Die 10 höchsten Wolkenkratzer in London und ihre Architekten – Ranking, Videos, Zahlen & Fakten

In der Regel nicht höher als 100 Fuß (30,5 Meter) sein. Dieses Gesetz wurde eingeführt, damit die Feuerwehr im Falle eines Brandes jedes Stockwerk eines Gebäudes mit einer Leiter erreichen konnte. Vor 1960 sind von dieser Beschränkung nur wenige Ausnahmen gemacht wurden. Die Aufhebung der baulichen Einschränkungen führte während der 1960er Jahre zur Errichtung zahlreicher hoher Gebäude. Der erste richtige Wolkenkratzer Londons war der 183 Meter hohe Natwest Tower (heißt heute Tower 42), der 1979 fertiggestellt wurde. 1991 folgte das 235 Meter hohe Gebäude One Canada Square.

Inhalt Verbergen

The Shard: Die glitzernde, gigantische Scherbe – Platz 1

The Shard ist eines der auffälligsten, wenn nicht sogar das auffälligste Erkennungszeichen der Londoner Skyline. Der 310 Meter hohe Wolkenkratzer polarisiert bei Einheimischen ebenso wie bei Touristen: Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Einige behaupten, dass er unfertig aussieht, während andere sagen, dass es sich um eine Meisterleistung architektonischer Genialität handelt. Abgesehen von den auseinander gehenden Meinungen über das Aussehen ist The Shard derzeit nicht nur das höchste Gebäude in Großbritannien, sondern in der gesamten EU.

Fakten auf einen Blick:

  • 310 Meter hoch
  • 87 Stockwerke
  • 2012 fertiggestellt
  • 10 Luxuswohnungen, ein 5 Sterne Hotel, Restaurants, Ausstellungen und Wintergärten

Öffentliche Nutzung und private Vermietung

The Shard liegt in Southwark, nur wenige Augenblicke von der London Bridge und einen kurzen Spaziergang vom belebten Borough Market entfernt. Das gigantische Gebäude wird gemischt genutztes und beherbergt Büros, Bars und Restaurants ebenso wie ein Hotel und einige private Wohnungen. The Shard ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Um die Aussichtsplattform unter freiem Himmel im 72. Stock zu besuchen, sollten Erwachsene ca. 40 Pfund (ungefähr 45 Euro) einplanen.

Aussicht von dem höchsten Gebäude West-Europas: Video

Anfahrt & Wegbeschreibung: The Shard

The Shard, 32 London Bridge St, London SE1 9SG, Vereinigtes Königreich

One Canada Square – der älteste Wolkenkratzer Londons

Der One Canada Square überragt das Geschäftsviertel von Canary Wharf, wo er von mehreren kleineren Wolkenkratzern umgeben ist. Er ist bekannt für seine markante pyramidenförmige Spitze und wurde Anfang der 90er Jahre als eines der ersten Hochhaus-Bürogebäude Londons errichtet. Bis zur Fertigstellung von The Shard war es das höchste bewohnbare Gebäude Großbritanniens.

Faken auf einen Blick:

  • 236 Meter hoch
  • 50 Stockwerke
  • 1991 fertiggestellt
  • auf der Isle of Dogs im Zentrum des Geschäftsviertels Canary Wharf

Kanadische Architekten

Der im Jahr 1991 vollendete Wolkenkratzer wurde nach Kanada benannt, weil er von der kanadischen Firma Olympia und York erbaut worden war. Kurz nach der Fertigstellung ging das Unternehmen bankrott. Der Name des Gebäudes ist gleichzeitig die Adresse, das Gebäude wird allerdings auch als Canary Wharf Tower bezeichnet, da es ein Teil des Canary-Wharf-Bürokomplexes in den Docklands ist. Der One Canada Square wird in erster Linie für Büros genutzt, aber es gibt einige Geschäfte und Restaurants im Erdgeschoss und im Untergeschoss. Während die Öffentlichkeit Zugang zu den Geschäften und Restaurants in den unteren Stockwerken des One Canada Square hat, ist der Rest des Gebäudes als Bürogebäude nur für Angestellte zugänglich. Es gibt keine Public-Viewing-Paltform.

