Grunderwerbsteuersatz: Steuer Kostentabelle für Bundesländer nach Immobilien Kaufpreis

Die Grunderwerbssteuer ist eine Landessteuer, die beim Erwerb von Grundbesitz, also Immobilien, anfällt. Ihre Höhe ist in jedem Bundesland unterschiedlich. Sie beträgt zwischen 3,5 und 6,5 Prozent des Kaufpreises (Stand 2019). Beim Erwerb einer Eigentumswohnung ist vom Kaufpreis der Anteil der Instandhaltungsrücklage abzuziehen, der auf die Eigentumswohnung entfällt. Warum? Weil der Käufer für diesen Teil seines Kaufpreises quasi einen Geldbetrag erwirbt, keinen Grundbesitz. Gleiches gilt für Einbaumöbel und -küchen etc. Auf den Rest fällt Grunderwerbsteuer an.

Steuersätze für Käufer und Immobilieneigentümer

Die Höhe des Grunderwerbsteuersatzes unterscheidet sich in jedem Bundesland. Seit dem 1. Januar 2006 ist sie Ländersache. Aktuell liegen die Steuersätze zwischen 3,5 und 6,5 Prozent des Kaufpreises. Die geringste Grunderwerbsteuer zahlst Du als Käufer in Bayern und Sachsen mit 3,5 Prozent des Kaufpreises. Am höchsten ist die Grunderwerbsteuer für Dich als Käufer in Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Brandenburg und im Saarland mit 6,5 Prozent.

Grunderwerbssteuer: Kaufnebenkosten einer Immobilie

Exkurs: Die Nebenkosten beim Immobilienkauf. Grundlage der Berechnung ist jeweils der Kaufpreis.

  • Notar und Grundbuchamt circa 1,5%
  • Maklergebühr circa 3-6%
  • Grunderwerbssteuer circa 3,5-6,5%, je nach Bundesland

Beispielrechnung der Kaufnebenkosten. Wir gehen von einer Immobilie im Wert von 500.000 Euro aus:

  • Notar und Grundbuchamt (~1,5%) = 7.500 Euro
  • Maklergebühr (~5%) = 25.000 Euro
  • Grunderwerbssteuer  (Berlin ~6%) = 30.000 Euro
  • Kaufnebenkosten Summe = 62.500 Euro

Bundesländer im Detail

Kosten Tabelle

Wie hoch ist die Grunderwerbsteuer in welchem Bundesland? Für diese Beispielrechnung legen wir einen Kaufpreis von 100.000, 500.000 und 1 Millionen Euro zugrunde.

Stand: 08/2020

Kaufpreis 100.000 Euro

Baden-Württemberg 5,00% 5.000
Bayern 3,50% 3.500
Berlin 6,00% 6.000
Brandenburg 6,50% 6.500
Bremen 5,00% 5.000
Hamburg 4,50% 4.500
Hessen 6,00% 6.000
Mecklenburg-Vorpommern 6,00% 6.000
Niedersachsen 5,00% 5.000
Nordrhein-Westfalen 6,50% 6.500
Rheinland-Pfalz 5,00% 5.000
Saarland 6,50% 6.500
Sachsen 3,50% 3.500
Sachsen-Anhalt 5,00% 5.000
Schleswig-Holstein 6,50% 6.500
Thüringen 6,50% 6.500

Kaufpreis 500.000 Euro

Baden-Württemberg 5,00% 25.000
Bayern 3,50% 17.500
Berlin 6,00% 30.000
Brandenburg 6,50% 32.500
Bremen 5,00% 25.000
Hamburg 4,50% 22.500
Hessen 6,00% 30.000
Mecklenburg-Vorpommern 6,00% 30.000
Niedersachsen 5,00% 25.000
Nordrhein-Westfalen 6,50% 32.500
Rheinland-Pfalz 5,00% 25.000
Saarland 6,50% 32.500
Sachsen 3,50% 17.500
Sachsen-Anhalt 5,00% 25.000
Schleswig-Holstein 6,50% 32.500
Thüringen 6,50% 32.500

Kaufpreis 1.000.000 Euro

Baden-Württemberg 5,00% 50.000
Bayern 3,50% 3.5000
Berlin 6,00% 60.000
Brandenburg 6,50% 65.000
Bremen 5,00% 50.000
Hamburg 4,50% 45.000
Hessen 6,00% 60.000
Mecklenburg-Vorpommern 6,00% 60.000
Niedersachsen 5,00% 50.000
Nordrhein-Westfalen 6,50% 65.000
Rheinland-Pfalz 5,00% 50.000
Saarland 6,50% 65.000
Sachsen 3,50% 35.000
Sachsen-Anhalt 5,00% 50.000
Schleswig-Holstein 6,50% 65.000
Thüringen 6,50% 65.000

Tipp! Wer keine Grunderwerbsteuer zahlen muss

In manchen Fällen bist Du als Käufer von der Grunderwerbsteuer befreit. Das heißt, Du benötigst auch keine Unbedenklichkeitsbescheinigung, um Dich als neuen Eigentümer ins Grundbuch eingetragen zu lassen.

Steuererlass nach Grunderwerbsteuergesetz

Wann Du von der Grunderwerbsteuer befreit bist, regelt das Grunderwerbsteuergesetz (§§ 22 Abs. 1 Satz 2, 3 Abs. 1 GrEStG):

  • Schenkungen
  • Erbschaften
  • Grundstücks- und Immobilienkäufe unter Verwandten ersten Grades (Eltern und Kinder, Großeltern und Enkel, zwischen Ehepartnern oder zwischen eingetragenen Lebenspartner)
  • Grundstückskaufpreis liegt unter 2.500 Euro

Du willst Steuern sparen mit Immobilien?

Steuern in privates Vermögen umwandeln

Erfahre hier, wie man sich auf Kosten des Finanzamtes (legal) Darlehen holt, die man in Eigenkapital und Vermögenswerte umleiten kann. In diesem Modul stelle ich Dir den Steuerspezialisten, Udo Heimann vor, der Dir zu diesem Thema wichtige und spannende Fakten nennt. Viel Spass!

Grunderwerbsteuer nach Bundesland

Im Folgenden findest Du die einzelnen Sätze noch einmal mit Beispielberechnungen für Wohnungen, Eigentumswohnung und Mehrfamilienhäuser in der Region.

Baden-Württemberg (Stuttgart, …)

Bayern (München, …)

Berlin

Brandenburg (Potsdam, …)

Bremen

Hamburg

Hessen (Wiesbaden, …)

Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin, …)

Niedersachsen (Hannover, …)

Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf, …)

Rheinland-Pfalz (Mainz, …)

Saarland (Saarbrücken, …)

Sachsen (Dresden, …)

Sachsen-Anhalt (Magdeburg, …)

Schleswig-Holstein (Kiel, …)

Thüringen (Erfurt, …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Level Steuercoaching

2.500 Unternehmer, Selbständige und Freiberufler haben das Steuercoaching in den letzten 12 Monaten durchlaufen! Teilnehmer, Interviews und Erfahrungen zum NLSC findest Du hier:

Steuercoaching Erfahrungen

Hier kommst Du direkt zum: Steuercoaching

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär – unternehmerische Basics

Auch auf Spotify & Google Play verfügbar…

Dein Schlüssel in die Steuerwelt – die wichtigsten Fachbegriffe leicht erklärt Zum Kurs

Zum Lexikon

Immobilienbegriffe verständlich, kurz und bündig erklärt. Auch als praktischer Download für Unterwegs.

Zum Lexikon

Podcast abonnieren

Häufig gelesen

Neu im Blog