Passives Einkommen schaffen: Online ohne Startkapital, Aktie und Immobilien

Passives Einkommen – Wenn Du vorausschauend über Dein Leben nachdenkst, träumst Du vielleicht schon länger davon, Deinen 9-to-5 Job und die Arbeitswelt an den Nagel zu hängen. Automatisch Geld verdienen, ohne Stress. Zum Beispiel um im Ruhestand ein einfacheres und schönes Leben zu genießen. Oder noch besser, Du ziehst dank Deines passiven Einkommens sogar einen vorzeitigen Ruhestand in Betracht. Lerne hier mehr über passives Einkommen. Zunächst mit der wichtigen Frage für alle Einsteiger: Was ist passives Einkommen?

Was ist passives Einkommen?

Ein Traum ohne einen Plan ist nur ein Wunsch

Passives Einkommen ist Geld, das Du auf eine Art und Weise verdienst, die wenig bis keine tägliche Anstrengung bzw. aktive Arbeit von Dir mehr erfordert, um Dein Einkommen zu erhalten.

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, mit denen Du Dir passives Einkommen aufbauen kannst. Vom Dropshopping in Kooperation mit Großhändlern, ebenso wie das Aufbauen von Reichweite durch einen Blog oder Social Media, ebenso wie Immobilien, das Vermieten von Grundstücken, Wohnungen und Häusern. All dies braucht, wenn Du alles richtig geplant hast, vielleicht etwas Arbeit, um alles auf die Beine zu stellen. Letztendlich bringt Dir Dein persönliches Modell für passives Einkommen aber Geld, während Du schläfst.

Warum passives Einkommen aufbauen?

Dein Einkommen ist Dein größtes Instrument zur Vermögensbildung. Ein Instrument, das normalerweise Deine aktive Teilnahme in Form eines Vollzeitjobs erfordert. Du weißt, wovon ich spreche! Selbst wenn Du Deinen Arbeitsplatz, Deine Kollegen und Deinen Job liebst, weiß ich, dass es Dir nichts ausmachen würde, ein zusätzliches, automatisches Einkommen zu verdienen.

Tatsächlich gibt es mehrere Vorteile. Starten wir mit 5 guten Gründen:

Gute Gründe für passives Einkommen: Top 5

Passives Einkommen…

  1. gibt Dir die Freiheit, vor allem Zeit
  2. reduziert Deinen Stress, Deine Angst und ebenso die Angst vor der Zukunft
  3. gibt Dir die Fähigkeit, von überall zu leben und zu arbeiten
  4. erlaubt Dir, die Dinge zu tun, die Du liebst, anstatt die Rechnungen zu bezahlen
  5. bietet eine Plattform für finanzielle Stabilität und Wachstum

Wie viel Geld kann ich verdienen?

Passives Einkommen macht Dich in der Regel nicht von heute auf morgen reich, also vergiss alle vermeidlichen „Wundermittel“ im Internet wie:

4.375,82 Euro in 56 Minuten

Auch passives Einkommen erfordert Arbeit und Geld.

Mit stetigen, profitablen passiven Einkommensoptionen kannst Du auf lange Sicht viel Geld verdienen. Wir sprechen hier von ein paar tausend bis hin zu hunderttausenden von Euros – je nach Einkommensquelle.

Passives Einkommen aufbauen: Ohne Startkapital

Verkauf digitaler Produkte – Im Internet-Zeitalter starten die meisten mit digitalen Produkten. Insbesondere für junge Menschen ohne Eigenkapital und Cashflow eine tolle Chance dieses aufzubauen und Menschen zu erreichen.

Wenn Du herausgefunden hast, wie man Inhalte erstellt, die genug Traffic erzeugen, um Werbung zu hosten, könntest Du ein Produkt herstellen, das Dein Publikum gerne kaufen würde. Das könnte alles sein, von einem einfachen E-Book bis hin zu einer komplexen App, die noch Jahre nach ihrer Veröffentlichung Einnahmen generiert.

