Wertaufholung

Begriff aus der Buchführung. Es kann vorkommen, das ein Vermögensgegenstand wegen Wertverlust in der Bilanz niedrig bewertet wird und später wieder an Wert gewinnt. Dann kann sein Wert in der Bilanz heraufgesetzt werden. Das bezeichnet man als Wertaufholung.

Beispiel: Ein Unternehmen kauft für 100.000 Euro Stahl ein. Dieser Stahl verliert aufgrund der Marktsituation an Wert, was in der Bilanz entsprechend berücksichtigt wird. Durch steigende Preise auf dem Markt gewinnt der Stahl wieder an Wert. Dann kann eine Wertaufholung erfolgen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zuschreibung

Alle Begriffe an einem Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.