Wie erzielt Ihr passives Einkommen

Dieses Thema enthält 78 Antworten und 34 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  paul.helden@ewetel.net vor 7 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #33382 Score: 0

    Tom
    Teilnehmer
    2 pts

    Hi @stefan Di Bernardo, kannst du darauf etwas ausführlicher eingehen? Das klingt nämlich sehr gut und interessant 🙂

    @steffen Binas: Aber wenn ich mir die Kommentare dazu durchlese, sind auf deiner Seite auch sehr viele positive Rezensionen… Ich habe die letzten  Tage viel dazu gelesen, aber es gibt halt einfach zu viele für und wider. Schwierig. Die Idee bleibt dennoch geil 😀

     

    #33387 Score: -2

    Klaudius
    Teilnehmer
    -29 pt

    Recyclix ein Ponzi?Wir bitten nächsten Monat besichtigung unsere Betriebstätte.

    Ja es ist ein REALE PONZI.

    #33388 Score: -3

    Klaudius
    Teilnehmer
    -29 pt

    wer oder was ist Recyclix

    #33389 Score: -3

    Klaudius
    Teilnehmer
    -29 pt

    Wer und was istRecyclix?                                                                                                                                  Recyclix ist eine Firma, die   Kunststoff recycelt, in der Hauptsache LDPE und PP.      Das Produkt ist Granulat, das weltweit in der Industrie Anwendung findet und deshalb dafür ein grosser Markt besteht. Kunststoffabfälle gibt es massenhaft und bis 2020 darf in der EU kein Plastik mehr vergraben oder verbrannt werden. Um ihre grossen Expansionspläne umzusetzen, hat ReCyclix sich etwas Besonderes einfallen lassen: Sie bedient sich des Crowdfunding und lässt dich dabei als Belohnung an den Einnahmen anteilig mitverdienen.Wie geht das? ReCyclix überlässt dir den Einkauf von Plastikmüll per Internet zum Preis von € 0.20/kg. ReCyclix transportiert den Rohstoff in die nächstgelegene Fabrik und verarbeitet diesen dort zu Granulat, was in mehreren Schritten bis zu 5 Wochen Verarbeitungszeit erfordert. Dieses Granulat verkauft ReCyclix für mindestens € 0.60/kg an die Industrie. Die Verarbeitung kostet ReCyclix wiederum rund € 0.20/kg, womit ein Gewinn von mehr als € 0.20/kg entsteht. An diesem bist du dann zu mindestens 14% beteiligt.Beispiel: Du kaufst 5000 kg Rohstoff (Müll) für € 1000.und bekommst alle 5 Wochen € 140 ausbezahlen kannst du in noch mehr Müll investieren oder auch auf dein Bankkonto auszahlen lassen.

    #33390 Score: 0

    Benjamin Asbach
    Teilnehmer
    2 pts

    Wer bei einer Rendite von 140%  p.a. nicht hellhörig wird… Warum sollte ich als Unternehmer solche Renditen zahlen (der Affilliate-Anteil ist noch gar nicht berücksichtigt), wenn ich mir bei einer entsprechenden Idee Geld viel günstiger am Kapitalmarkt holen kann. Es gibt sicherlich jede Menge Leute, die das Unternehmen mit Millionen vollpumpen würden für eine Rendite von 10% p.a.

    #33442 Score: 0

    Sabine
    Teilnehmer
    -3 pt

    Hallo Andreas, ich erziele mein passives Einkommen (=Einkommen, ohne dafür arbeiten zu müssen) momentan hauptsächlich aus zwei Geldanlagen: Questra und Evo Binary. Das sind meine beiden goldenen Gänse. Die goldene Gans ist mein Kapitalkonto für Finanzielle Freiheit, die niemals geschlachtet bzw. angetastet wird. Die goldenen Eier die sie legt, die gebe ich aus bzw. investiere in weitere passive Einkommensmöglichkeiten, um somit den Ausbau meiner MPEs voran zu treiben. Beide Geldanlagen sind top, da sie auch ohne Weiterempfehlung ertragreich sind und auch dem kleinen Geldbeutel eine tolle Chance geben. (siehe auch meinen Beitrag unter Finanzielle Freiheit durch passive Einkommen)

    #33443 Score: 0

    Angela
    Teilnehmer
    1 pt

    Hallo Sabine da wüsste ich gern näheres drüber ? LG Angela

    #33445 Score: 0

    Tom
    Teilnehmer
    2 pts

    Auch mich würde das mehr interessieren, Sabine 🙂

    #33446 Score: 0

    Nico
    Teilnehmer
    3 pts

    Hallo Leute!

