlich dazu sind aber noch weitere Komponenten gefragt, wenn es darum geht, als Immobilienmanager/in erfolgreich zu sein.

Hierzu gehört zum Beispiel ein selbstsicheres Auftreten, gleichzeitig solltest Du gegenüber anderen Menschen sympathisch rüberkommen und selbst eine gute Menschenkenntnis mitbringen. Ebenso sind ein gewisses Verkaufstalent oder der sichere Umgang mit Zahlen förderlich für den Beruf.

Hinterfragen solltest Du Dich, ob Du Lust darauf hast, die Arbeit im Büro mit der Arbeit draußen bzw. vor Ort zu kombinieren. Darüber hinaus kann es in einem großen Unternehmen vorkommen, dass Du auf Dienstreisen gehen musst. Eine gewisse Lust auf das Reisen wäre in diesen Fällen also ebenfalls hilfreich. Rundest Du diese Fähigkeiten mit einem gewissen Organisationstalent und einer guten Selbstdisziplin ab, steht dem Erfolg nicht mehr viel im Wege.

Fazit: Es wartet eine große Karriere

Das Immobilienmanagement ist für Dich der richtige Studiengang, wenn Du Dich für Immobilien interessierst und gleichzeitig die Vorgänge im Hintergrund verstehen möchtest. Du eignest Dir mit einem Immobilienmanagement Fernstudium alle notwendigen Fähigkeiten und Fachkenntnisse an, um im späteren Berufsleben mit einer großen Karriere erfolgreich zu sein.

Die Verdienstmöglichkeiten sind hervorragend, sowohl im Angestelltenverhältnis als auch auf selbstständiger Basis. Du solltest Dir allerdings auch bewusst sein, dass Dich der Studiengang enorm fordern wird. Die Inhalte sind vielseitig und müssen über mehrere Jahre hart erarbeitet werden. Dafür belohnst Du Dich selbst mit einem erstklassigen Know-How und der Chance, in vielen Positionen Erfolg zu haben.

Bereits über 150.000 Exemplare versendet

Mindset & wichtiges Wissen als Unternehmer Deines Lebens

Die Werkzeuge als Manager Deines Lebens

Wie man eine Geldmaschine baut

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Erstauflage als Taschenbuch schenke ich Dir

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien Millionär.

 

Durch das Abschicken deiner E-Mail Adresse bekommst du im nächsten Schritt das Buch gratis. Außerdem erhältst du von mir regelmäßig wertvollen Bonus-Content per E-Mail, den ausschließlich meine E-Mail-Community erhält. Du hast jederzeit das Recht, dass wir all deine Daten löschen. Wir halten uns an den europäischen Datenschutz! Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.


zum Buch

Hilf mir bei der Verbreitung meines Buches und gewinne exklusive Preise!