Immobilie kaufen Stuttgart: Wohnung, Haus, Grundstück – Preise, Tipps, Steuern & Vermieten

Immobilie kaufen und vermieten Stuttgart – Baden-Württemberg hat einen sehr speziellen, produktiven Spirit. Das merkt man in allen Städten des Landes, vor allem aber Stuttgart. Internationale Unternehmen sind hier zuhause, direkte Grenzen zur Schweiz und zu Frankreich. Die florierende Wirtschaft, die Nähe zu wirtschafts-starken Regionen, auch die Stadt selbst zieht jedes Jahr tausende neue Einwohner an. Die große Frage ist aber auch hier in Stuttgart: Mieten, kaufen für Eigennutz oder sogar Vermietung? Wenn ja, welche Stadtteile eigenen sich in Stuttgart für den Immobilienkauf? Hier lernst Du erste Grundlagen und Know-How kennen, dass Du brauchen wirst. Denn, Stuttgart ist Platz 3 der teuersten Städte in Deutschland mit ~ 6.324 Euro / m² im Schnitt.

Inhalt Verbergen
Coaching Tipp! Next Level Steuercoaching - Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco. Für Unternehmer, Selbstständige und Angestellte, vom Anfänger bis zum Profi, hier bekommst Du geballtes Expertenwissen! Worauf wartest Du? Lerne, wie das Steuerspiel funktioniert, im Next Level Steuercoaching! Jetzt bewerben: Steuern in privates Vermögen umwandeln.

Haus & Wohnung kaufen Stuttgart: Grundlagen, Finanzierung & Strategien

Ob Haus oder Eigentumswohnung, die schwäbische Metropole erfreut sich seit Jahren stetig wachsender Beliebtheit. Die Stadt der Arbeit besticht durch vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, eine gute Infrastruktur und überdurchschnittlich hohe Lebensqualität. Wenn auch Du über einen Immobilienkauf, entweder zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage, nachdenkst, ist das der perfekte Guide für Dich. Hier gibt es nicht nur Informationen über den Immobilienmarkt, sondern auch aktuelle Quadratmeterpreise in den beliebtesten Vierteln und Top Tipps und Tricks – für Käufer, Vermieter und Kapitalanleger. Außerdem erfährst Du wichtige Basics über die Bewertung von Immobilien, die Grunderwerbssteuer in Baden-Württemberg und Deine potentiellen Steuervorteile.

In Immobilien investieren – Auf der Suche nach einer rentablen Immobilie wirst Du nicht nur mit vielen Fragen konfrontiert, sondern auch mit jeder Menge Fachjargon. Dieser ist Dir vermutlich nicht immer bekannt. Deshalb schaue auf jeden Fall frühzeitig in unserem Immobilienlexikon vorbei. Hier sind nicht nur alle Begriffe aus dem Bereich Immobilien für Dich aufgelistet und einfach erklärt, sondern auch aus den wichtigen Gebieten Steuern und Finanzen – von A wie Abschreibung bis Z wie Zinsfestschreibung.

Stuttgart ist als die Stadt der Arbeit bekannt. Die Autoindustrie sowie der prosperierende Mittelstand lockt in die schwäbische Metropole. Das Einkommensniveau ist hoch, was sich natürlich auch an den Immobilienpreisen zeigt: In den vergangenen Jahren stiegen die Preise nennenswert an – und das von einem ohnehin schon hohem Niveau ausgehend. So wurden Wohnungen in den vergangenen 10 Jahren um gut acht Prozent teuer, egal ob es sich um Bestandsobjekte oder Neubauten handelt.