Sieh Dir hier Video des ältesten Wolkenkratzers in London an

Anfahrt & Wegbeschreibung: Canary Wharf

Canary Wharf, London E14 5AB, Vereinigtes Königreich

Heron Tower – Das größte private Aquarium Großbritanniens

Der Heron Tower (auch bekannt als Salesforce Tower oder 110 Bishopsgate) ist ein weiterer bekannter Wolkenkratzer Londons. Mit einer Höhe von 202 Metern (mit dem Mast sogar 230 Meter) ist er das dritthöchste Gebäude in London, sowie das höchste Gebäude in der City of London. Der Bau des Hochhauses begann 2008 und wurde Anfang 2011 beendet.

Nach der Vorstellung der Pläne des Architekturbüros Kohn Pedersen Fox im Jahr 2000 regte sich zunächst Widerstand in der Bevölkerung, da der Turm von der Waterloo Bridge aus gesehen zu nah an die St Pauls Cathedral heranrücken würde. Eine öffentliche Untersuchung unter der Leitung des stellvertretenden Premierministers John Prescott entschied schließlich zugunsten des Bauherrn, im Juli 2002 wurden die Baupläne abgesegnet.

Fakten auf einen Blick:

  • 230 Meter hoch
  • 46 Stockwerke
  • 2011 fertiggestellt
  • mitten im Finanzzentrum Londons

Aquarium und exklusive Restaurants

Im Eingangsbereich befindet sich ein 70.000-Liter-Aquarium, das in einem 12 Meter großen Becken rund 1.200 Fische beherbergt. Es handelt sich um das größte private Aquarium in Großbritannien. Die Arten werden von Biologen und Tierkuratoren ausgewählt, um Kompatibilität und Anpassungsfähigkeit an das bestehende vollständig nachhaltige Ökosystem zu gewährleisten. Es wird von zwei hauptberuflichen Fischbegleitern betreut, welche die Tiere je nach Bedarf mit einer an natürlichen Inhaltsstoffen reichen Diät füttern und den Tank auf Wasserchemie und Fischgesundheit überwachen. Außerdem werden drei Teilzeittaucher beschäftigt, die die Dekoration und das Glas reinigen. Zu den Büros des Turms haben nur Angestellte Zugang, aber die Sky Bar und die Restaurants sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Restaurants Duck & Waffle und Sushi bieten ihren Gästen einen spektakulären Blick über London.

Sieh Dir ein Video des ungewöhnlichen Gebäudes an

Anfahrt & Wegbeschreibung: Heron Tower

Heron Tower, 110 Bishopsgate, London, Vereinigtes Königreich

122 Leadenhall Street (The Cheesegrater)

Die wegen ihrer markanten Keilform „The Cheesegrater“ („Die Käsereibe“) genannte Leadenhall 112 ist das zweithöchste Gebäude der City of London. Es steht im Zentrum der Square Mile und befindet sich gegenüber einem anderen ikonischen Gebäude, The Gherkin. Im Gegensatz zu vielen der höchsten Bürogebäude Londons ist ihr Atrium für die Öffentlichkeit zugänglich.

Fakten auf einen Blick:

  • 225 Meter hoch
  • 47 Stockwerke
  • 2014 fertiggestellt
  • besteht zu 85 % aus Fertigteilen

Ungewöhnliche Bauweise

Eine Besonderheit des Leadenhall Building ist, dass es zu 85 % aus Fertigteilen besteht, sodass der ansonsten bei Wolkenkratzern übliche zentrale Betonkern entfällt. The Cheesegranter beherbergt eine bunte Mischung aus öffentlichen Räumen für Restaurants und Geschäfte im Erdgeschoss und Büroräumen darüber. Jedoch ist nur das Erdgeschoss, das Atrium und die angrenzende Plaza der Öffentlichkeit zugänglich. Um Zugang zu den anderen Stockwerken zu erhalten, muss man Angestellter in einem der Büros sein. Hier findest Du namhafte Unternehmen wie Aon, den Versicherungskonzern Amlin oder auch das Architekturbüro Rogers Stirk Harbour + Partners, welches für den Bau des Wolkenkratzers verantwortlich ist.

Komm mit auf einen Rundgang durch die Käsereibe: Video

Anfahrt & Wegbeschreibung: The Leadenhall Building

The Leadenhall Building, 122 Leadenhall St, Lime Street, London EC3V 4AB, Vereinigtes Königreich

Canada Square (HSBC Tower)

Ein weiterer Wolkenkratzer von Canary Wharf, 8 Canada Square, ist auch als HSBC-Turm bekannt. Er wurde vom britischen Architekten Norman Foster entworfen, der auch The Gherkin entworfen hat. Er wurde nach der Verlegung des Hauptsitzes von HSBC von Hongkong nach London im Jahr 1993 gebaut.

