Grundschuldbestellung

Was bedeutet Grundschuldbestellung?

Hier erkläre ich Dir ganz einfach, was dieser Begriff im Bereich Immobilie / Immobilien / Immobilien kaufen bedeutet. Vielleicht hast Du Dir schon mal die Frage „Was ist die Definition / Erklärung dieses Wortes?“ gestellt. Dies beantworte ich hier in diesem Video oder in meinem kostenlosen Immobilienlexikon der Grundlagen.



Definition gemäß Immobilienlexikon

In einer notariellen Urkunde erklärte Zustimmung des Grundstückseigentümers zur Belastung seines Grundstücks mit einer Grundschuld, verbunden mit dem Antrag, diese in das Grundbuch einzutragen.

Detailwissen

Eine Grundschuldbestellung ist nichts anderes als eine notarielle Urkunde, mit der der Eigentümer des Grundstücks bzw. der Immobilie zustimmt, für einen Gläubiger, meistens die finanzierende Bank, eine Grundschuld einzutragen. Und zwar zugunsten des Gläubigers.

Eigentlich ist eine Grundschuldbestellung ein ganz, ganz leichter Vorgang. Er wird nur etwas kompliziert, weil in der Praxis ist es so: Du kaufst ja eine Immobilie, die Dir noch nicht gehört. Du musst praktisch eine Grundschuld eintragen, um sie bezahlen zu können. Bevor sie allerdings nicht bezahlt ist, kann sie Dir nicht gehören. Du bist also somit nicht Eigentümer.

Nochmal: Du als neuer Eigentümer brauchst Geld um den Kaufpreis bezahlen zu können. Die Bank will aber eine Grundschuld. Und die kannst du nur eintragen, wenn du Eigentümer bist. Deswegen brauchst du die Zustimmung des Eigentümers, also sprich des Verkäufers. Er muss dir erlauben, obwohl du noch nicht bezahlt hast, auf sein Grundstück, eine Grundschuld eintragen zu lassen.
Alex Fischer, Immobilieninvestor

In der Grundschuldbestellungsurkunde und im Kaufvertrag ist dann geregelt, dass man diese Grundschuld einschränkt. Man sagt „Ja, du darfst diese Grundschuld aber NUR benutzen, um erstmal den Kaufpreis zu zahlen.

Deswegen kommen manche auch ein bisschen in Schwierigkeiten: Wenn Du zum Beispiel ein Haus kaufst und dieses finanziert hast, kommt es vor, dass noch nicht ausgezahlt werden kann, weil das Grundbucham z. B. etwas zu langsam ist. Du möchtest aber schonmal mit Renovierungen anfangen. Die Bank kann aber die Mittel für die Renovierungen nicht auszahlen, weil die Grundschuld erst scharf wird, wenn der Kaufpreis bezahlt wurde. Bzw. ist es so vereinbart, dass zuerst der Kaufpreis bezahlt sein muss. Also bei diesem Punkt ein bisschen aufpassen!

Hier kannst Du Dir ein Muster zu einer Grundschuldbestellung ansehen: PDF


 

Geballtes Immobilienwissen für Dich

Alle Immobilienbegriffe auf einen Blick

Werde zum Immobilienprofi! Diese Begriffe tauchen immer auf und Du solltest diese im Schlaf beherrschen.

Überall verfügbar

Lade es Dir herunter, drucke es aus und arbeite damit. Du kannst jederzeit nachschlagen sobald du mal die Definition von einem Begriff brauchen solltest. Am besten steckst Du es Dir immer in Deinen Rücksack, Aktentasche oder sogar in Deinen Urlaubskoffer - So hast Du es immer dabei.

Immobilienwiki Video: Grundschuldbestellung

Zu dem Thema Grundschuldbestellung habe ich bereits ein Video für Dich aufgenommen.

Immobilienwiki Audio: Grundschuldbestellung

Gerade unterwegs? Dann höre Dir einfach unsere Audiodatei an. So kannst Du dir Dein Immobilienwissen auch während der Autofahrt oder beispielsweise in der Bahn anhören.

Immobilienwiki PDF: Grundschuldbestellung

Lade einfach den Inhalt des Wikis herunter, sodass Du diesen bequem ausdrucken und damit arbeiten kannst. Schließlich kannst du so auch einfach ein paar Anmerkungen erstellen und so noch deutlich mehr Wissen mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.