Stuttgart gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Deutschland:

Infografik: Das sind Deutschlands wirtschaftsstärkste Städte | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Stuttgart – schwäbische Metropole

Bevor es um die Details zum Kauf einer Immobilie in der Landeshauptstadt geht, erst einmal ein Überblick über die geografische Lage für Dich:

Und hier noch einmal die Stuttgarter Innenstadt, eine der gefragtesten Gegenden für Eigentumswohnungen:

Ablauf Immobilienkauf: Von Bonität bis Eigenkapital

Ein Immobilienkauf läuft in den meisten Fällen ziemlich ähnlich ab. Je nach Situation, Bundesland und Immobilientyp, kann es hier und da doch kleine aber feine Unterschiede geben. Natürlich solltest Du Dir bereits bewusst sein, ob Du Deine Immobilie für den Eigennutz kaufen möchtest oder als Kapitalanlage, um danach durch Vermietung passives Einkommen zu erzielen. Bevor Du Dein Kaufvorhaben dann in die Tat umsetzt, gibt es jedoch jedes Mal aufs Neue einige Startkriterien, die Du im Blick behalten solltest, um spätere Komplikationen zu vermeiden:

Wenn Du darüber nachdenkst, eine Immobilie zu kaufen, sollten folgende Punkte gegeben sein:

  1. Stabiles, regelmäßiges Einkommen
  2. Positive Vermögensbilanz
  3. Ausreichend Eigenkapital
  4. Guter Finanzierungsvermittler

Die positive Vermögensbilanz nennt man auch Bonität. Um Deine Bonität zu ermitteln, musst Du Deine finanziellen Verbindlichkeiten mit Deinem Guthaben zusammen summieren. Am einfachsten ist es, wenn Du Dir eine Schufaselbsauskunft ausstellen lässt. Dort hast Du dann alle Verbindlichkeiten auf einen Blick.

Vor allem bei der Höhe des Verdienstes neigen Käufer dazu, in der anfänglichen Euphorie ihr Potenzial zu überschätzen. Prinzipiell solltest Du erst ab einem monatlichen Einkommen von 2.000 EUR netto und mehr überhaupt über den Kauf einer Immobilie nachdenken. Außerdem gilt: Je stabiler Dein Beruf und je höher Dein Eigenkapital, desto besser!

Zu wenig Eigenkapital? Grundschuld & Vorteile Eigennutzung

Du hast eine rentable Immobilie in Aussicht, aber einer der wichtigsten Punkte, das Eigenkapital, bereiten Dir Kopfzerbrechen? Für diesen Fall gibt es verschiedene Lösungsansätze. Wenn Du persönlich noch kein Eigenkapital hast, dann leihe es Dir am besten aus Deinem privaten Umkreis. Denn wenn Du es Dir bei der Bank leihst, wirkt sich das wieder negativ auf Deine Vermögensbilanz aus. Du könntest zum Beispiel Eltern, Geschwister oder Freunde um Hilfe bitten.

Am besten und sichersten für alle Beteiligten ist es, wenn sie Dir dann eine Grundschuld ausstellen. Später kannst Du Dein Eigenkapital dann auch wieder freigeben, nachdem Du bereits einen Teil getilgt hast. Du kannst dann hierfür auch eine feste Laufzeit mit Deinen Verwandten oder Freunden ausmachen.

Wenn Du Dich entscheidest Deine Immobilie für die Eigennutzung zu kaufen, hilft Dir Deine Bank sogar eher beim Beschaffen des Eigenkapitals. Der Grund: Durch die emotionale Bindung an die Immobilie, passen die Eigennutzer tendenziell besser auf ihr Objekt auf. Für die Bank sind eigengenutzte Immobilien also nicht nur hochwertiger, sondern auch sicherer.

Immobilie bewerten: Wertsteigungs- & Minderungsfaktoren

Obwohl der Verkäufer den Kaufpreis festlegt, liegt es an Dir, diesen zu verhandeln. Hierfür solltest Du Dich also mit der Bewertung der Immobilie auseinandersetzen. Es kommt vor allem auf die Lage des Objektes an. Andere wichtige Faktoren sind die Bausubstanz, Renovationen, Ausstattung und gegebenenfalls Gemeinschaftseigentum der Immobilie. Bei der Immobilienbewertung geht es darum, den Sach- beziehungsweise Verkehrswert einer Immobilie ermittelt.

Merke: Angebotspreis ≠ Kaufpreis!

