Was ist eine Investition und was ist eine Ausgabe?

Die erste Lektion handelt von dem wichtigsten Gesetz, das Du kennen musst, wenn Du gerne finanziell frei und unabhängig sein willst. Das Wissen über den Unterschied zwischen einer Investition und einer Ausgabe ist absolut grundlegend für Deine finanzielle Freiheit.

Du bist gerade im Flugzeug, im ICE oder kurz vor dem nächsten Meeting, aber hast keine Kopfhörer dabei? Unter meinem Video findest Du ein ausführliches Transkript mit allen Tipps zu Investitionen und Ausgaben.

Investition und Ausgabe: Einfach erklärt

Finanziell frei und unabhängig sein

Übergeordnete Gesetze des wirtschaftlichen Erfolgs – Die erste wichtige Information, die man verstanden haben muss, ist der Unterschied zwischen einer Ausgabe und einer Investition. Im Duden oder in Wirtschaftslexika findest Du jede Menge Definitionen. Der Nachteil dieser Definitionen ist, dass sie nicht wirklich brauchbar sind. Man kann sie nicht wirklich anwenden.

Die beste Definition, die ich kenne, ist folgende:

Eine Ausgabe bedeutet: Du gibst x nach draußen und bekommst weniger als x oder gar nichts zurück.

Eine Investition bedeutet: Du gibst x nach draußen und bekommst x wieder zurück, plus etwas oben drauf.

Das heißt also, eine Investition ist umso besser, je mehr Du bei der Rückzahlung, der getätigten Investition, oben drauf bekommst. Die Ausgabe ist umso schlechter, je mehr von x abgezogen wird. Null ist das schlimmste. Manche Leute schaffen es sogar, es ins Negative laufen zu lassen. Das Interessante bei dieser Definition ist, sie gilt eigentlich nicht nur für Geld, sondern für alles Mögliche. Diese Definition gilt zum Beispiel für Zeit, für Mensch, für Aktivitäten, für eure Arbeitskraft, für Wissen.

Investieren: In Zeit, Menschen & Aktivitäten

Ihr könnt eure Zeit zum Beispiel so einsetzen, dass sie vergeudet ist oder ihr könnt sie investieren und bekommt dann mehr Zeit zurück. Hier ist ein gutes Beispiel für Dich: Deine Mitarbeiter oder Dein Chef fragen euch immer die gleichen Fragen. Du könntest einmal eine Arbeitsrichtlinie oder Vorgehensweise aufschreiben. Dann müsstest Du es nie wieder selber tun. Du würdest einfach sagen, schau in der Richtlinie nach und schon könnten es die Leute selber tun.

Ein anderes Bespiel sind Menschen. Es gibt Menschen, in die man investiert und mehr zurück bekommt, als man gegeben hat. Es gibt aber auch „Vampirmenschen“, die saugen einen einfach leer. Mit ihnen hat man noch nicht mal Spaß. Man fühlt sich danach auch noch schlechter. Das letzte Beispiel sind Aktivitäten. Wenn ich zum Beispiel Sport mache gibt mir das ein gutes Körpergefühl. Das ist eine Investition. Es gibt aber auch jede Menge Aktivitäten, die viel Zeit und Geld verschwenden und nichts zurück bringen.

Arbeitskraft richtig investieren & mehr verdienen

Wie investiert man die eigene Arbeitskraft richtig? Viele Angestellte investieren ihre gesamte Arbeitskraft nur in ihr Angestelltendasein. Sie machen sich keine Gedanken darüber, wie sie zum Beispiel Vermögensaufbau machen können. Ein Netto-Stundenlohn von 25 Euro gilt als gut. Wenn Du jedoch Deine Arbeitskraft richtig investierst und Du Dir Gedanken über Deine Finanzen machst oder aktiv Vermögensaufbau betreibst, wirst Du feststellen, dass der Nettostundenlohn für diese kleine Aktivität ums drei, vier, fünf und teilweise zehnfache höher sein kann.