Kleines Startkapital: Aktien und Fonds

Aktien und Fonds sind relativ sicher und ohne große Barriere. Du kannst heute ganz einfach mit dem Smartphone traden, von überall aus, mit iPhone oder Android. Insbesondere stabile Aktien von Immobilienunternehmen sind bei Anlegern begehrt, die sich ein stabiles, passives Einkommen aufbauen wollen. Du erhälst jährliche Dividenden und kannst Dein Investment Portfolio um eine Stufe erweitern.

Die Liste der Ideen für passives Einkommen könnte mit einzelnen Methoden ewig weitergehen.

Auf der Suche nach der besten Lösung, solltest Du nach Ideen Ausschau halten, die langfristig eine positive Erfolgsbilanz aufweisen. Verdienen andere Leute Geld mit der Idee? Ist sie zurückgekommen, um jemanden zu beißen, der sie ausprobiert hat? Ich habe meine Passion im Immobilienmarkt gefunden.

Immobilien: Investition & Nachhaltigkeit

Eine Möglichkeit, ein passives Einkommen aufzubauen, nachdem Du etwas Geld gespart hast, besteht darin, Immobilien zu kaufen und diese anschließend zu vermieten.

Finanzielle Sicherheit: Option Investition

Wenn Dein Einkommen passiv ist, bzw. automatisch, ganz von selbst generiert wird und Du Dich nicht darum kümmern musst, Deine Ausgaben am Monatsende zu decken, indem Du Deine direkte Zeit in Geld umtauschst, dann kannst Du über Neues nachdenken, auch über Investitionen. Um Deine finanzielle Stabilität weiter zu stärken und zu vergrößern. Stichwort, Eigenkapital aufbau.

Passives Einkommen gibt Dir die Zeit, Dinge wie Steuern, Aktien und andere Investitionen zu recherchieren, zu prüfen und sie das erste Mal „auszuprobieren“. Dies hilft Dir dabei, finanzielle Klarheit in Deinem Geist zu schaffen.

Das alles bringt Dich Deinen persönlichen, finanziellen Zielen näher bringt.

Cashflow steigern: Passives Einkommen erhöhen

Wie steigerst Du professionell und mit System Deinen Cashflow?

Erinnere Dich daran, was Du gelernt hast: Wenn Du alles so machst, wie die „Anderen“, wirst Du kaum einen Schritt vorwärts kommen können. Deshalb lernst Du innerhalb dieser Episode ein unheimlich wichtiges Grundprinzip, das Dir bei der Vervielfachung Deines Cashflows behilflich ist. Außerdem erfährst Du von Alex, wie Du Dir noch mehr Zeit freischaufelst, um an Deinem Cashflow zu arbeiten.

Möchtest Du also Deinen Cashflow optimieren, warten hier mehr als genügend leicht anwendbare Vorlagen auf Dich. Bist Du startklar?

Wie Du den Wert Deiner Immobilie steigerst?

Hast Du einmal eine Immobilie erworben, dann geht es Dir auch um deren Wertsteigerung. Du willst einfach immer mehr Werte und Vermögen in Deiner Vermögensbilanz bzw. Selbstauskunft aufbauen.

In dieser Folge erfährst Du von Immobilien-Experte Alex in Form eines kurzen Überblicks, wie Du den Wert einer Immobilie und somit auch Deinen Cashflow steigern kannst. Bist Du bereit?

Insider Tipps: Immobilien und Steuern

Nützliche Insider-Tipps aus dem Nähkästchen eines Immobilieninvestors erwarten Dich auf meinem Immobilien Investor Podcast:

Firma gründen & Unternehmer werden: Tipps

Du willst Deinen eigenen Traum verwirklichen von Freiheit und finanzieller Freiheit? Oder kurz: Du willst Dein eigener Chef / Deine eigene Chefin sein? Dann ist der erste Weg zu lernen, wie Du ein Unternehmen gründest, strukturierst und aufbaust. Steuern, Vermarktung, viele wichtigen Themen, die auf Dich als Gründer*in zu kommen. Zunächst aber Tipps für den absoluten Karrierestart:

Karrierestart und Berufseinstieg:

Weiterbildung: Berufsvorbereitung

Firma gründen: Investor, Businessplan und Pitch

Geldanlage Alternativen

Nachrichten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.