Für die Bewertung Deines Hauses gibt es mehrere Optionen. So gibt es zum Beispiel Online Tools, die Du kostenlos verwenden kannst. Immobilienscout bietet hier einige Apps dazu an. Auch Internet Portale kannst Du zum Preisvergleich heranziehen. Der sicherste Weg ist jedoch über einen Gutachter. Hierfür kannst Du Dich an den örtlichen Gutachterausschuss wenden.

Statistik: Hohe Preise für Eigentumswohnungen Stuttgart

Wie Du in der folgenden Grafik sehen kannst, erfreuen sich vor allem Eigentumswohnungen in Stuttgart steigender Beliebtheit. Die schwäbische Metropole liegt hier deutschlandweit auf Platz 3.

Während der Quadratmeter vor 5 Jahren noch bei durchschnittlich 4.238 EUR pro Quadratmeter lag, liegt er heute bei 6.324 EUR.

Statistik: Städte mit den höchsten Quadratmeterpreisen für Eigentumswohnungen im Vergleich der Jahre 2015 und 2019* (in Euro pro Quadratmeter) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Lage, Lage, Lage: Stuttgart Mitte, Feuerbach oder Frauenkopf?

Prinzipiell sind die Immobilien in Stuttgart eher in höheren Preiskategorien angesiedelt. Durch den Wirtschaftsboom entstanden etliche Neubausiedlungen. Besonders die Gegenden Feuerbach, Frauenkopf und Bad Cannstatt gelten als gehobene Viertel. Prinzipiell solltest Du immer das Entwicklungspotenzial eines Ortes im Blick behalten. Vor allem wenn Du planst zu investieren, lohnt sich einer genauer Blick auf den Standort Deines neuen Objektes. Am Besten sind Gegenden mit wenig Verschuldung und Kriminalität und stattdessen vielen Arbeitsmöglichkeiten.

Vor allem wenn Du planst zu investieren, lohnt sich einer genauer Blick auf den Standort deines neuen Objektes.

Mikrolage, Mesolage & Makrolage: Der feine Unterschied

Sowohl für Eigennutzung, als auch für eine Immobilien Investition ist das Wissen über die Mikro-, Meso- und Makrolage wichtig. Auch beim späteren Wiederverkauf solltest Du Dich deshalb damit auskennen. Je nach Lage Deiner Wohnung oder Deines Hauses variieren die Quadratmeterpreise nämlich.

In den beliebten Stadtteilen Stuttgarts können die Quadratmeterpreise bei mehr als 7.000 Euro. Auch im Zentrum der Stadt lassen sich ähnliche Preise finden. In unbeliebteren Wohngegenden kannst Du auch durchaus einige Objekte mit einem Quadratmeterpreis von knapp 2.000 Euro finden. Du siehst: Die Lage der Immobilie ist also durchaus wichtig.

Doch was bedeutet nun Mikro-, Meso- und Makrolage? Die Unterscheidung erlaubt Dir sowohl den groben Standort deines Objektes zu definieren, als auch die detailgenaue Beschreibung der unmittelbaren Umgebung:

  • Mikro = Wo exakt liegt die Immobilie?
  • Meso = Wo in der Stadt?
  • Makro = Wo in Deutschland?

Höhe der Grunderwerbssteuer in Stuttgart

Die Grunderwerbssteuer unterscheidet sich je nach Bundesland. Die Grunderwerbssteuer in Baden-Württemberg liegt derzeit bei 5,0 % (Stand 11 / 2020).

Grunderwerbssteuer Stuttgart: 5,0%.

Hier siehst Du die Höhe der Grunderwerbssteuer, die bei Kaufpreisen zwischen 50.000 Euro und 3 Millionen Euro liegt, zum Beispiel für den Erwerb eines Mehrfamilienhauses in Stuttgart.

