Anlage Vorsorgeaufwand – Angaben zu Vorsorgeaufwendungen

Die Anlage „Vorsorgeaufwand“ ist ein zusätzliches Formular, das im Rahmen der Einkommensteuererklärung ausgefüllt werden kann, wenn bestimmte Versicherungsbeiträge – vorrangig die Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung betreffend – berücksichtigt werden sollen. Zurück zur Übersicht: Steuererklärung Formulare.

Coaching Tipp! Next Level Steuercoaching - Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco. Für Unternehmer, Selbstständige und Angestellte, vom Anfänger bis zum Profi, hier bekommst Du geballtes Expertenwissen! Worauf wartest Du? Lerne, wie das Steuerspiel funktioniert, im Next Level Steuercoaching! Jetzt bewerben: Steuern in privates Vermögen umwandeln.

Formular: Anlage „Vorsorgeaufwand“ – Versicherungen, Inhalte, eDaten

Die Anlage „Vorsorgeaufwand“ ermöglicht Beitragsangaben zu Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung sowie zu anderen Versicherungen. Hierbei können Vorsorgeaufwendungen bis zu den jeweils gültigen Höchstbeträgen berücksichtigt werden. Mit steuerfreien Einnahmen kontextuelle Versicherungsbeiträge werden nicht anerkannt – es sei denn, sie fallen als steuerfreier Arbeitslohn unter das Doppelbesteuerungsab­kommen.

Inhalte & Anordnung der Anlage „Vorsorgeaufwand“:

  • 1. „Beiträge zur Altersvorsorge“ – Zeilen 4-10
  • 2. „Beiträge zur inländischen gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung“ – Zeilen 11-22
  • 3. „Beiträge zur inländischen privaten Kranken- und Pflegeversicherung“ – Zeilen 23-30
  • 4. „Beiträge zur ausländischen gesetzlichen oder privaten Kranken- und Pflegeversicherung“ – 31-36
  • 5. „Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse“ – Zeilen 37-39
  • 6. „Als Versicherungsnehmer für andere Personen übernommene Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge“ – Zeilen 40-44
  • 7. „Weitere sonstige Vorsorgeaufwendungen“ – Zeilen 45-50
  • 8. „Ergänzende Angaben zu Vorsorgeaufwendungen“ – Zeilen 51-57

Versicherungsarten & Vorsorgeaufwendungen: Sozialversicherung, Risikoversicherung, Kapitalversicherung

Insgesamt werden neben Beiträgen zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung auch Beiträge im Zusammenhang mit öffentlich-rechtlichen Versicherungs- oder Versorgungseinrichtungen und landwirtschaftlichen Alterskasse berücksichtigt. Ebenso können bestimmte Beiträge zu Risiko- und Kapitallebensversicherung, Lebensversicherung, Haftpflicht- und Unfallversicherung wie auch Arbeitslosen-, Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherung geltend gemacht werden.

Versicherungsbeiträge im Sinne der Anlage „Vorsorgeaufwand“:

  • Arbeitslosenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Kapitallebensversicherung
  • Krankenversicherung
  • Landwirtschaftliche Alterskasse
  • Lebensversicherung
  • Öffentlich-rechtliche Versicherung
  • Pflegeversicherung
  • Rentenversicherung
  • Risikolebensversicherung
  • Unfallversicherung

Im Hinblick auf Maßnahmen zur Altersvorsorge wird unterschieden zwischen der inländischen und ausländischen gesetzlichen Rentenversicherung und berufsständischen Versorgungseinrichtungen, zertifizierten Rentenverträgen – also Rürup- oder Basisrentenverträgen – sowie der landwirtschaftlichen Alterskasse. Im Falle der Riester-Rente ist ein zusätzlicher Sonderausgabenabzug möglich. Mehr hierzu siehe Anlage AV.

Besondere Vorsorgeaufwendungen: Öffentlich-rechtlicher Dienst, Kirche, Kapitalgesellschaft & Co

Die ergänzenden Angaben zu Vorsorgeaufwendungen (ab Zeile 51) gilt für Personen, die vollzeitlich oder zeitanteilig nicht der Rentenversicherungspflicht unterlegen sind. Darunter fallen beispielsweise das Personell des öffentlich-rechtlichen Dienstes und der Kirche, Weiterbeschäftigte und bestimmte Arbeitnehmer von Kapitalgesellschaften, aber auch Studierende und Praktikanten.

