Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GOB)

Als Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung bezeichnet man in Deutschland die allgemeingültigen Regel zur Buchführung. Ein Teil davon basiert auf Gesetzen, ein anderer besteht aus Regeln, die sich in der Praxis ergeben haben. Auch Empfehlungen von Wirtschaftsverbänden gehören dazu. Zu diesen Regeln zählt beispielsweise der Grundsatz der Klarheit und Übersichtlichkeit. Das bedeutet, dass die Buchführung verständlich sein muss und so beschaffen, dass sie von einem Dritten (zum Beispiel einem Finanzbeamten oder Banker) innerhalb kurzer Zeit verstanden werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Grundsätze_ordnungsmäßiger_Buchführung

Alle Begriffe an einem Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.