Hier die Tabelle. Die Endsumme, zusammengesetzt aus Kaufpreis und Grunderwerbsteuer:

5,00% 50.000 € 2.500 € 52.500 €
5,00% 100.000 € 5.000 € 105.000 €
5,00% 150.000 € 7.500 € 157.500 €
5,00% 200.000 € 10.000 € 210.000 €
5,00% 250.000 € 12.500 € 262.500 €
5,00% 300.000 € 15.000 € 315.000 €
5,00% 400.000 € 20.000 € 420.000 €
5,00% 500.000 € 25.000 € 525.000 €
5,00% 600.000 € 30.000 € 630.000 €
5,00% 700.000 € 35.000 € 735.000 €
5,00% 800.000 € 40.000 € 840.000 €
5,00% 900.000 € 45.000 € 945.000 €
5,00% 1.000.000 € 50.000 € 1.050.000 €
5,00% 2.500.000 € 125.000 € 2.625.000 €

Vermietung Stuttgart: Mietrenditen, Steuervorteile & Sanierung

In Immobilien zu investieren bedeutet meistens diese zu vermieten. Ob Mehrfamilienhaus, Wohnung oder Penthouse – Deine Immobilien Investition ist eine perfekte Kapitalanlage, mit der Du sogar Steuern sparen kannst. Vorsicht jedoch vor Mietnomaden und Mietpools. Wie Du diese vorbeugst, den Wert Deiner Immobilie erhöhst und was eine Mietrendite ist, das erfährst Du hier.

Wohnung vermieten in Stuttgart: Preise & Vergleich

Durch die vielen Studenten und Young Professionals in Studenten, ist vor allem im Zentrum der Stadt das Vermieten von Wohnungen beliebt. Die folgende Grafik zeigt: München und Frankfurt liegen mit ihren Mietkosten für eine 3 bis 4 Zimmer Wohnung ganz oben im Ranking. Wer eine Wohnung in Dortmund, Essen oder Leipzig wohnt, muss jedoch nur ein Drittel bezahlen.

Stuttgart belegt auch hier wieder den 3. Rang.

Infografik: Was die Traumwohnung kostet | Statista

Mietrendite: Definition & Formel zur Berechnung

Die Mietrendite bezieht sich auf die wirtschaftliche Rentabilität Deiner Immobilie. Es geht also um die Frage: Wie gewinnbringend ist mein Objekt? Ist das Geld hier gut angelegt? Die Rechnung für die Rendite ist simpel:

Jahresmiete durch Kaufpreis x 100

Bitte beachte: Das Ergebnis ist immer in Prozent. Zwischen Vier und Sechs ist ein idealer Wert bei Wohnungen. Alles, was darüber liegt, ist bereits zu teuer.

Vermögensverwaltende GmbH: Steuern sparen & gestalten

Ähnlich, wie eine normale GmbH auch, verfolgt die vermögenswaltende GmbH einen Geschäftszweck. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Verwaltung von Immobilien
  • Bewirtschaftung
  • Instandhaltung

Dein Vorteil hier: Da es hier, wie es der Name bereits sagt, um das Verwalten von Vermögen geht, brauchst Du kein Eigenkapital um zu starten. Außerdem besitzt Du nun einen extremen Steuervorteil, da nur die Körperschaftssteuer in Höhe von 15% anfällt.

Du bleibst bei Steuern unter 16%!

Vor allem für Vermögensaufbau, Eigenkapital Aufbau und das schnelle abtilgen einzelner Wohnobjekte lohnt es sich über eine vermögenswaltende GmbH nachzudenken. Du erweiterst Deinen Cash Flow um eine weitere Einnahme Quelle (nämlich die Mieteinnahmen) und sparst dabei Steuern. Ein wahres Win-Win!

Vermögensaufbau durch Immobilieninvestition

Steuern sparen durch kluge Immobilien Investitionen. Klingt einfach? Ist es auch! Mit ein paar Tipps und Tricks zeige ich Dir, wie Du selber den Überblick über deine Steuern bekommst. Und viel Wichtiger: Wie Du Dein gespartes Geld in privates Vermögen umwandelst. Alles über das Thema Vermögensaufbau, Immobilieninvestments und Steuergestaltung lernst Du in meinem exklusiven Steuercoaching. Hier findest Du die Erfahrungen der Teilnehmer:

Neu in Stuttgart? Unternehmenssitze, Quadratmeterpreise & Stadtviertel

Die Stuttgarter Wirtschaft boomt und zieht jedes Jahr mehr Menschen in die schwäbische Metropole. Viele bekannte Kreditinstitute sitzen in Stuttgart, was die Stadt zum zweitgrößten Finanzzentrum Deutschlands macht. Darüber hinaus ist Stuttgart nicht nur die Stadt mit den meisten Sonnenstunden, sondern besticht auch sonst durch eine ausgesprochen hohe Lebensqualität. Diese Beliebtheit spiegelt sich auch in den hohen Immobilienpreisen wider.

