Pitch Business präsentieren: Tesla, Facebook, AirBnB, uvm. Präsentation – Startup Investment (2/3)

Mit dem Mix aus Canvas, Mentoring aus Online Kursen oder von Bekannten mit Erfahrung und dem anschließenden Pitch, kannst Du Investoren (auch Bankern, etc.) Dein Geschäftsmodell schnell verständlich machen und zeigen, dass es profitabel ist: Die Präsentation Deiner Geschäftsidee. Was ist ein Pitch Business? Was versteht man unter Pitch? Wie funktioniert ein Pitch? Wie lange dauert ein Pitch? Lerne hier alle Antworten kennen und lerne von den Präsentationen erfolgreicher Marken wie Tesla, Facebook, AirBnB und Uber, die heute zu den bekannten Größen im Unternehmertum zählen.

Pitch im Business: Kurz erklärt

Auf dem Weg zum Pitch musst Du Deine Geschäftsidee und Dein Geschäftsmodell zunächst validieren. Eine solide Grundlage für Startups ist Business Model Canvas beziehungsweise Lean Canvas. Business Model Canvas hilft Dir dabei, einen Überblick über die wichtigsten Schlüsselfaktoren Deines Geschäftsmodells zu verschaffen und das in nur 9 Schritten beziehungsweise Segmenten. Business Model Canvas ist ein Business-Tool zur Visualisierung aller Bausteine, die Du brachst, um ein Unternehmen zu gründen, einschließlich Kunden, Weg zum Markt, Wertversprechen und Finanzen.

Nachdem Dein Geschäftsmodell solide auf Schwachstellen im Canvas geprüft wurde, geht es an die Vorbereitung der Präsentation für Deine ersten Investoren Pitches.

Folien im Pitch

Die Anzahl der Folien variiert. Fünf solltest Du mindestens haben, um Dein Geschäftsmodell erklären zu können (so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig). Wie Du später in den Pitch Präsentationen von Tesla, Facebook, AirBnB, usw. siehst, haben komplexere, bereits etablierte Geschäftsmodell (Proof of concept) auch mal bis zu 15 Folien. Da Du als Startup erst am Anfang bist, halte Dich kurz. Verwende prägnante Informationen, erspare dem Investor im ersten Pitch technische Details. Sollte es detaillierte Fragen geben, wird er oder sie die Frage stellen.

Starte im Pitch mit Dir als Gründer beziehungsweise dem Gründerteam. Du beziehungsweise ihr seid schließlich die Grundlage für den Erfolg. Das Produkt kann noch so gut sein, wenn ihr keinen Vertrieb aufbaut, verstaubt das Produkt im Lager. Stell das Problem vor und Deine Lösung, die direkte Überleitung zum Produkt und dessen Innovation bzw. USP (Unique Selling Proposition [Alleinstellungsmerkmal]).

Im nächsten Schritt gehst Du gedanklich, mit dem Investor, in den Markt mit Preisen, Kunden, Konkurrenz und dem Marktpotenzial. Im folgenden Schritt gibst Du Einblicke in Produktion, Einkauf und Verkauf beziehungsweise Deinen Vertrieb. Wie erreichst Du die Kunden und was kosten Dich die Produkte im Einkauf, ergo: Wie hoch ist Dein Profit?

Der letzte Schritt involviert Deinen Investor. Mit welchen Mitteln (Know How, Netzwerk, Kontakte, etc.) soll er oder sie Dich unterstützen und was machst Du aus den gegebenen Mitteln?

Beispiel: So sieht der Pitch-Ablauf in Folien aus:

  1. Story, Idee, Gründer
  2. Problem, Lösung
  3. Produkt, USP / Innovation
  4. Preis, Kunde, Konkurrenz, Marktpotenzial
  5. Einkauf / Produktion, Vertrieb
  6. Kapitalbedarf, Support durch Investor

Dein Auftritt

Beantworte die Frage: Ist Deine Geschäftsidee profitabel? Investoren sind nicht per sé auf der Suche nach Geld, es geht darum eigene, höhere Ziele zu verwirklichen. Ein einfach nachvollziehbares Beispiel wären Investoren, die in Pflege investieren, vielleicht weil die eigene Großmutter mittlerweile pflegebedürftig ist. Ein anderer war Fußballspieler und mag es absolut neue, innovative Produkte selbst auf dem Platz zu testen. Hinter dem Investment stecken also immer auch eigene Emotionen und manchmal sogar emotionale Bindung.

Du musst also auf zwei Ebenen überzeugen:

  1. Emotionaler Faktor (Bindung)
  2. Know How (Vertrauen in Wirtschaftlichkeit)

Damit Dir dies gelingt, bereite Dich gut auf den Pitch und Dein Publikum vor. Manchmal wirst Du Investoren persönlich treffen, unverbindlich beispielsweise bei einem Espresso. Im Regelfall wirst Du aber in einem Büro mit zwei oder drei Personen sein, die Dir gegenübersitzen und von Dir hören wollen, warum sie ausgerechnet in Dich und Deine Geschäftsidee investieren sollen.

Mentale Vorbereitung auf Pitches:

  • Bereite Dich gut vor auf Rückfragen zum Unternehmen, Gründer, Wirtschaftlichkeit, Produkt, usw.
  • Kenne Dein Publikum & unterhalte das Publikum. PS: Storytelling über gemeinsame Schnittpunkte
  • Vergleiche Dich für ein fixes Verständnis der Materie wie “Wir sind das Tinder für Hundebesitzer”
  • Prägnante Informationen: Wer, was, warum? Keine technischen Details
  • Mix: Realismus und Übertreibung, Kapital und Gewinnerwartung
  • CTA (Call to action): “Gemeinsam mit Ihnen .”, “Wollen Sie … testen?”