    Bitte bevor ihr irgendwelche Investments bei Questra tätigt, lest bitte diesen Beitrag:

     

    Questra Holding – gut getarnt ist halb gewonnen

     

    Ist meiner Meinung nach gut recherchiert und nachvollziehbar. Das System Questra klingt viel zu schön um wahr zu sein. Das wäre doch ein MEGADEAL wenn ich von der Bank einen Kredit in Höhe von 50000€ aufnehme, zu 5% Zinsen (von mir aus auch noch höher verzinst…) und dann eine Rendite von 300% und mehr erwirtschafte… ???!!!

     

    Aber entscheidet selbst…

    #33453 Score: 0

    Tom
    Teilnehmer
    2 pts

    Hi Nico,

    ja das ist auch interessant, trotzdem findet man auch wieder positives.

    Ich hatte vorher weder von Questra noch von Evo Binary. Beides klingt auch wieder zu gut, um wahr zu sein. Die Scheiße ist halt, das man nie weiß, obs nun Betrug ist oder wirklich gut :/ Es sind die typischen MLM Systeme. Aber die sind ja nicht alle zwangsläufig schlecht.

    #33458 Score: 1

    Sabine
    Teilnehmer
    -3 pt

    Hallo an alle Interessierten!

    Ja, man findet stets beide Seiten: Gutes und Schlechtes, in jedem Menschen, jedem Gegenstand, jedem Umstand, etc. Informationen und Nachrichten werden bewusst gesteuert und gefälscht….. Wie findet man nun heraus, was richtig und falsch ist, wo es sich lohnt zu investieren und wo nicht? Alex und viele andere Reiche sagen: orientiert euch an denen, die den Weg bereits erfolgreich gegangen sind und macht es ihnen nach und/oder modelliert. Entscheide dich für etwas und übernimm dafür die volle Verantwortung! Bewerte und beurteile nicht, denn du weißt nicht, aus welcher Sichtweise berichtet wird. Deshalb haltet euch zurück von irgendwelchen unschönen Kommentaren. Burrenblog hat nicht in Questra investiert, sonst würde er nicht diese Angaben veröffentlichen. Man kann meiner Meinung nach nur mitreden, wenn man selbst dabei ist oder selbst was erlebt hat. Keiner sollte vom Kinderkriegen erzählen, der noch kein Kind auf die Welt gebracht hat (das trifft übrigens auch auf Kindererziehung zu). Für etwa 3 Wochen gingen EINzahlungen nicht- AUSzahlungen schon! Darüber waren viele verärgert, da sie investieren wollten und nicht konnten! Stellt euch das vor! Grund: interne Umstrukturierung.

    Ich sage Euch hiermit lediglich, wo ich/wir unser Geld anlegen. Und ich sage euch, dass das Modell bei uns zur vollsten Zufriedenheit läuft. Jeder entscheidet selbstverantwortlich für sich selbst wie und wo er sein Geld anlegt, das Bauchgefühl muss hierbei stimmig sein. Ganz nach Sir Richard Branson  “If somebody offers you an amazing opportunity but you are not sure you can do ist, say YES – then learn how to do it later.”

    Kurze Einführung zu Questra:
    Questra erzielt Einnahmen aus den Kernbereichen Inkasso, Insolvenz-Versteigerungen, Immobilien und zusätzlich IPOs.
    Dass man bei Immobilien hohe Renditen erwirtschaften kann, ist, denke ich, jedem klar. Vielleicht gibt es Erklärungsbedarf zum Insolvenzgeschäft. Hier sind Renditen bis zu 900% möglich!

    Bei Questra ist der Einstieg mit 90€ – 270€ – 810€ – 2430€ – 7290€-… bis 500.000€ möglich. Die Laufzeit beträgt 365 Tage. In den letzten 3 Jahren hat die Firma zwischen 4-7% wöchentliche Rendite mit ihren weltweit tätigen 25 erfahrenen Managern mit deren Büros erwirtschaftet. Da die Manager an ihrer eigenen Arbeit verdienen, nämlich die Verwaltung des Investments, sind sie sicherlich bestrebt, hohe Gewinne zu erzielen. Die Auszahlung der Rendite kann wöchentlich erfolgen oder reinvestiert werden. Bei Renditeauszahlung hat man nach ca. 5 Monaten sein Investment und damit seine goldene Gans wieder zurück, die danach goldene Eier legt. Das bedeutet, dass mein Risiko bei absehbaren 5 Monaten liegt! Kann man das mit 90€ mal für 5 Monate testen? Und dann mitreden?

    Es gibt auch einen Questra Rechner, mit dem man toll mit seinem Investment spielen kann und sieht, wie es sich entwickeln könnte, wenn man auszahlt oder reinvestiert.