Landeshauptstadt von oben – Karte

Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs gliedert sich in 23 Stadtbezirke und 152 Stadtbezirke.

Stadtteile: Von Feuerbach über Frauenkopf bis nach Bad Cannstatt

Die verschiedenen Stadtteile Stuttgarts unterscheiden sich in ihrer Geschichte und ihrem Flair – so findest Du futuristisch Neubaukomplexe mit viel Grün im Südosten und Architektur der deutschen Gründerzeit im Zentrum.

Zu den beliebtesten Stadteilen gehören Sillenbuch, Feuerbach und Bad Cannstatt. Wenn Du in diesen Bezirken ein Einfamilienhaus kaufen möchtest, musst Du Dich auf eine Preisspanne zwischen 650.000 Euro und 10 Millionen Euro einstellen.

Hier sind aber erstmal die beliebtesten Stadtteile Stuttgarts im Überblick:

  • Bad Cannstatt
  • Bopster
  • Botnang
  • Burgholzhof
  • Degerloch
  • Feuerbach
  • Freiberg
  • Frauenkopf
  • Giebel
  • Hausen
  • Hedelfingen
  • Hoffeld
  • Möhringen
  • Münster
  • Nord
  • Rot
  • Rotenberg
  • Sonnenberg
  • Stuttgart Mitte
  • Sillenbuch
  • Süd
  • Stammheim
  • Wangen
  • Zazenhausen
  • Zuffenhausen

Stuttgart bietet auch eine starke und solide wirtschaftliche Lage. Das Bruttoinlandsprodukt beträgt rund 82.000 Euro pro Kopf. Somit liegt die schwäbische Metropole weit über dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Vor allem in den Bereichen Automobilindustrie und Finanzen ist Stuttgart weit vorne mit dabei. Außerdem haben einige, teilweise weltweit bekannte Unternehmen ihre Firmensitze in Stuttgart. Das sind unter anderem:

  • Daimler AG
  • Bosch
  • Porsche
  • Wüstenrot & Württembergische AG
  • Mahle GmbH
  • Breuninger

Bad Cannstatt: Quadratmeterpreis & Grunderwerbsteuer

Beliebt bei Mietern, Käufern und Investoren ist derzeit neben Frauenkopf und Feuerbach vor allem Bad Cannstatt. Das historische Viertel mit den charmanten Fachwerkhäusern liegt im Norden der Stadt. Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter liegt hier bei 4.553 EUR. Falls Du Dich für ein Objekt in Bad Cannstatt entscheidest, wird eine Grunderwerbsteuer fällig. Diese unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. In Baden-Württemberg beträgt der Grunderwerbssteuersatz 5, 0 %.

Feuerbach: Arbeitsplätze & Infrastruktur

Im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach haben einige namenhafte Weltkonzerne ihre Niederlassungen. Des Weiteren überzeugt Feuerbach durch eine gute Anbindung an die Stadt sowie eine Vielzahl an Schulen und Kindergarten. Aus diesen Gründen ist er besonders bei jungen Familien aus dem In- oder Ausland beliebt. Aber aufgrund der steigenden Nachfrage wird Feuerbach auch für Investoren immer interessanter. Der Quadratmeter liegt hier bei durchschnittlich 4.350 EUR.

