Gewinn- und Verlustrechnung/Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Bei beiden Begriffen handelt es sich um Methoden, um den finanziellen Erfolg zu berechnen. Dabei werden in beiden Fällen die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt. Allerdings ist die Gewinn- und Verlustrechnung umfangreicher und komplizierter als die Einnahmen-Überschuss-Rechnung.

Im Grunde muss jeder Unternehmer seinen Gewinn über eine Gewinn- und Verlustrechnung ermitteln. Sie ist Teil einer Bilanz. Für einige Berufsgruppen gelten Ausnahmen. Freiberufler dürfen ihren Gewinn immer mit der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln. Bei Unternehmen und Kaufleuten ist das nur der Fall, wenn ihre Umsätze und Gewinne bestimmte Grenzen nicht überschreiten (Umsatz von weniger als 600.000 Euro und Gewinn von weniger als 60.000 Euro im Jahr, Stand 2019).

https://de.wikipedia.org/wiki/Gewinn-_und_Verlustrechnung
https://de.wikipedia.org/wiki/Einnahmenüberschussrechnung

Alle Begriffe an einem Ort

  • Alle Steuerbegriffe auf einen Blick
  • Jederzeit und überall verfügbar
  • Über 20 Jahre Immobilieninvestor-Erfahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.