Immobilien Fotos machen: Tipps für Haus & Wohnung fotografieren + 5 Beispiele

Wenn Du eine Immobilie verkaufen willst, brauchst Du gute Fotos. Also Bildmaterial, das die Vorteile der Immobilie in wenigen Bildern zeigen. Insbesondere auf Immobilienportalen (wie ImmoScout24, Immonet, Immowelt, Ebay), finden Kaufinteressenten hunderte, in größeren Städten sogar tausende Angebote und täglich kommen neue Inserate dazu, die Dein Inserat in den Suchergebnissen immer weiter nach hinten rutschen lassen (Seite 3, 4, 5, usw.). Je weiter hinten Du stehst, desto weniger Kaufinteressenten sehen Dein Angebot. Wie schaffst Du also die nötige Aufmerksamkeit für Dein Inserat? Menschen reagieren viel schneller auf visuelle Reize, als auf reine Text-Form. Genau dieses Prinzip solltest Du, auch bei Deinem Immobilienverkauf, berücksichtigen. Gute Fotos sorgen für Aufmerksamkeit und das ist, was Du willst. Wenn Du eine Eigentumswohnung verkaufst, ist 1 Interessent gut, 10 Interessenten sind besser.

Immobilien Fotos Vorher / Nachher: 4 Beispiele

Im Artikel Immobilienexposé gestalten, hast Du schon Exposé Vorlagen kennen gelernt. In diesem Artikel lernst Du Grundlagen aussagekräftige Immobilien Fotos kennen und die typischen Fehler. So achtest Du bei Deinen ersten Fotos direkt auf ein paar Anfängerfehler. Dein Ziel: Du willst Bilder, die Deine Immobilie vorteilhaft zeigen!

Coaching Tipp! Next Level Steuercoaching - Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco. Für Unternehmer, Selbstständige und Angestellte, vom Anfänger bis zum Profi, hier bekommst Du geballtes Expertenwissen! Worauf wartest Du? Lerne, wie das Steuerspiel funktioniert, im Next Level Steuercoaching! Jetzt bewerben: Steuern in privates Vermögen umwandeln.

Was weckt das erste Interesse von Käufern?

Immobilienkäufer wollen: Einen günstigen Kaufpreis und / oder eine gute Rendite. Dementsprechend durchstöbern sie hunderte Suchergebnisse und vergleichen die viele Angebot, auf einen schnellen Blick. Damals wie heute, das erste was Käufer auf ein Inserat aufmerksam macht, sind einfach gesagt:

  1. Fakten (Kaufpreis, Bau, Fläche, Zimmeraufteilung)
  2. Fotos (Objekt, Küche, Bad, Wohnzimmer)

Fläche, Kaufpreis, Fotos – So vergleichen Interessenten die Vielzahl von Angeboten in den Suchergebnissen.

Immobilienportale: Konkurrenz durch X Angebote

Die meisten Immobilienangebote werden heute im Internet, auf Immobilienplattformen, gemacht. ImmoScout24, Immonet, Immowelt, Ebay, sind nur einige der Vertreter von Portalen. Dementsprechend wird auch ein weiterer Aspekt zunehmend wichtig: Ein gutes, aussagekräftiges Vorschaubild. Ein starkes, erstes Vorschaubild sorgt dafür, dass die Nutzer auf Dein Angebot klicken.

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

Zeitungsinserate arbeiten zu 99,9% ohne ein einziges Bild der Immobilie. Im Internet ist es genau andersrum. 99,9% der Inserate haben Bilder. Besser, sie müssen Bilder haben. Warum? Es hebt die Erfolgsquote, sonst würden die Portale nicht auf diesen Faktor setzen.

Sehe Fotos der Immobilie deshalb nicht „nur“ als nötiges Beiwerk. Starke Fotos sind ein zentrales Verkaufs-Tool in Deiner Werkzeugkiste. Lerne noch mehr Werkzeuge kennen: Immobilien Kurse & Coachings.

Vergleich: Was verkauft in der Werbung?

Den Effekt kennen wir alle. Vergleichen wir Dein Haus oder Deine Eigentumswohnung, mit einem ganz „normalem“ Produkt, dass Du Dir kaufen willst. Sagen wir etwas Einfaches, wie ein neues Auto. Du willst Dir ein Neues kaufen und fährst heute an einem Werbeschild vorbei.

Welche Form der Werbung würde besser funktionieren und hätte mehr Anziehungskraft?