Frauenkopf: Hanglage & Luxusvillen

Das Viertel im Osten der Stadt wird auch als grüne Insel bezeichnet. Die Ruhe, das viele Grün und die prunkvollen Villen machen den Ort zu einem der exklusivsten Viertel der schwäbischen Metropole. Hier leben vor allem Unternehmer mit ihrem Familien. Der Kaufpreis für den Quadratmeter liegt aktuell trotzdem erst bei 4.373 EUR, deshalb lohnt es sich, über eine Investition in dieser Gegend nachzudenken!

Finanzierung, Steuern und Eigenkapital

Wie stellst Du alle nötigen Bonitätsunterlagen zusammen? Kann ich ohne Eigenkapital einen Immobilienkauf finanzieren? Und was fällt unter das Ersatzeigenkapital? Damit Deiner Finanzierung für Wohnung, Haus und Grundstück nichts mehr im Weg steht, sind hier alle wichtigen Informationen rund um Darlehen, Nachrangfinanzierung und Känguruh-Finanzierung.

Bonität & Bonitätsunterlagen für die Immobilienfinanzierung

Finanzierungsunterlagen müssen professionell aufbereitet werden. Diese E-Boni (E steht für elektronisch und Boni steht für Bonität) sind Unterlagen, die Du der Bank über Dich vorlegst. Hierfür musst Du eine gewisse Reihenfolge beachten. Das Deckblatt Deiner Bonitätsunterlagen nennt man die Selbstauskunft. Diese dient Dir so zu sagen als Inhaltsverzeichnis. Daraufhin folgen dann Personalausweis, um deine Identität zu bestätigen und weitere Dokumente. So kann sich die Bank einen genauen Überblick über deine finanzielle Situation machen.

Hier also erstmal die Bonitätsunterlagen Checkliste:

  1. Personendaten
  2. Personalausweis
  3. Letzte drei Gehaltsbescheinigungen
  4. Dezember Bescheinigung vom Vorjahr
  5. Belege für die Ausgaben
  6. Belege für das Vermögen
  7. Belege für Verbindlichkeiten

Diese Unterlagen schickst Du dann als PDF weg. Achte vor allem darauf, dass deine Scans hier gut lesbar sind und Du die PDF Datei am Ende nochmal komprimierst, damit sie nicht zu groß ist. 4 Megabyte reichen hier vollkommen. Und die wichtigste Regel für als Kunden- beziehungsweise für Vermittler ist: Behaltet immer die Originale. Du gibst diese nie an die Bank raus.

Hier also nochmal zusammengefasst:

  • Nicht zu große PDF Datei
  • Scan Einstellungen: schwarz weiß und Text
  • Alles muss gut lesbar sein
  • Niemals die Originale einreichen

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital: Verkäuferdarlehen

Immobilien finanzieren ist auch mit wenig oder sogar gar keinem Eigenkapital möglich. Hier kannst Du Dir dann ein Verkäuferdarlehen geben lassen. Du gibst dem Verkäufer der Immobilie also nur einen Teil des Kaufpreises. Den Rest gibt er Dir dann als Darlehen. Vor allem bei Renovierungsstau und problematischen Mietern, wie Mietnomaden, gibt es viele Verkäufer, die auf dieses Angebot eingehen. So kannst Du auf den Verkäufer zugehen und sagen:

„Pass auf, normalerweise würde ich jetzt mit Dir nachverhandeln. Will ich aber gar nicht. Deswegen gib mir bitte einen Teil als Darlehen zurück.“

Außerdem: Der Verkäufer kann sich auch eine nachrangige Grundschuld auf sein Ex-Objekt eintragen lassen. Wichtig ist hier vor allem, dass die Bank von der echten Höhe des Kaufpreises weiß. Tapp hier also nicht in die Falle und versuche es irgendwie zu verheimlichen. Auch vor späteren Mietzuschüssen solltest Du Dich fernhalten. Diese werden am Ende nämlich versteuert und das kann teuer werden.