Beispiel Pitches großer Marken

Lerne hier alle Antworten kennen und lerne von den Präsentationen erfolgreicher Marken wie Tesla, Facebook, AirBnB und Uber, die heute zu den bekannten Größen im Unternehmertum zählen.

Tesla: E-Autos von Elon Musk

Tesla, Inc., ehemals (2003-17) Tesla Motors ist ein amerikanischer Hersteller von Elektroautomobilen. Tesla wurde 2003 von den amerikanischen Unternehmern Martin Eberhard und Marc Tarpenning gegründet und nach dem serbisch-amerikanischen Erfinder Nikola Tesla benannt. Eberhard war der Vorstandsvorsitzende (CEO) von Tesla und Tarpenning der Finanzchef (CFO).

Elon Musk investierte 30 Mio. $

Das Unternehmen wurde aus verschiedenen Quellen finanziert, vor allem durch den PayPal-Mitbegründer Elon Musk, der mehr als 30 Millionen $ zu dem neuen Unternehmen beisteuerte und ab 2004 als Vorsitzender des Unternehmens fungierte.

Tesla Aktienkurs

Chart Grafik visualisiert von Ariva.de

Uber: Fahrdienst (zunehmend autonom)

Uber ist ein Verkehrsnetzunternehmen, das für seine Taxi-App bekannt ist. Das Unternehmen ist inzwischen zum Synonym für bahnbrechende Technologien geworden, Stichpunkt autonomes Fahren.

Die Taxi-App hat die Welt erobert, den Verkehrssektor verändert und der Welt ein anderes Geschäftsmodell, die sogenannte Uberisierung, gegeben. Der Start machte Uber 2009, als Garrett Camp und Travis Kalanick „UberCab“ gründeten, die erste Version der heute beliebten App.

Das Unternehmen erhielt 2009 eine Startfinanzierung in Höhe von 200.000 $ und erhielt 2010 weitere 1,25 Mio. $

Nach einer Betaversion im Jahr 2010 startete Uber offiziell 2011 in San Francisco. Bis zum Ende dieses Jahres wurden erstaunliche 44,5 Millionen Dollar an Finanzmitteln aufgebracht und das Unternehmen hatte den Wechsel zum heutigen Uber-Markennamen vollzogen.

Nächste Phase im Start: 44,5 Mio. $

Uber Aktienkurs

Chart Grafik visualisiert von Ariva.de

Facebook Pitch: Das größte soziale Netzwerk

Facebook, Inc. ist das Unternehmen für soziale Netzwerke. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung von Social-Media-Anwendungen, mit denen sich Menschen über mobile Geräte, PCs und andere Oberflächen verbinden können.

Es ermöglicht den Benutzern Meinungen, Ideen, Fotos, Videos und andere Aktivitäten online zu teilen. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Facebook, Instagram, Messenger, WhatsApp und Oculus.

Zuckerberg traf sich mit dem Harvard-Studenten Eduardo Saverin und jeder von ihnen erklärte sich bereit, 1.000 Dollar in die Seite zu investieren

Am 4. Februar 2004 startete Zuckerberg es unter dem Namen „TheFacebook“, ursprünglich unter thefacebook.com.

Das Unternehmen wurde am 4. Februar 2004 von Mark Elliot Zuckerberg, Dustin Moskovitz, Chris R. Hughes, Andrew McCollum und Eduardo P. Saverin gegründet und hat seinen Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien.

Im Sommer 2004 investierte der Risikokapitalgeber Peter Thiel für 10,2% des Unternehmens 500.000 $ in das soziale Netzwerk Facebook und trat in den Vorstand von Facebook ein. Dies war die erste externe Investition in Facebook.

Tipp! Lies hier mehr über Social Media Marketing für Makler.

Facebook Aktienkurs

Chart Grafik visualisiert von Ariva.de

AirBnB: Unterkünfte weltweit

Buchung von Unterkünften.

Reddit: Einfach Reddit.

Online Community, basierend auf den Interessen der Nutzer.

Buffer

Social Media Software

LinkedIn: Karriere Netzwerk

Soziales Netzwerk für Karriere

Square: Kreditkartenzahlungen Online

Kreditkartenzahlungen

Moz: Größte SEO Agentur

SEO Software

Buzzfeed

Bis heute mit über $240 Mio. eingesammelt.

Firma gründen, Unternehmer*in werden & investieren

Firma gründen & Unternehmer werden: Tipps

Du willst Deinen eigenen Traum verwirklichen von Freiheit und finanzieller Freiheit? Oder kurz: Du willst Dein eigener Chef / Deine eigene Chefin sein? Dann ist der erste Weg zu lernen, wie Du ein Unternehmen gründest, strukturierst und aufbaust. Steuern, Vermarktung, viele wichtigen Themen, die auf Dich als Gründer*in zu kommen. Zunächst aber Tipps für den absoluten Karrierestart:

Karrierestart und Berufseinstieg:

Weiterbildung: Berufsvorbereitung

Firma gründen: Investor, Businessplan und Pitch

Finanznachrichten: Rückblick

2. Quartal 2020: Corona bleibt bestimmendes Thema. 1. Quartal 2020: Start der Corona Pandemie.

Geldanlage Alternativen

Nachrichten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Podcast abonnieren

Im Kontext gelesen

Neu im Blog