  1. Werbeplakat mit Text – Kennzahlen und Vorteilen des bestimmten Automodell oder
  2. Werbeplakat mit Foto – Neuer Jeep fährt über im Sonnenuntergang über die einsame Bergstraße

Da Du fährst, hast Du maximal 2-3 Sekunden Zeit. Genauso wie Kaufinteressenten, beim Blick auf einzelnen Angebote, in den Suchergebnissen der Immobilienportale. Dir bleibt also nur ein Augenblick, bis der Interessent „eine Straße weiter ist“, bzw. mit den Augen schon beim nächsten Angebot.

Vorbereitung ist alles!

Bevor wir uns jetzt die 4 praktischen Foto-Beispiele anschauen, kurz der Hinweis: Egal ob Fotograf oder Fotos selber machen, Ordnung und Sauberkeit sorgen für Atmosphäre, ein starkes, visuelles Verkaufsargument. Mehr darüber lernst Du hier im Artikel:

Typische Fehler beim Fotografieren: Beispiele

Jetzt zu dem Beispielen von Fehlern, die Du vermeiden solltest, wenn Du Deine erste Immobilie verkaufst. Hier geht es vor allem um den Bildausschnitt, die Belichtung und Bewegungsunschärfe, die die Bildqualität beeinflussen und damit die Menge der Interessenten an Deiner Immobilie.

  1. Eigentumswohnung von Innen: Schlechte Belichtung
  2. Eigentumswohnung von Innen: Ausschnitt und Farbe
  3. Einfamilienhaus von Außen: Unscharf und überbelichtet
  4. Villa von Außen: Fehler Bildausschnitt und Bildrauschen

Eigentumswohnung von Innen: Schlechte Belichtung

Schlechte Belichtung – Das ist der häufigste Fehler. Fotos werden am Abend gemacht oder bei bewölktem Wetter, jedoch nicht bei schönem Tageslicht. Insbesondere in Eigentumswohnungen und Innenräumen, verliert eine Immobilie dadurch sofort „gefühlt“ an Fläche / Freiraum. Wenig Licht macht Räume dunkel, dadurch klein und ebenso ungemütlich, auf den schnellen Blick.

Dementsprechend sinkt die Zahl der Interessenten, die 1) auf Dein Inserat klicken und 2) die sich auf Dein Inserat melden werden. Je weniger Interessenten sich melden, desto geringer die Nachfrage und desto geringer wird möglicherweise auch der Kaufpreis, den Du am Ende erzielen kannst (Beispiel: 1 Interessent, 10 Interessenten).

Achte darauf:

  • Fotografiere bei Tageslicht zu Tageszeiten
  • keine direkte Sonne / keine dichte Wolkendecke
  • am besten bei leicht bewölktem Himmel

Fehler Beispiel:

Richtig fotografiert:

Eigentumswohnung von Innen: Ausschnitt und Farbe

Fläche, Freiraum und Filter – Ebenfalls ein beliebter Fehler, auch zunehmend mit der Menge an Fotos, die mit Smartphones fotografiert werden, sind Bilder, die nicht gut waren und noch zusätzlich durch Filter verschlechtert werden. Hier im Beispiel durch zu hohe Sättigung zu sehen. Sättigung heißt, die Farben sind zu präsent (zu sehen am Fenster, Sofas und Palme). Dahinter steckt ein guter Wille, die Bilder waren nicht gut und sollen jetzt aufgebessert werden. Letztendlich führt die nachträgliche Überbearbeitung aber nur zu einer noch schlechteren Bildqualität. Die eigentliche Wohnfläche, die den Käufer interessiert, geht dadurch komplett verloren.

Achte darauf:

  • Farbecht (keine extra Filter für Farben, etc.)
  • Fläche zeigen, Bildausschnitte so groß wie möglich

Fehler Beispiel:

Richtig fotografiert:

Einfamilienhaus von außen: Unscharf und überbelichtet

Termindruck – Ebenfalls ein beliebter Fehler, beides in Kombination, Unschärfe und Überbelichtung. Eine mögliche Ursache, Zeitdruck und keine Bildkontrolle, nach der Aufnahme. Während der nächste Termin schon ansteht, sollen noch schnell ein paar Bilder gemacht werden, das Smartphone wird herausgezogen, das Bild wird nicht kontrolliert und am Ende bleibt leider nur ein überbelichtetes, leicht unscharfes Foto. Sehr unvorteilhaft für den Immobilienverkauf und deshalb eine Fehlerquelle, die Du vermeiden musst.