Fakten auf einen Blick:

  • 201 Meter hoch
  • 42 Stockwerke
  • 2002 fertiggestellt
  • im Finanzdistrikt von Canary Wharf auf der Isle of Dogs

Tragische Ereignisse beim Bau

Im Mai 2000, ein Jahr vor der Fertigstellung des Towers, stürzte ein Baukran vom Dach und tötete drei Bauarbeiter. Die Unfallursache konnte bis heute nicht ermittelt werden. Auf dem Vorplatz erinnert ein kleines Denkmal an dieses Unglück. Am 2. April 2003 wurde das Gebäude von Sir John Bond offiziell eingeweiht. Es ist bis heute der Hauptsitz der HSBC-Bankengruppe und beherbergt rund 8.000 Mitarbeiter. Der Zugang ist nur ihnen und Besuchern der HSBC vorbehalten.

Sieh Dir heir das HSBC-Hauptquartier von innen an: Video

Anfahrt & Wegbeschreibung: 8 Canada Square

 8 Canada Square, Canary Wharf, London E14 5HQ, Vereinigtes Königreich

Citigroup Center – Ein Meter macht den Unterschied!

Das Citigroup Centre in Canary Wharf ist Londons sechsthöchstes Gebäude. Es ist mit einer Höhe von 200 Metern nur einen Meter kleiner als der HSBC-Tower hat. Es besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden (25 Canada Square und 33 Canada Square), die zusammen den Großteil der britischen Mitarbeiter der Citigroup beherbergen.

Fakten auf einen Blick:

  • 200 Meter hoch
  • 42 Stockwerke
  • 2002 fertiggestellt
  • auf der Isle of Dogs im Zentrum des Geschäftsviertels Canary Wharf (direkt neben dem One Canada Square und dem HSBC Tower)

Exklusive Büroräume – kein Zugang für die Öffentlichkeit

Das Citigroup Center beherbergt Büros, die von einer Reihe verschiedener Unternehmen genutzt werden. Es haben nur Angestellte und Besucher der dort untergebrachten Unternehmen Zugang zu dem Gebäude.

Anfahrt & Wegbeschreibung: Citigroup Centre

Citigroup Centre, Canary Wharf, London, Vereinigtes Königreich

7. 52-54 Lime Street (The Scalpel)

The Scalpel, ein erst kürzlich in die Londoner City eingezogenes Gebäude, wurde erst 2018 fertiggestellt und ist das siebthöchste Gebäude Londons. Nur wenige Meter vom Cheesegrater entfernt und gegenüber dem Lloyds Building gelegen, bereichert es die Skyline der Square Mile und ist Teil eines Gebäudekomplexes, der gemeinhin als 52-54 Lime Street bekannt ist.

Fakten auf einen Blick:

  • 192 Meter hoch
  • 39 Stockwerke
  • 2018 fertiggestellt

Vielseitige Nutzung

The Scalpel wurde von der Versicherungsgesellschaft W. R. Berkley in Auftrag gegeben und beherrbergt dessen europäische Zentrale sein. Die übrigen Büros wurden an andere Unternehmen vermietet. Es gibt einige Geschäfte im Erdgeschoss und ein Restaurant im Untergeschoss. Die Öffentlichkeit kann die Geschäfte und das Restaurant im Erdgeschoss von The Scalpel besuchen, aber nur Angestellte und Besucher des Gebäudes haben Zugang zu den oberen Stockwerken.

Schaue Dir hier ein Video des Gebäudekomplexes an

Anfahrt & Wegbeschreibung: 52-54 Lime Street

52-54 Lime Street, Langbourn, London, EC3M 7AG, Vereinigtes Königreich

Tower 42 – Natwest Tower

Der Tower 42, besser als Natwest Tower bekannt, ist ebenfalls eines der ältesten Hochhäuser der Stadt, das 1980 gebaut wurde. Im Natwest Tower befindet sich der internationale Hauptsitz der gleichnamigen Bank. Er war ein Jahrzehnt lang das höchste Gebäude Londons, bis er 1990 vom Canary Wharf’s One Canada Square überragt wurde.

