Umlaufvermögen

Umlaufvermögen

Das Umlaufvermögen ist stetig im Umlauf der Firma. Es dient dem Unternehmen kurzfristig. Dazu gehört beispielsweise der Warenbestand, Forderungen, Bargeld sowie Guthaben auf dem Konto.

Das Umlaufvermögen dient im Gegensatz zum Anlagevermögen nicht dem langfristigen Speicher. An dieser Stelle können Vermögensgegenstände bilanziert werden, die man nur kurzfristig halten will.

  • Stetig im Umlauf der Firma
  • Umlaufvermögen dienen dem Unternehmen nur kurzfristig

Alle Begriffe an einem Ort

  • Alle Steuerbegriffe auf einen Blick
  • Jederzeit und überall verfügbar
  • Über 20 Jahre Immobilieninvestor-Erfahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.