In Wissen investieren für ein erfolgreicheres Leben

Das nächste Thema ist Wissen. Du kannst Dich vor den Fernseher setzen und Dich mit schwachsinnigen Inhalten vollbomben lassen. Oder aber Du überlegst Dir, wo kannst Du Dir mehr Wissen holen, welches Dir etwas bringt. Dieses kannst Du dann einsetzen, um mehr Zeit, mehr Geld oder bessere Leute kennenzulernen.

Mach eine Liste aller Deiner Aktivitäten, aller Deiner Freunde und Bekannten, all Deine Tätigkeiten oder schreib mal eine Woche mit, wo Deine Zeit hingeht. Dann bewerte die Punkte nach Investition und nach Ausgabe. Du wirst feststellen, wenn Du die Ausgaben weg lässt und Dich viel mehr auf die Investitionen fokussiert, wird Dein Leben viel glücklicher, erfolgreicher und schöner.

  • In Wissen investieren -> mehr Zeit, mehr Geld oder bessere Leute
  • Ausgaben weglassen, auf Investitionen fokussieren
  • Glücklicheres und erfolgreicheres Leben

80% Investitionen, 20% Ausgaben: Pareto

Untersuchungen haben ergeben, dass Leute, die auch ihr Vermögen selber aufgebaut haben, das Verhältnis 80:20 haben. Das heißt, sie haben ungefähr 80% Investitionen, sowohl in Bezug auf Zeit, Geld, Aktivitäten, Freunde und nur 20% Ausgaben. Der durchschnittliche Mensch handelt eigentlich genau andersrum. Er hat 80% Ausgaben, 20% Investitionen. Denk darüber mal nach und scanne Dein Leben durch. Ihr werdet feststellen, dass es wahnsinnig interessant ist, nicht nur im Bezug auf Finanzen.

  • Verhältnis 80:20 ist ideal
  • bezogen auf Zeit, Geld, Aktivitäten und Freunde

Tipp: Selber zur Investition werden

Hierzu noch ein Tipp: Mach Dich selber zur Investition! Was bedeutet das? Wenn jemand in dich etwas investiert, sorg dafür, dass der immer viel mehr zurück bekommt, als er investiert hat. Warum? Weil er dann wieder viel in dich investieren wird, weil er mehr zurück bekommt. Je mehr Leute in dich investieren, desto besser für dich! Das ist zum Beispiel ein Trick erfolgreicher Leute. Sie achten immer sehr darauf, dass sie in andere erfolgreiche Leute investieren und sich für diese Leute zur Investition machen.

  • Sich selber zur guten Investition machen
  • So investieren Leute öfter und mehr in dich
Investieren in Immobilien - Finanzierung, Steuern, Lage, Bausubstanz, Grundstück und Gesetze, Kauf und Verkauf von Immobilien - Für den Kauf einer Immobilie brauchst Du Eigenkapital, oder etwa nicht? Wie hoch sind die Steuern, Kosten und Nebenkosten für den Kauf einer Immobilie? Was bedeutet Mietkauf und wie kann man eine Immobilie kaufen, um sie direkt wieder zu vermieten? Lohnt sich die Investition im Ballungsgebiet oder auf dem Land? Hier bekommst Du viele Antworten zum Thema Kapitalanlage Immobilie. Hier findest Du alle Blogbeiträge in der Übersicht: Geldanlage Immobilien.

Next Level Steuercoaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Level Steuercoaching

2.500 Unternehmer, Selbständige und Freiberufler haben das Steuercoaching in den letzten 12 Monaten durchlaufen! Teilnehmer, Interviews und Erfahrungen zum NLSC findest Du hier:

Steuercoaching Erfahrungen

Hier kommst Du direkt zum: Steuercoaching

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Podcast abonnieren

Häufig gelesen

Neu im Blog