     

    Kurze Einführung zu Evo Binary:

    Evo Binary ist am Forex-Markt (Devisen/Währungspaare) mit automatisierter Tradingsoftware tätig. Erfahrene Trader betreuen den Tradingroboter 24/7. Wer sich an der Börse etwas auskennt, erkennt, wie genial das ist. Der Einstieg ist mit 500€ – 1500€ – 3000€ – 9000€ – 30.000€ möglich. Die Laufzeit beträgt 1 Jahr. 1/3 der Zahlung geht ins Marketing sozusagen als Lizenzgebühr (eigenes Marketing!), 2/3 gehen als Guthaben ins Investment. Die monatliche Ausschüttung liegt bei bis zu 27%. Auch hier kann man sich wieder ausrechnen, dass man sein Investment nach ca. 5,5 Monaten wieder hat. Hier ist interessant, dass ein Systemausstieg mit dem Guthaben jederzeit möglich ist, der Marketinganteil jedoch nicht erstattbar ist. Ist mein Risiko nun hoch? Zudem ist interessant, dass man nach der Laufzeit von 1 Jahr, sein anfängliches Guthaben auch noch ausbezahlt bekommt! Das gibt es bei Questra nicht.

    Also ihr seht hier, dass bei beiden Modellen die reine Anlage schon sehr lukrativ ist – ohne Weiterempfehlung. Ich muss hier nichts „verkaufen“. Ich biete hiermit jemandem eine geniale Chance, wenn er diese für sich erkennt. Das ist für mein Verständnis schon ein enormer Mehrwert, den ich biete, indem ich überhaupt auf diese Möglichkeiten hinweise.

    Schaut euch die Internetseiten an, die ich genannt habe unter Finanzielle Freiheit durch passive Einkommen. Alles andere gerne im persönlichen Gespräch, denn es sprengt den Rahmen hier.

    Wer ins Network einsteigen will, hat bei beiden Unternehmen enorme Möglichkeiten. Evo Binary steht noch ganz am Anfang, was durch das binäre System und den Spillover hoch interessant ist.

     

    Ich hoffe, euch mit meiner langen Rede etwas Aufklärung geboten zu haben. Denkt auch an Pareto! Pareto war für mich die aller wichtigste Botschaft von Alex´Buch und ich hab´s endlich begriffen.

    #33460 Score: 3

    Nico
    Teilnehmer
    3 pts

    Hallo Sabine,

     

    ich möchte nochmal klar stellen, dass ich weder dich als Person noch das System “Questra” angreifen bzw. schlecht reden will. Nur habe ich seit einigen Jahren selbst Erfahrungen mit verschiedenen Onlinesystemen wie “SignalTrader”, Binären Optionen; Trading-Robotern; Tradingsansätze bis hin zum Eigenhandel mit dem MetaTrader 4&5 unter Nutzung von Signalen gemacht. Das einzige was aus dieser Serie funktionierte was das Handeln am FOREX-Markt über den  MetaTrader ABER auch nur stückweit, nämlich nur solange wie das Signal Gewinne gemacht hat. Aber was nützt dir ein Gewinn von 400%  wenn dann ein Verlust von 97% wieder alles zu nichte macht!  Habe leider SEHR viel GEld am FOREX-Markt verloren (Aber hatte auch nicht die Zeit minütlich auf mein Handy zu schauen und nach Einstiegen zu suchen, daher der Signalhandel…) Resümee: LASST ES WENN IHR KEINE ZEIT UND KEINE ERFAHRUNG habt!!!!!! Haltet euch lieber an die Grundsätze von Alex Fischer und baut stetig und ständig euer Vermögen aus (“jedes Jahr 1 Immobilie..”) Aber es geht ja um den monatlichen Cashflow…

    OK, dein Argument mit den ” eigenen Erfahrung sammeln” muss ich annehmen! Also habe ich mich mal der Anmeldeprozedur von questra gestellt. Als erstes fällt auf, dass die “usebility” des Backend (also da wo der Nutzer seinen Account verwaltet) sehr schlecht ist. Die Menüpunkte sind schlecht übersetzt und funktionieren teilweise nicht (was für mich schon ein erstes Indiz für unserösität ist). Die Verifizierung ist ein einziger Kraus, bis mal alle Dokumente hochgeladen und verifiziert sind, dauert es.

