Katasteramt

Was bedeutet Katasteramt?

Hier erkläre ich Dir ganz einfach, was der Begriff Katasteramt im Bereich Immobilie / Immobilien / Immobilien kaufen bedeutet. Vielleicht hast Du Dir schon mal die Frage „Was ist die Definition / Erklärung dieses Wortes?“ gestellt. Dies beantworte ich hier in diesem Video oder in meinem kostenlosen Immobilienlexikon der Grundlagen.



Definition gemäß Immobilienlexikon

(von italienisch catastro: Zinsregister, Steuerregister) Auch als Vermessungsamt bezeichnet. Die Katasterämter vermessen Grundstücke und führen Verzeichnisse mit den „technischen“ Daten der Grundstücke einer Gemeinde. Die Katasterämter erstellen Auszüge aus dem Liegenschaftsbuch und amtliche Lagepläne.

Detailwissen

Das Wort Kataster kommt von dem italienischen Wort catastro und heißt so viel wie Zins- oder Steuerregister. Im Deutschen ist auch ein anderes Wort für das Katasteramt das sogenannte Vermessungsamt.
Alex Fischer, Immobilieninvestor

Das Liegenschaftsbuch

Das Katasteramt führt das Liegenschaftsbuch. Das ist praktisch ein Verzeichnis aller Immobilien in diesem Bezirk, sowie die entsprechenden Vermessungsunterlagen und die technischen Unterlagen. Es erstellt Lagepläne, bei denen die Grundstücke entsprechend vermessen wurden.

Das Liegenschaftsbuch enthält Grundstücksangaben und Flurkarten im großen Maßstab. Heutzutage wird das Liegenschaftsbuch jedoch fast ausschließlich in digitaler Form geführt (automatisiertes Liegenschaftsbuch).

Das Katasteramt stellt sicher, dass im Grundstücks-/Gebäudebereich Geschäfts- /Planungsprozesse problemlos funktionieren können. Daher ist ein wesentlicher Bestandteil des Liegenschaftskatasters der aktuelle Nachweis über den Grundstücks- und Gebäudebestand. Das heißt, es werden alle Liegenschaften eines Landesgebiets (Gebäude, Flurstücke) dargestellt und beschrieben.

Wenn Du ein Haus bauen möchtest…

Eine Beleihung eines Gebäudes ist nicht ohne eine Einmessung des Gebäudes bezüglich der Grundstücksgrenzen möglich. Du möchtest ein Haus bauen? Dann musst Du auch hier in den meisten Fällen das Katasteramt aufsuchen. Zum Beispiel dann, wenn für neue Bauflächen bestehende Grundstücke geteilt oder zusammengelegt werden.

Als Bauherr bekommst Du vom Katasteramt die Unterlagen, die Du zum Hausbau benötigst. Das sind zum Beispiel:

ein Auszug aus dem Liegenschaftsbuch,
eine Abzeichnung der Flurkarte,
ein amtlicher Lageplan.


 

Geballtes Immobilienwissen für Dich

Alle Immobilienbegriffe auf einen Blick

Werde zum Immobilienprofi! Diese Begriffe tauchen immer auf und Du solltest diese im Schlaf beherrschen.

Überall verfügbar

Lade es Dir herunter, drucke es aus und arbeite damit. Du kannst jederzeit nachschlagen sobald du mal die Definition von einem Begriff brauchen solltest. Am besten steckst Du es Dir immer in Deinen Rücksack, Aktentasche oder sogar in Deinen Urlaubskoffer - So hast Du es immer dabei.

Immobilienwiki Video: Katasteramt

Zu dem Thema Katasteramt habe ich bereits ein Video für Dich aufgenommen.

Immobilienwiki Audio: Katasteramt

Gerade unterwegs? Dann höre Dir einfach unsere Audiodatei an. So kannst Du dir Dein Immobilienwissen auch während der Autofahrt oder beispielsweise in der Bahn anhören.

Immobilienwiki PDF: Katasteramt

Lade einfach den Inhalt des Wikis herunter, sodass Du diesen bequem ausdrucken und damit arbeiten kannst. Schließlich kannst du so auch einfach ein paar Anmerkungen erstellen und so noch deutlich mehr Wissen mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.