Eigenkapital beschaffen durch Bausparverträge & Aktienfonds

Du besitzt noch gar kein Eigenkapital? Du hast aber bereits einige Immobilien abbezahlt oder hast noch eine freie Grundschuld? Dann findest Du hier alles Wichtige zum Thema: Wie beschaffe ich Eigenkapital? Am einfachsten sind hier das Auflösen von so genanntem Ersatzeigenkapital:

  • Lebensversicherungen
  • Aktienfonds
  • Sparbücher
  • Bausparverträge

Nachrangfinanzierung: Deckung der Nebenkosten

Außerdem steht Dir auch jederzeit offen, Dich bei Deiner Bank nach einer Nachrangfinanzierung erkundigen. Hier handelt es sich um eine Finanzierung, in deren erstrangigen Beleihungszeitraum, der bis zu 60 Prozent des Beleihungswerts reicht, hinausgeht. Vor allem Nebenkosten werden hier finanziert. Außerdem: Wegen des höheren Risikos für den Darlehensgeber werden Nachrangfinanzierungen gewöhnlich teurer angeboten als erstrangige Finanzierungen. Der Zinssatz ist somit entsprechend höher.

Zusammenfassend hast Du also drei Möglichkeiten:

  1. Ersatzeigenkapital
  2. Nachrangfinanzierung
  3. Känguruh-Finanzierung

Känguruh-Finanzierung: Leerer Beutel – große Sprünge

Bei dem dritten Punkt handelt sich um eine Abmachung zwischen Dir und dem Verkäufer. Wenn Du einen guten Draht zum Verkäufer hast oder von einem Renovierungsstau oder gar einem Mieterproblem weißt, kannst Du ihm anbieten, seine Immobilie möglichst schnell an dich zu verkaufen. Nun kannst Du mit ihm einen Deal aushandeln, in dem Du sagst:

„Pass mal auf, ich kaufe diese Immobilie, aber zahlen muss ich erst in einem Jahr. Oder in einem halben Jahr oder in vier Monaten.“

Dann hast Du Zeit, Eigenkapital zu besorgen beziehungsweise diese Immobilien Deinen Investoren vorzustellen, sodass Du dort Eigenkapital anwerben kannst. Allerdings musst Du Dich natürlich vorher verpflichten über einen Notarvertrag und das ist ein gewisses Risiko.

Tipp: Steuern sparen mit Immobilien durch anschaffungsnahen Aufwand

Steuervorteile bei Renovierung, Abschreibung und bedachte Finanzierung – sagt Dir noch nichts? Kein Problem! Gemeint damit ist der anschaffungsnahe Erhaltungsaufwand. Bedeutet nur: Du darfst in den ersten drei Jahren, beginnend mit Kaufvertrag, höchstens 15% der Gebäudesubstanz, also des Gebäudewertes, an Renovierungen vornehmen. Diese 15% kannst Du dann von der Steuer absetzen. Hier nochmal eine Beispielrechnung, wie Du mit Immobilien Steuern sparen kannst:

  • Erste 3 Jahre, Renovierung max. 15% der Gebäudesubstanz
  • Die 15% sind voll von der Steuer absetzbar
  • Nach 3 Jahren, keine Beschränkung
  • Zu 100% von der Steuer absetzbar

Diese Prinzip ist vielen Immobilienbesitzern ein Begriff, dennoch nutzen Viele diesen Vorteil nicht, weil sie nicht langfristig genug denken. Sind die drei Jahre nämlich rum, dann kannst Du so viel in Instandhaltung und Sanierung und Renovierung investieren, wie Du lustig bist. Du kannst es zu 100% von der Steuer absetzen und zwar in dem Jahr, in denen Du die Rechnungen bezahlst.

Kaufpreis Entwicklung und Unterschied: Vergleich

Zuletzte noch ein Blick auf die anderen Metropolen in Deutschland. Wie entwickeln sich die Kaufpreise vor Ort?

Quadratmeterpreis: Eigentumswohnung

Die Entwicklung der Kaufpreise schwankt je nach Stadt. Damit Du einen Überblick hast, wie Stuttgart im Kontext zu den anderen Städten steht, hier ein Vergleich der Kaufpreise für Eigentumswohnungen. Je höher der Kaufpreis, desto höher die Grunderwerbsteuer und die Kaufnebenkosten. Allerdings, wie hier zu sehen, steigen die Preise so extrem, dass beispielsweise München allein in den letzten 4 Jahren einen Sprung von 6.035 Euro auf 8.993 Euro je Quadratmeter gemacht hat, also ganze +49 % Wertsteigerung.

