Immobilienmanagement duales Studium

50 Prozent – das ist der Anteil des weltweiten Vermögens, welches direkt oder indirekt auf Immobilien entfällt. Vermutlich ist der Anteil sogar noch etwas höher. Diese Zahl soll zunächst deutlich machen, wie riesig der Bereich Immobilien und deren Verwaltung eingeschätzt werden kann und es liegt wohl auf der Hand, dass die beruflichen Perspektiven rund um die Immobilie wohl noch lange Konjunktur haben werden.

Es erübrigt sich an dieser Stelle also fast, auf den seit vielen Jahren nicht nur in Deutschland anhaltenden Immobilienboom hinzuweisen, um die Attraktivität einer Karriere in diesem Bereich zu unterstreichen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem in Presse, Funk und Fernsehen nicht über neue Rekorde am Immobilienmarkt berichtet wird. Die Rekordzahlen betreffen dabei nicht nur die Preise an sich, sondern vielerorts auch die Dynamik.

Sollten diese Fakten und diese Entwicklungen auch Deine Aufmerksamkeit auf die Immobilienbranche gelenkt haben, möchte ich Dich mit diesem Beitrag ermuntern, Dich auch einmal mit den beruflichen Perspektiven zu befassen, die sich hier bieten. Denn diese können, unabhängig von Boom und Dynamik, als durchweg gut und nachhaltig bezeichnet werden.

In meinem Beitrag erfährst Du zunächst, warum es sich für Dich lohnen kann, über einen Einstieg in die Branche mit Hilfe eines dualen Studiums nachzudenken. Im Anschluss möchte ich die ihr möglichst viele Facetten und Perspektiven zeigen, die mit einem Dualen Studium Immobilienmanagement verbunden sind.

Warum Du Dich für eine Karriere in der Immobilienbranche entscheiden solltest

Prinzipiell solltest Du dir klarmachen, dass eine Entscheidung für ein Studium durchaus weitreichende Konsequenzen für Dein weiteres berufliches Leben haben kann. Dies gilt insbesondere für ein so spezielles Studium wie Immobilienmanagement.

Denn während manch andere Studiengänge in Bezug auf die späteren Karrierewege eher offen sind, erscheint mit diesem Studium der Weg in das Immobilienmanagement recht klar vorgezeichnet. Du solltest dir also schon sicher sein, dass Du die Immobilienbranche als Deine persönliche berufliche Zukunft betrachtest. Denn Interesse und Herzblut sind die wichtigsten Voraussetzungen, um ein mehrjähriges Studium durchzuhalten, welches zudem parallel zur Arbeit in einem Unternehmen absolviert werden muss.

Wenn Du Dich für ein duales Studium entscheidest, dann hast Du vermutlich schon einige Berufserfahrungen gesammelt. Wenn Du dir vorstellen kannst, die nächste Stufe der Karriereleiter anzusteuern und mehr Verantwortung in einem Unternehmen zu übernehmen, dann solltest Du die Entscheidung zu Gunsten eines dualen Studiums auf jeden Fall umsetzen.

Und warum lieber nicht?

Doch ein Studium ist keinesfalls ein Allheilmittel, wenn Du Dich in Deinem beruflichen Umfeld eher unwohl fühlst. Wenn Du also versuchen solltest, Dich mit dem Studium aus einer Art Sackgasse herausmanövrieren zu wollen, dann ist dieser Schritt womöglich nicht der richtige.

Denn letztendlich bedeutet ein duales Studium, dass Du Dich zunächst im Studium selber sowie dann später im Beruf noch deutlich intensiver mit den Inhalten und Herausforderungen beschäftigen wirst, die Dir schon jetzt offenbar keine echte Freude und Zufriedenheit bringen.

Trotzdem kann es sich für Dich natürlich lohnen, Dir mit diesem Artikel noch einmal vor Augen zu führen, was Dich nach einer akademischen Ausbildung in der Immobilienbranche erwarten kann. Auf jeden Fall sollte vor der Entscheidung pro oder contra duales Studium Immobilienmanagement sorgfältig abgewogen und entschieden werden.

Neben dem Alltag im Job, gehört auch das Lernen zu Hause und an der Uni zum Tagesablauf bei einem dualen Studium.

Immobilienmanagement duales Studium – alles was Du vorher wissen solltest

Ich möchte Dir mit diesem Artikel also weder zu einem dualem Studium Immobilienmanagement raten, noch möchte ich Dich davon abbringen. Ziel ist es vielmehr, Dir eine möglichst vollständige und fundierte Grundlage zu liefern, auf der Du dann Deine Entscheidung treffen kannst.