    Dann kommen wir zu den Einzahlungsmodalitäten. Hier gibt es zwar einige Möglichkeiten aber die sind sehr unpraktikabel und es werden keine großen IPS (InternetPayServices) angeboten. Es werden folgende Zahldienste angeboten:

     

    Banktransfer EUR & USD

    Bitcoin <span style=”line-height: 1.5;”>EUR & USD</span>

    OKPAY <span style=”line-height: 1.5;”>EUR & USD</span>

    ADVCash <span style=”line-height: 1.5;”>EUR & USD</span>

    PerfectMoney <span style=”line-height: 1.5;”>EUR & USD</span>

     

    Das ist ein weiterer Punkt der mich etwas stuzig macht. ABER OK, ich habe mich bei OKPAY angemeldet und validiert. Nun geht’s an’s einzahlen. Du kannst zwar bei Questra bzw. bei AGAM (Atlantic Global Asset Management – der Verwalter des Geldes) als Banktransfer einzahlen aber erst ab 5000€ (Zum Testen erscheint mir das etwas viel…). Also musst du einen Zahldienst in Anspruch nehmen. Wie gesagt ich habe OKPAY gewählt. Dort musst du für eine Einzahlung zunächst 2% per Sofortüberweisung +1€ (warum auch immer!) als Gebühr für deine 90€ einzahlen. Also habe ich 100€ ausgewählt und per Sofort-Überweisung (KLARNA) eingezahlt. Das dauert erstmal 5-7 Tage laut ausgewiesenen Text. Das heißt jetzt muss ich erstmal warten bis das Geld drauf ist und kann dann weiter berichten.

    Übrigens habe ich früher im strukturierten Vertrieb gearbeitet (was an sich nicht schlecht ist) und die Herangehensweise, dass man auf 2 Ebenen Geld verdienen kann (Neukundenaquise und als Anleger), als auch die Verdienststruktur, riecht mir extrem nach einem Schneeballprinzip, bei dem es das Ziel ist, viele NEUKUNDEN zu bekommen um die laufenden Kosten zu bezahlen… Aber ich kann mich auch täuschen, also WIRD ES AUSPROBIERT.

     

    #33461 Score: -1

    Sabine
    Teilnehmer
    -3 pt

    Hallo Nico,

    ich habe mich in keinster Weise von Dir angegriffen gefühlt. Wir kommst Du darauf? Mmh, das könnte vielleicht der eine Satz verursacht haben, den ich aber völlig allgemein und neutral gemeint habe. Denn genau das möchte und wünsche ich mir speziell nicht in diesem Forum, dass irgendjemand jemanden schlecht macht oder angeht! Also alles gut von meiner Seite!

    Glückwunsch zu Deinen Erfahrungswerten, die auch ich in allen Bereichen habe.

    Deine Questra-Erfahrungswerte sind korrekt. Hut ab, dass Du Dich da alleine durchgeschleust hast. Hier ist die Unterstützung Deines Sponsors gefragt, der Dich hierbei schnell und zuverlässig bei der Verifizierung und Einzahlung begleitet und informiert – ich bin´s leider nicht 🙂

    Viel Erfolg Dir!!!!!!!!!

     

    #33462 Score: 0

    Sabine
    Teilnehmer
    -3 pt

    Nico – noch was: Was hältst Du von Ein- und Auszahlung über Bitcoin? Ich finde das sehr interessant!

     

    #33473 Score: 0

    Nico
    Teilnehmer
    3 pts

    Questra Update…

     

    Hallo Sabine, schade im Nachhinein hätte ich mich gern deiner downline angeschlossen, da du ja auch der Tippgeber gewesen bist (Kann man das ummünzen???)

     

    Nachdem mir bei OKPAY sämtliche Hürden in den Weg gekommen sind (Verifizierung, dann wurden nach der Einzahlung die Gelder gesperrt um zu prüfen ob es die Bank auch wirklich transferiert hat, bis jetzt noch keine Freigabe der verbleibenden 97€!!… ) habe ich mich für den BITCOIN-Weg entschieden… Das war SEHR angenehm! Die Wallet war schnell erstellt und die Verifizierung auf einem Marktplatz um die Bitcoins kaufen zu können ging problemlos über Videotelefonie (Facetime). Nun ist Geld auf meinem AGAM-Account und ein Koffer wurde ins Portfolio gelegt. Mal schauen wo die Reise hingeht!
    Was mich nach wie vor begeistert, ist das Strukturprinzip, da damit das Einkommen skaliert werden kann…

    Grüße an Alle!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Bomben-Content: jetzt abonnieren

Das Gewinnspiel zum Buch

Hilf mir bei der Verbreitung meines Buches und gewinne exklusive Preise!
Jetzt teilnehmen

Zu den über 600 Videos

Zum Immobilienlexikon

Checklisten, Formulare & Excel-Tabellen

Zum Podcast

Zum Forum

Folge mir auf Facebook

Hinweis: Mit deiner Registrierung bestätigst du unsere Datenschutzerklärung. Du hast jederzeit das Recht deine Daten zu löschen. Wir halten uns an den europäischen Datenschutz!