  1. München ~ 8.993 Euro / m²
  2. Frankfurt ~ 6.701 Euro / m²
  3. Stuttgart ~ 6.324 Euro / m²
  4. Potsdam ~ 6.164 Euro / m²
  5. Berlin ~ 5.578 Euro / m²
  6. Hamburg ~ 5.507 Euro / m²
  7. Düsseldorf ~ 5.470 Euro / m²

Statistik: Städte mit den höchsten Quadratmeterpreisen für Eigentumswohnungen im Vergleich der Jahre 2015 und 2019* (in Euro pro Quadratmeter) | Statista
Mehr Statistiken findest Du bei Statista.

München (Bayern): Kaufpreis ~ 8.993 Euro / m²

Immobilie kaufen und vermieten in München – Ob Mehrfamilienhaus, Eigentumswohnung oder Bungalow die bayrische Metropole erfreut sich seit Jahrhunderten stetig wachsender Beliebtheit. Kein Wunder also, dass München Nummer 1 ist, bei den teuersten Kaufpreisen in Deutschland mit 8.993 Euro / m². Ein Risiko für Immobilieneinsteiger, gleichzeitig steigen die Mieten ebenso, langfristig lohnt sich das Investment. München ist das teuerste Pflaster für Mieter, mit 1.500 Euro / Monat. Im Vergleich sind Eigentumswohnungen in Hamburg -470 Euro günstiger, in Berlin sogar ganze 600 Euro. Je höher der Kaufpreis, desto höher sind deine Kaufnebenkosten! Wenn Du Deine erste Immobilie in München kaufen willst, egal ob Eigentumswohnung oder Haus, dann findest Du hier erste Grundlagen für Immobilienkäufer. Mit Fokus auf München als Bayerns Landeshauptstadt, den besonderen Gegebenheiten der einzelnen Stadtteile und viel wichtiger: Know How um Risiken, Fehler, Finanzierung, Steuern und vieles mehr, was du beim Kauf wissen musst, im teuersten Immobilienmarkt von Deutschland: München.

Immobilie kaufen in Deutschland

Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln – Hier findest Du die größten deutschen Städte im direkten Verlgeich:

Next Level Steuercoaching 2021: Jetzt bewerben

Auch 2021 haben viele Selbstständige & Unternehmer echte Schmerzen bei ihrer Steuer- & Abgabenlast! Wir haben 3 altbekannte Fachgebiete zu einer völlig neuen Strategie kombiniert, die es Leistungsträgern ermöglicht, Steuern in privates Vermögen umzuwandeln.

Steuern in privates Vermögen umwandeln

Steuern reduzieren und investieren - Lerne, nur mit Köpfchen allein, ein Cashflow-trächtiges Millionen-Vermögen aufbauen und somit Dein Leben immer entspannter gestalten kannst:

Steuercoaching

Die erste Auflage des Buches verschenken wir!

„Reicher als die Geissens“ ist das erste und einzige Wohlstands-Lehrbuch weltweit, das die 43 wichtigsten Erfolgs-Fundamente Schritt für Schritt so inspirierend erarbeitet, dass Du Dich auch ohne Startkapital in 5 Jahren zum Immobilienmillionär transformieren kannst.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Content teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Erstauflage als Taschenbuch schenke ich Dir!

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien Millionär.


Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Next Level Steuer Coaching 🔥

Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco.​

Share on Social Media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Mehr von Alex Düsseldorf Fischer

Weitere Blog-Artikel

Anleger versus Investor

IIP027 Die Offmarket Immobilien Strategie

In diese Podcast Folge bekommst Du einen kleinen Einblick in die grundlegende, übergeordnete Offmarket-Immobilien-Strategie. Du wirst erfahren, wie es überhaupt möglich ist an supergünstige Schnäppchen-Immobilien zu kommen, die 30%