Tipp! Fotografiere lieber etwas dunkler. Sobald ein Foto überbelichtet, eine Fläche also vollständig weiß ist, kannst Du sie in der Nachbearbeitung, am Handy oder PC, nicht mehr dunkler machen. Anders ist es bei Aufnahmen, die etwas dunkler gemacht wurden. Hier kannst Du das Foto im Nachhinein heller machen. Solltest Du Deine Fotos also nachbearbeiten, fotografiere sie lieber etwas dunkler.

Achte darauf:

  • Sicherer, fester Stand der Kamera
  • Helligkeit abgleich, vor der Aufnahme

Fehler Beispiel:

Richtig fotografiert:

Mehrfamilienhaus von außen: Fehler Bildausschnitt

Linien, Formen und Abstände – Du wirst jetzt vielleicht sagen, das weiß doch jeder! Doch, hast Du schon mal einen Blick auf Inserate in den Online Portalen geworfen? Nicht jeder achtet darauf, dass das Objekt gerade im Bild liegt, so einfach es klingt. Vorteile, wie die hier im Beispiel zu sehende, repräsentative Fassade, das weite Grundstück – all diese Vorteile gehen durch den gewählten Bildausschnitt verloren.

Vorteil Mehrfamilienhaus – In den meisten Städten gibt nicht viele Angebote für Mehrfamilienhäuser, dementsprechend klicken Kaufinteressenten eher auf Dein Inserat, als bei einer typischen 100 qm Eigentumswohnung, auch wenn die Bildqualität nicht die Beste ist. Wie immer gilt das Prinzip von Angebot & Nachfrage.

Schlechtes Licht, schlechte Kamera – Bildrauschen kann mehrere Gründe haben, zum Beispiel schlechte Lichtverhältnisse oder auch einfach nur eine schlechte Kamera. Hier noch einmal der Reminder zu Beispiel 3 (Einfamilienhaus). Achte darauf, dass Deine Fotos eine gute Auflösung haben. Insbesondere in Zeiten von HD (High-Definition) sollten Immobilienfotos definitiv auf dem Stand der Technik sein, das heißt auch hochauflösend auf Bildschirmen.

Fehler Beispiel:

Richtig fotografiert:

Wie schreibt man eine Immobilienexposé?

Wer zum ersten Mal eine Immobilie verkaufen muss / soll, braucht ein Exposé zur Vermarktung der Immobilie. Die Immobiliensuche wird zunehmend digital, bei vor Ort Terminen oder in Maklerbüros wird es aber noch immer gebraucht, das Exposé. Je hochwertiger eine Immobilie, desto aufwendiger wird die Vermarktungsstrategie. Eine Grundlage haben aber alle: Ein gutes und aussagekräftiges Immobilienexposé. Wenn Du gerade Deine allererste Immobilie verkaufst und vor der großen Frage stehst, wie so ein Exposé aus? Hier drei praktische Beispiele, wie Du ein solches Immobilienexposé gestalten kannst.

Next Level Steuercoaching 2021: Jetzt bewerben

Auch 2021 haben viele Selbstständige & Unternehmer echte Schmerzen bei ihrer Steuer- & Abgabenlast! Wir haben 3 altbekannte Fachgebiete zu einer völlig neuen Strategie kombiniert, die es Leistungsträgern ermöglicht, Steuern in privates Vermögen umzuwandeln.

Steuern in privates Vermögen umwandeln

Steuern reduzieren und investieren - Lerne, nur mit Köpfchen allein, ein Cashflow-trächtiges Millionen-Vermögen aufbauen und somit Dein Leben immer entspannter gestalten kannst:

Steuercoaching

Die erste Auflage des Buches verschenken wir!

„Reicher als die Geissens“ ist das erste und einzige Wohlstands-Lehrbuch weltweit, das die 43 wichtigsten Erfolgs-Fundamente Schritt für Schritt so inspirierend erarbeitet, dass Du Dich auch ohne Startkapital in 5 Jahren zum Immobilienmillionär transformieren kannst.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Content teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Erstauflage als Taschenbuch schenke ich Dir!

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien Millionär.


Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Next Level Steuer Coaching 🔥

Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco.​

Share on Social Media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Mehr von Alex Düsseldorf Fischer

Weitere Blog-Artikel

Anleger versus Investor

IIP027 Die Offmarket Immobilien Strategie

In diese Podcast Folge bekommst Du einen kleinen Einblick in die grundlegende, übergeordnete Offmarket-Immobilien-Strategie. Du wirst erfahren, wie es überhaupt möglich ist an supergünstige Schnäppchen-Immobilien zu kommen, die 30%