Ich zeige Dir, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, was Dich im Studium selber erwartet und welchen Abschluss Du mit einem solchen Studium erwirbst. Wichtig für Deine Entscheidung ist natürlich auch ein Eindruck davon, was Dich später im Arbeitsalltag im Immobilienmanagement konkret erwarten könnte. Nicht zuletzt möchte ich dir zeigen, welche zusätzlichen beruflichen Chancen Du dir mit dem Studium eröffnest und welche Gehaltsperspektiven Dir winken.

Welche Voraussetzungen Du unbedingt mitbringen solltest

Wenn Du Immobilienmanagement als duales Studium absolvieren möchtest, bedarf es auf der einen Seite einiger formeller Voraussetzungen, die Du unbedingt erfüllen musst, um an einer Uni zugelassen zu werden. Darüber hinaus zeige ich Dir aber auch einige weitere wichtige Voraussetzungen, die zwar nicht direkt erwartet und geprüft werden, aber aus meiner Sicht trotzdem unabdingbar sind.

Wie für jedes Studium benötigst Du als Zulassungsvoraussetzung die Hochschulreife. Diese erlangt man normalerweise durch das Abitur. Auch ein Fachabitur, welches an bestimmten Berufsschulen erworben werden kann, reicht hierfür aus. Was viele nicht wissen: Auch ein Meisterbrief wird an fast allen Fachhochschulen aber auch an einigen Universitäten als Zulassungsvoraussetzung anerkannt.

Mindestens genauso wichtig als formale Voraussetzung ist aber ein zweiter Punkt. Du brauchst ein Unternehmen, welches Dich zu einem dualen Studium entsendet. Du musst also bereits in einem entsprechenden Unternehmen arbeiten und in der Regel auch schon über einige Jahre Berufserfahrung verfügen. Natürlich kannst Du Dich aber genauso in einem Unternehmen für ein solches Angebot neu bewerben.

Dabei werden auch Deine weiteren Pläne eine gewisse Rolle spielen. Denn für das Unternehmen stellt es ein gewisses wirtschaftliches Risiko dar, Dich zu einem dualen Studium zu entsenden. Zum einen investiert es Geld und muss auf der anderen Seite für die Zeit des Studiums auf Arbeitsleistungen von dir verzichten. Das Unternehmen wird sich also genau überlegen, ob es Dich zu einem dualen Studium schickt.

Welche Voraussetzungen darüber hinaus wichtig sind

Im Prinzip musst Du Dich zunächst im Unternehmen auf die Zulassungen eines dualen Studiums bewerben. Und hierfür musst Du eine Reihe weiterer Voraussetzungen mitbringen, um Deine Chancen auf Bewilligung zu erhöhen. Zunächst wird sich das Unternehmen die Frage stellen, ob es Dir eine entsprechende Karriere im Immobilienbereich zutraut. Dabei geht es vor allem darum, ob bei dir als Bewerber ausreichend Motivation und Fachwissen für ein solches Vorhaben vorhanden ist.

Darüber hinaus wird bewertet, ob Du über entsprechend Verantwortungsbewusstsein, die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten sowie Führungsqualitäten und Teamfähigkeit verfügst. Denn all diese Voraussetzungen sind erforderlich, wenn Du nach einem Studium im Unternehmen anspruchsvollere Aufgaben übernehmen willst.

Eine weitere Voraussetzung, die formal nicht geprüft wird, gleichwohl sehr wichtig ist, sind mathematische Fähigkeiten. Und da der Immobilienmarkt auch in Deutschland immer internationaler wird, gelten mindestens Englischkenntnisse, darüber hinaus aber auch noch eine weitere Fremdsprache als gern gesehene Voraussetzung. Nicht zuletzt sind in der Branche Menschenkenntnis sowie Organisationstalent wichtige Voraussetzungen.

Es sind aber nicht allein die einzelnen Fakten, nach denen Du durch Dein Unternehmen bewertet wirst, sondern es muss vor allem das Gesamtbild stimmen. Im Prinzip kannst Du dir den Auswahlprozess wie eine weitere Bewerbung inklusive Bewerbungsgespräch vorstellen. Dabei solltest Du auch schlüssig darlegen können, dass Du Dir eine weitere Karriere in genau diesem Unternehmen gut vorstellen kannst und dies auch anstrebst.

Bereits über 150.000 Exemplare versendet

Mindset & wichtiges Wissen als Unternehmer Deines Lebens

Knowhow & Forschungsergebnisse aus über 20 Jahren als Unternehmer & Forscher in den Gebieten Immobilien, Finanzen, Erfolg & Glück.