Fakten auf einen Blick:

  • 183 Meter hoch
  • 47 Stockwerke
  • 1980 fertiggestellt
  • einer der ältesten Wolkenkratzer

Exklusive Büroräume zur Miete und Champagner-Bars

Der Tower 42 wurde ursprünglich als Hauptquartier der Natwest Bank gebaut, beherbergt aber heute mehrere Unternehmen aus verschiedensten Branchen. Es gibt außerdem ein Restaurant im 24. Stock und eine exklusive Champagner- und Meeresfrüchte-Bar im 42. Hier in der höchsten Champagnerbar Londons treffen sich die Schönen und Reichen. Die Gastronomie im Turm ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Rest des Gebäudes enthält Büros, zu denen nur Angestellte und offizielle Besucher Zutritt haben.

Genieße den traumhaften Ausblick vom Tower 42: Video

Karte & Wegbeschreibung: Tower 42

Tower 42, 25 Old Broad St, Cornhill, London EC2N 1HN, Vereinigtes Königreich

St George Wharf Tower – das höchste Wohngebäude

Der über Vauxhall raufagende St. George Wharf Tower wurde zweimal vom Architects‘ Journal als das schlechteste Gebäude des Jahres ausgezeichnet. Seine Form soll ein Catherine Wheel widerspiegeln. Während des Baus, am 16. Januar 2013 um 8 Uhr morgens, kollidierte ein Hubschrauber mit dem Baukran am St George Wharf Tower und stürzte auf eine viel befahrene Straße. Zwei Personen, darunter der Pilot des Hubschraubers, starben.

Fakten auf einen Blick:

  • 181 Meter hoch
  • 49 Stockwerke
  • 2013 fertiggestellt

Das höchste Wohnhaus Großbritanniens

Südlich des Flusses am Ufer der Themse liegt der St. George Wharf im Zentrum des riesigen Neun-Elms-Regenerationsprojekts. Er befindet sich neben dem Bahnhof Vauxhall und nur einen kurzen Spaziergang vom berühmten Hauptquartier des MI5 – dem SIS-Gebäude – entfernt. Der Wolkenkratzer ist aktuell das höchste Wohnhaus in ganz Großbritannien. Es ist eine Mischung aus mehr als 1.000 Wohnungen in allen Größen, Büros, Geschäften, Restaurants und Bars. Auch im St. Georges Wharf gibt es eine Champagner-Bar: Von deren Dach hat man einen beeindruckenden Blick über die Themse.

 komm mit auf einen Rundgang durch das beeindruckende Wohngebäude: Video

Anfahrt & Wegbeschreibung: St. George Wharf Tower

St George Wharf Tower, Vauxhall, London, Vereinigtes Königreich

The Gherkin – Architektur trifft Kunst

Londons bekannter Wolkenkratzer, The Gherkin, war das erste der Hochhäuser der Hauptstadt, das wegen seiner Form liebevoll mit einem Spitznamen versehen wurde. Er wurde vom britischen Architekten Norman Foster entworfen und nach Plänen für einen 92-stöckigen Millennium Tower gebaut, der 2001 gefasst wurde. Eingebettet zwischen Aldgate und Liverpool Street befindet sich The Gherkin im Zentrum der Stadt. Er steht auf dem alten Gelände von The Baltic Exchange, das 1992 durch eine IRA-Bombe schwer beschädigt wurde.

Fakten auf einen Blick:

  • 180 Meter hoch
  • 40 Stockwerke
  • 2003 fertiggestellt
  • einmal im Jahr Tag der offenen Tür, an dem das ganze Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich ist

Ein ganz spezieller Spitzname

Wie die Cheesegrater ist auch der Spitzname Gurke leicht zu ergründen. Ihr zylindrisches Profil erinnert an die verleumdete Gurke. Das Schema wurde ursprünglich als „erotische Gurke“ bezeichnet, als die Pläne erstmals im Jahr 2000 angekündigt wurden. Verschiedene Internetquellen geben die Prägung dem Guardian, der den Begriff offenbar erstmals 1996 zur Beschreibung einer früheren Inkarnation des Turms verwendete.

Sieh Dir hier die weltbekannte Gurke an: Video

Anfahrt & Wegbeschreibung: The Gherkin

30 St Mary Axe, London EC3A 8BF, Vereinigtes Königreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Podcast abonnieren

Im Kontext gelesen

Neu im Blog