Gültigkeitsbereich für ergänzenden Angaben zu Vorsorgeaufwendungen:

  • Beamte
  • Richter
  • Soldaten
  • Geistliche
  • Arbeitnehmer von Kapitalgesellschaften (ohne gesetzliche Rentenversicherung)
  • Studierende & Praktikanten
  • Weiterbeschäftigte & Werkspensionäre mit Altersrente

Änderungen 2019: Neugestaltung, Wegfall von Angaben ohne DSGVO-Zustimmung, eDaten

Inhaltlich und stukturell wurden im Vergleich zum Vorjahr einige Änderungen vorgenommen. Maßgeblich wird auf Angaben, die bereits von mitteilungspflichtigen Stellen elektronisch gemäß Abgabenordung (AO) an die Finanzverwaltung übermittelt wurden – die sogenannten eDaten – verzichtet. Da keine Bindungspflicht vorliegt, ist es weiterhin möglich, an den markierten Stellen eigene Angaben zu tätigen oder Korrekturen vorzunehmen.

Konkrete Änderungen beim Ausfüllen:

  • Verschiebung – Zeile 11 zu 51: Steuerfreie Zuschüsse / Abgabebeiträge / Beihilfen
  • Zusammenführung – Zeilen 40f zu 40: Angaben zur mitversicherten Person
  • Wegfall – Zeile 47: Gesamtbetrag zu Kranken- und Pflegeversicherung (bei fehlender Einwilligung zur Datenübermittlung)

Die Angaben in Zeile 47 (Felder 371 & 471) haben sich aufgrund neuerer Gesetze und Verordnungen erübrigt. Vormals wurde hier der Gesamtbetrag der entsprechenden Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge eingetragen, insofern keine Zustimmung zu einer Datenübermittlung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erfolgt ist. Mittlerweile sind die mitteilungspflichtigen Stellen – unabhängig vom Vorliegen einer Einwilligung- dazu verpflichtet, die erforderlichen Daten ganzheitlich zu übermitteln.

Download & Druckvorlage: Anlage „Vorsorgeaufwand“ (2019)

Hier findest Du die Anlage „Vorsorgeaufwand“ zur Einkommensteuererklärung für das Kalenderjahr 2019 als kostenloser Download im PDF-Format:

Alternativ kannst Du Dir die einzelnen Seiten des Formulars hier anschauen, als Bilddatei speichern oder kostenlos im Papierformat drucken:

Steuererklärung Anlage „Vorsorgeaufwand“ – Seite 1

Steuererklärung Anlage „Vorsorgeaufwand“ – Seite 2

Next Level Steuercoaching 2021: Jetzt bewerben

Auch 2021 haben viele Selbstständige & Unternehmer echte Schmerzen bei ihrer Steuer- & Abgabenlast! Wir haben 3 altbekannte Fachgebiete zu einer völlig neuen Strategie kombiniert, die es Leistungsträgern ermöglicht, Steuern in privates Vermögen umzuwandeln.

Steuern in privates Vermögen umwandeln

Steuern reduzieren und investieren - Lerne, nur mit Köpfchen allein, ein Cashflow-trächtiges Millionen-Vermögen aufbauen und somit Dein Leben immer entspannter gestalten kannst:

Steuercoaching

Die erste Auflage des Buches verschenken wir!

„Reicher als die Geissens“ ist das erste und einzige Wohlstands-Lehrbuch weltweit, das die 43 wichtigsten Erfolgs-Fundamente Schritt für Schritt so inspirierend erarbeitet, dass Du Dich auch ohne Startkapital in 5 Jahren zum Immobilienmillionär transformieren kannst.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Content teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Erstauflage als Taschenbuch schenke ich Dir!

Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien Millionär.


Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Next Level Steuer Coaching 🔥

Lebe in Deutschland, gestalte Deine Steuern wie in Monaco.​

Share on Social Media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Mehr von Alex Düsseldorf Fischer

Weitere Blog-Artikel

Anleger versus Investor

IIP027 Die Offmarket Immobilien Strategie

In diese Podcast Folge bekommst Du einen kleinen Einblick in die grundlegende, übergeordnete Offmarket-Immobilien-Strategie. Du wirst erfahren, wie es überhaupt möglich ist an supergünstige Schnäppchen-Immobilien zu kommen, die 30%