Die Werkzeuge als Manager Deines Lebens

Werkzeuge, die Du benötigst, um Dein Leben erfolgreich zu gestalten.

Wie man eine Geldmaschine baut

Verbindung von Teil 1 und 2. Es geht in die spannende Umsetzung aller Prinzipien und die Anwendung der Werkzeuge, mit denen Du Deine persönliche Geldmaschine baust.

In welchen Unternehmen ist ein duales Studium Immobilienmanagement möglich?

Bisher sind wir davon ausgegangen, dass Du bereits in einem Unternehmen der Immobilienbranche arbeitest und auf dieser Basis ein duales Studium Immobilienmanagement aufnehmen willst. Möglicherweise bist Du aber auch noch nicht ganz so weit und befindest Dich nach Abschluss Deiner Schulausbildung in der Phase der Berufsorientierung.

Zielst Du bereits auf ein duales Studium in der Immobilienwirtschaft ab, dann ist es sinnvoll, sich zunächst auf Unternehmen in ganz bestimmten Branchen zu konzentrieren. Hierzu gehören etwa Unternehmen aus dem Bereich der Immobilienverwaltung, also private wie kommunale Wohnungsgesellschaften. Auch größere Maklerunternehmen sind geeignete Arbeitgeber für ein duales Studium Immobilienmanagement.

Weiterhin können Bauunternehmen die richtige Wahl sein. Eine weitere wichtige Gruppe von Unternehmen, die Zugang zu einem dualen Studium bieten können, sind in der Banken- und Versicherungsbranche zu finden, also etwa Bausparkassen, Banken mit eigenen Immobilienabteilungen sowie Versicherungen selber. Je nachdem, aus welchem Unternehmen Du kommst, werden sich auch die konkreten Anforderungen an das Studium unterscheiden. Wie das Studium prinzipiell aufgebaut ist, zeigen wir Dir im folgenden Abschnitt.

So ist das Studium aufgebaut

Kurz gesagt handelt es sich bei dem Dualen Studium Immobilienmanagement um einen Studiengang, der recht stark an der Betriebswirtschaftslehre angelehnt ist. In der Regel werden diese Angebote auch von den entsprechenden Fakultäten organisiert. Du lernst also Dinge wie Bilanzbuchhaltung, Marketing, Kosten und Leistung-Rechnung oder Gewinn- und Verlustrechnung, wie allgemeine BWL Studenten auch.

Darüber hinaus spielt aber natürlich eine Reihe immobilienspezifischer Inhalte eine wichtige Rolle. Hierzu gehört etwa die Bewirtschaftung sowie die professionelle Vermarktung von Immobilien. Du lernst wie strategisches Immobilienmarketing funktioniert und wie erfolgreich Projektentwicklung bzw. Projektmanagement betrieben wird.

Ein weiterer zentraler Baustein in einem dualen Studiengang Immobilienmanagement ist die Immobilienfinanzierung. Zudem wirst Du Dich in diesem Studiengang auch intensiver mit den juristischen Grundlagen im Bereich Immobilienrecht auseinandersetzen. Du lernst etwa, wie belastbare Verträge aussehen müssen.

Und nicht zuletzt spielt der Bereich Bau eine Rolle. Dabei wirst Du mit Grundlagen im Bereich Architektur und Baurecht intensiv vertraut gemacht. Hierbei handelt es sich um die formalen Inhalte. Der Sinn eines dualen Studiums besteht aber in einer hohen Praxisorientierung. Mit diesen Vorteilen möchte ich Dich nun bekannt machen.

Diese besonderen Vorteile bietet das Instrument „Duales Studium“

Bei einem Studium handelt es sich in der Regel um ein eher theorielastiges Bildungsangebot. Das heißt, Du lernst viele Methoden und Verfahren zur Berechnung von Projekten kennen oder Dir werden Definitionen und rechtliche Grundlagen vermittelt. Zwischen diesem Lehrbuchwissen und dessen Anwendungen in der Praxis ist es aber ein durchaus weiter Weg.

Für normale Studierende stellt der Sprung von der Uni in das Berufsleben daher häufig eine enorme Herausforderung dar. Demgegenüber ist die Praxiserfahrung im dualen Studiengängen fest verankert. Zunächst gehört die praktische Erfahrung ja quasi zur Voraussetzung, da Du ja von einem Unternehmen zum dualen Studium entsendet wirst, in dem Du in der Regel schon einige Jahre praktische Erfahrungen gesammelt hast.

