Monatlicher Überschuss

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #33783 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Was tun mit 1.000€ Überschuss im Monat?

     

    Bin Ende 20 und Risikobereit. Habe und hatte schon Aktien, Optionenscheine und Fonds.

    #33277 Score: 1
    Marcin
    Teilnehmer
    7 pts

    Hi Flori,

    es gibt so viele Möglichkeiten. Die Frage ist:

    – Was sind Deine Ziele ?

    – Wie risikofreudig bist Du – anscheinend sehr risikofreudig, aber was erwartest Du im Gegenzug von der Anlage ?

    – Wie sieht der zeitliche Anlagehorizont aus, wie flexibel sollte diese Anlage sein ?

    #33285 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Ziel ist es einen Kapitalaufbau zu vollziehen mit einer Renditeerwartung von ca. 7-8% p.a. brutto. Mein Anlagehorizont ist langfristig.

    #33294 Score: 0
    Michael Steinparzer
    Teilnehmer
    -1 pt

    Dann bau dir doch dein Aktiendepot weiter aus und investiere in Dividenden-Aristokraten, Monat für Monat und es kommt bald sehr viel passives Einkommen rein, dass du immer wieder investieren kannst um vom Zinseszins Effekt zu profitieren!

    #33296 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Nach welchen Kriterien suchts du diese heraus? Wie viel Rendite schaffst du jährlich?

    #33320 Score: 0
    Marcin
    Teilnehmer
    7 pts

    Hört sich für mich nach Wertpapier-Investments an.
    Aktuell kannst Du bei Immobilienbeteiligungen fest rund 5% machen, aber in der Regel nur als Einmalanlage (oder Du suchst Dir immer wieder neue solche Investments). Das wäre jedoch unter Deiner Zielgröße, also wenn Du Investoren Geld leihst.

    Alternativ kannst Du natürlich Eigenkapital ansparen und selbst nach Immobilien schauen, aber da solltest Du Dich selbst auf jeden Fall zumindest in Grundzügen mit der Materie auskennen, weil es viele schwarze Schafe in dem Bereich gibt.

    Ähnlich ist es bei Wertpapieren mit den schwarzen Schafen.

    #33326 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Ja, stimmt WP-Anlagen werden immer verrückter. Geschlossene Fonds sind nichts für, da halte ich nicht viel von. Funktionieren in den seltensten Fällen.

    Für Immobilien kenne ich mich nach wie vor zu wenig aus.

    #33329 Score: 0
    Sebastian Hühn
    Teilnehmer
    4 pts

    Die sichere Variante mit 6-8% ist ein ETF-Sparplan eines MSCI WORLD. Würde aber 2-3 thesaurierende mit hohem Volumen in EUR oder USD wählen. Du kommst halt sofort und schnell wieder an dein Geld ran.

    Wenn du Spaß am Zocken hast dann setzte auf Aktien, die derzeit (nach wessen Meinung auch immer) unterbewertet sind wie BlueChips aus dem Bankensektor oder Energie. Hier sind natürlich viel höhere Renditen drin von 30% (bei mir RWE innerhalb weniger Monate) und mehr möglich. Aber hier ist der Einstieg halt schwerer zu treffen.

    Und wenn dann genug EK da ist, dann Immobilie kaufen und ALG nutzen.

    #33331 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Habe einen für den S&P 500-ETF.

    Beschäftige mich mit Aktien die evtl. unterwertet sind. Habe mir jetzt auch das Buch “Intelligent Investor” von Graham geholt.

    Ich möchte mir noch weiter EK aufbauen und Know-How, bevor ich mir eine Immo kaufe.

    Leider ist der Aktienmarkt aktuell zuviel “zocken”

    #33332 Score: 0
    Marcin
    Teilnehmer
    7 pts

    Hi Sebastian,

    meinst Du mit “Immobilie kaufen und ALG nutzen” etwa, dass man eine Immo kauft und die zum Maximalwert vermietet, den die Arge bezahlt ?

    #33333 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    ALG= Anderer Leute Geld = Kredite

    #33337 Score: 0
    Marcin
    Teilnehmer
    7 pts

    Achso ! 😀

    Ja, ich nutze auch ALG. ^^

    #33345 Score: 0
    Benjamin Isak
    Teilnehmer
    4 pts

    @flori, wenn du auch von spezielleren Investments nicht abgeneigt bist, sind auch gut zweistellige Renditen drin und Du kannst dir mal http://rinder-investment.com/ der Agri Terra KG von Carsten Pfau http://www.agri-terra.de/Uber_uns/uber_uns.html

    anschauen. Ist quasi ein Rohstoff-Investment (lebende Rinder)

    #33349 Score: 0
    Horst Arnold
    Teilnehmer
    -1 pt

    Hallo Flori, habe ich das richtig gelesen 1000 €  monatlicher Überschuß ?

    Wenn ja , dann hast du schon ordentlich Cashflow bzw. passives Einkommen.Wenn es Aktien sein sollen würde ich http://www.proffe-publishing.com/de/  anschauen.

    Es gibt auch eine DVD ISBN 3-89879-175-0 von Herrn Proffe über seine sSrategie.

    Er hat sich der Trenfolge von Firmen (Aktien ) verschrieben. She interessant und erfolgreich. nicht weniger interessant ist der http://www.maydornreport.de

    Nur hier hast Du Dein Geld vollständig investiert. Mit vermieteten Immobilien und den entsprechenden Dienstleistern (Mietverwaltung, Makler, Notar,Steuerberater) mach das, was Alex Fischer sagt und schreibt:  investiere 10 % , wenn möglich hinterlegt als Aktiendepot und bezahle den Kauf der Immobilie  mit den Nettomieteinnahmen der Mieter.  Somit profitierst Du doppelt und dreifach.

    #33351 Score: 0
    flori
    Teilnehmer
    6 pts

    Danke für die Anregungen. Ja, es sind wirklich 1.000€ monatlich. Es sollen aber noch nächstes Jahr 1.200€ werden.

    Ich lebe einfach unter meinen finanziellen Möglichkeite (Parkinson Gesetz beachten)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Hinweis: Mit deiner Registrierung bestätigst du unsere Datenschutzerklärung. Du hast jederzeit das Recht deine Daten zu löschen. Wir halten uns an den europäischen Datenschutz!

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du hast Fragen? Melde Dich gerne bei unserem Support unter support@af-media.org bei weiteren Rückfragen.