Doch auch das Studium selber umfasst neben den eigentlichen Bildungsinhalten auch immer wieder praktische Phasen im Unternehmen. Denn das Unternehmen, welches ein duales Studium anbieten kann, ist dazu verpflichtet, mit der Uni zu kooperieren und entsprechende Angebote zur Verfügung zu stellen. Im Idealfall kannst Du das erlernte Wissen also direkt im Anschluss im Unternehmen praktisch anwenden und vertiefen.

Wo Du Immobilienmanagement als Duales Studium studieren kannst

Es gibt in Deutschland eine breite Auswahl von Universitäten und Fachhochschulen, die den dualen Studiengang Immobilienmanagement im Programm haben. Eine wichtige Adresse darunter ist die IUBH, eine Internationale Hochschule die sich auf duale Studiengänge spezialisiert hat. Ein Studium, bei dem Du den Abschluss Bachelor of Arts erwirbst, dauert hier sieben Semester, also rund drei Jahre.

Die IUBH verfügt in Deutschland über Standorte in Berlin, München, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt / M sowie in Hamburg. Weitere mögliche Anbieter sind das CRES Steinbeis Transfer Institut in Freiburg (Breisgau) oder die EBZ Business School mit Sitz in Bochum. Eine weitere Einrichtung, die den Studiengang in mehreren Standorten anbietet, ist die internationale Berufsakademie kurz iba. Diese verfügt über Angebote u.a. in Leipzig, Darmstadt, Nürnberg, Heidelberg oder Kassel.

Die hier aufgeführten Einrichtungen stellen wie gesagt nur eine kleine Auswahl dar. Im Prinzip gibt es ein recht gutes Netz in Deutschland, so dass sich vermutlich auch in Deiner Nähe ein passendes Angebot findet. Doch nicht allein die regionale Nähe sollte ausschlaggebend für die Wahl des Studienortes sein.

Ich möchte Dir empfehlen, auch Inhalte sowie die Reputation der jeweiligen Bildungseinrichtungen in den Blick zu nehmen. Interessant ist außerdem, dass das Studium in der Regel vergütet wird. Über die Dauer von drei Jahren steigt die Vergütung dabei von rund 800 Euro im Monat auf rund 1.200 Euro im Monat im dritten Jahr.

Welche Abschlüsse Du mit dem dualen Studium Immobilienmanagement erwerben kannst

Normalerweise ist auch ein duales Studium auf den akademischen Abschluss Bachelor of Arts ausgerichtet. Dies ist der einfachste akademische Abschluss, der aber allgemein als berufsqualifizierend anerkannt wird. Das bedeutet, dass Du in Deinem Unternehmen in eine entsprechend höhere Tarifgruppe eingeordnet wirst, die oberhalb von Ausbildungsberufen rangiert.

Der höhere akademische Abschluss eines Masters wird im dualen Studiengang Immobilienwirtschaft dagegen nicht angeboten. Hierfür müsstest Du ein reguläres Studium an einer Universität bzw. einer Fachhochschule aufnehmen. Darüber hinaus bieten einige Einrichtungen die Möglichkeit, parallel zum akademischen Abschluss auch einen beruflichen Abschluss zu erwerben.

Bei einem solchen sogenannten ausbildungsintegrierten Studium erwirbst Du neben dem akademischen Titel Bachelor of Arts auch den Berufsabschluss des Immobilienkaufmanns. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Angebot, welches für Berufseinsteiger entwickelt wurde.

Wie Du siehst, bieten sich also verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, über welchen Ausbildungsstand Du verfügt bzw. welche Erfahrungen Du bereits gesammelt hast. Wichtig ist es nun, dass Du Dich ausführlich mit den Möglichkeiten befasst und dann die richtige Wahl triffst.

Wie Dein Arbeitsalltag später aussehen könnte

Abschließend möchten wir Dir nun noch einen Einblick in den möglichen Arbeitsalltag als Immobilienmanager geben. Wie dieser genau aussieht, hängt natürlich auch davon ab, in welchem Bereich Du konkret arbeitest. Es gibt Tätigkeiten, bei denen Du fast ausschließlich im Büro sitzen wirst um Projekte durchzurechnen und zu kalkulieren.

Dabei bist Du verantwortlich dafür, Deinem Unternehmen belastbare Modelle zu erarbeiten, um Entscheidungen für Investitionen, Strategien und Nutzungskonzepte zu treffen. Demgegenüber steht eine Variante des Immobilienmanagers, der praktisch an der Front tätig ist. Du bist dann derjenige, der bei der Umsetzung von Projekten die Fäden in der Hand hält und die unterschiedlichen Partner an einen Tisch bringt.

Hier ist es vor allem Deine Aufgabe, die unterschiedlichen Interessen in Einklang zu bringen. Neben gestiegenen Erwartungen in Bezug auf die Ergebnisse Deiner Arbeit wirst Du als Immobilienmanager möglicherweise auch Führungsverantwortung übernehmen. Du bist dann verantwortlich für ein Team und musst dafür sorgen, dass die Zusammenarbeit funktioniert und gemeinsam qualitativ belastbare Ergebnisse erarbeitet werden. Insgesamt steigt also die Verantwortung, die Du übernimmst.

Welche Chancen bieten sich nach dem Studium auf dem Arbeitsmarkt?

In Deutschland und auch in vielen anderen europäischen Ländern sind derzeit zwei wichtige Trends zu beobachten. Neben dem bereits erwähnten Boom am Immobilienmarkt macht sich zudem ein branchenübergreifender Fachkräftemangel immer stärker bemerkbar. Dabei wird von Experten aber auch immer wieder darauf verwiesen, dass dieser Mangel vor allem gut ausgebildete Fachkräfte betrifft.

Mit einer akademisch untersetzten Ausbildung im Bereich Immobilien kannst Du Dir also in einer dynamischen Branche beste Chancen für eine interessante Karriere sichern. Wenn Du Dein Studium erfolgreich abschließt, hast Du zudem einen Arbeitsplatz so gut wie sicher. Welches Gehalt Du dann erzielen wirst, hängt von unterschiedlichen Bedingungen ab. Zunächst spielt die Größe des Unternehmens eine Rolle, in dem Du tätig bist. Natürlich ist darüber hinaus auch die Position, in der Du arbeitest, für Dein Gehalt entscheidend.

Nicht zuletzt gibt es bekanntermaßen innerhalb Deutschlands teilweise erhebliche Unterschiede beim Gehalt. Als Einstiegsgehalt nach dem Studium gilt ein Bereich zwischen 2.000 Euro und 3.000 Euro pro Monat als realistisch. In jedem Fall bieten sich die mit einem Abschluss als Bachelor of Arts im Bereich Immobilienwirtschaft interessante Tätigkeiten sowie attraktive Aufstiegschancen. Gehälter jenseits von 3.000 Euro je Monat erscheinen aus dieser Sicht bereits nach wenigen Berufsjahren mehr als realistisch.

Fazit - Duales Studium Immobilienmanagement als Karrierebeschleuniger

Nun habe ich Dir also sehr viel Wissenswertes rund um das Thema duales Studium Immobilienmanagement vorgestellt. Du stehst nun weiterhin vor der Entscheidung, ob dieser Bereich eine realistische Perspektive für Dich darstellt.

Neben den Chancen, die es hier zweifellos gibt, solltest Du aber unbedingt hinterfragen, ob Du Dich wirklich zu einer Tätigkeit in diesem Bereich berufen fühlst. Denn nichts ist schlimmer als in einem Beruf arbeiten zu müssen, der einem keine Freude bereitet. Ohne diese innere Einstellung wirst Du auch die vielen Chancen nicht nutzen können, die diese Branche zweifellos zu bieten hat.

Ich kann Dir daher also nur raten, vor dem Entschluss reiflich abzuwägen. Hast Du noch keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich, dann könnte auch ein Praktikum die Entscheidung erleichtern. Wenn Du Dich aber dafür entscheidest, dann hast Du Dir eine ausgezeichnete Perspektive eröffnet.

In den drei Jahren des dualen Studiums Immobilienmanagement lernst Du neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen alle wichtigen Inhalte, die Du für den Bereich Immobilienmanagement benötigst. Durch die Praxisphasen kann das Erlernte zudem immer direkt angewendet werden, so dass Du mit dem Ende des Studiums absolut fit für den Job im Unternehmen und eine erfolgreiche Karriere bist.

Bereits über 150.000 Exemplare versendet

Mindset & wichtiges Wissen als Unternehmer Deines Lebens

Die Werkzeuge als Manager Deines Lebens

Wie man eine Geldmaschine baut

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Erstauflage als Taschenbuch schenke ich Dir

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien Millionär.

 

Durch das Abschicken deiner E-Mail Adresse bekommst du im nächsten Schritt das Buch gratis. Außerdem erhältst du von mir regelmäßig wertvollen Bonus-Content per E-Mail, den ausschließlich meine E-Mail-Community erhält. Du hast jederzeit das Recht, dass wir all deine Daten löschen. Wir halten uns an den europäischen Datenschutz! Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.


zum Buch

Hilf mir bei der Verbreitung meines Buches und gewinne exklusive Preise!